ZDF-Eklat! Björn Höcke (AfD) bricht Interview ab - Rhetorik Analyse

Der AfD-Politiker Björn Höcke bricht ein Interview für ZDF Berlin direkt ab - Welche Rhetorik verwendet wird, zeige ich euch in dieser Analyse!
Hier ist das EMPFOHLENE BUCH ➜ amzn.to/2I3itZg (wenn du auf das Cover klickst, kannst du dir das Inhaltsverzeichnis ansehen)
Alle Infos zur RedeFabrik ➜ redefabrik.net (Seminare, Kurse, Campus etc.)
Premium Videokurse ➜ redefabrik.teachable.com/
Komplettes Interview: www.zdf.de/nachrichten/heute/zdf-interview-mit-bjoern-hoecke-100.html
DIE BESTEN BÜCHER ZUR KOMMUNIKATION & RHETORIK:
Ein kostenloses Hörbuch deiner Wahl ➜ amzn.to/2G0p8Uv
Meisterkurs Rhetorik ➜ amzn.to/2I3itZg
Menschen lesen ➜ amzn.to/2GdzmAM
Argumentieren unter Stress ➜ amzn.to/2mZsxJN
Heikle Gespräche ➜ amzn.to/2IDR5A1
Die Psychologie des Überzeugens ➜ amzn.to/2mi0zUU
Das Nonplusultra der Schlagfertigkeit ➜ amzn.to/2Gaev1j
Menschen gewinnen ➜ amzn.to/2DIZgqI
Methodenkoffer Grundlagen der Kommunikation ➜ amzn.to/2IG46sK
Wie man Freunde gewinnt ➜ amzn.to/2mi5TaS
Einfach mehr Charisma ➜ amzn.to/2IIk99y
DEAL! ➜ amzn.to/2lSmyXp
Charisma fällt nicht vom Himmel ➜ amzn.to/2IIkglu
Das Charisma-Geheimnis ➜ amzn.to/2FZOD4Q
Überzeugt! ➜ amzn.to/2mi2TeS
Talk Like TED ➜ amzn.to/2lSyY1s
Instagram ➜ instagram.com/redefabrik/
Podcast ➜ anchor.fm/benedikt-held (oder bei Itunes/Spotify suchen)
Facebook ➜ facebook.com/RedeFabrik/
Newsletter ➜ redefabrik.net/newsletter/
Twitter ➜ twitter.com/RedeFabrik
Wenn ihr die Amazon-Links verwendet, unterstützt ihr mich und zahlt natürlich den gleichen Preis. (Ich bekomme eine Provision, die ansonsten an Amazon gehen würde.)
Intromusik: floatinurboat - Spirit of Things [NCS Release]
de-visions.com/detail/video-LY1ik-Do_MU.html

Video herunterladen

KOMMENTARE

  • 5:10 Wie er sich über sein Buch freut. Wie ein kleiner Lausbub, der was ausgeheckt hat... ist mega stolz auf sein Werk. Ich sollte es lesen, wenn soviel Herzblut drinsteckt. ;)

    Bane BouffierBane BouffierVor 13 Stunden
  • Auf so ein linkes Spiel sollte man als rechter nicht reinfallen. Entweder man kann die Zitate nicht richtig unterscheiden und stellt so Höcke und Hitler auf eine Ebene. Oder man unterscheidet gut was bedeutet das man beide Bücher studiert hat. Die wenigsten Menschen können einzelne Buchzitate den Büchern zuordnen. Am besten nicht drauf einlassen.

    Mr.EMr.EVor Tag
  • Schade, dass du nicht die letzte Minute des Interviews analysiert hast. Meiner Meinung nach der interessanteste Teil..

    Best OfBest OfVor Tag
  • Es gibt gerade in Bezug auf die rhetorischen Möglichkeiten ganz gewisse Vorraussetzungen die hier auch erfüllt waren. Herr Höcke hatte den Zeitpunkt für dieses Interview selbst festgelegt. Er hätte dieses auf einen Tag legen können an dem er anderweitig nicht zu sehr vor dem Interview beschäftigt gewesen wäre. Stattdessen entschied er sich dieses Interview an einem viel beschäftigten Tag direkt im Anschluss einer 5 stündigen Verhandlung zu geben in der er zuvor noch sass. Dieser Umstand war die argumentative Basis dafür das er einen Rhetorischen Rahmen setzen oder ein bereits vorgegebenen in der Art umdrehen konnte wie er es tat. Herr Höcke hatte Tage vielleicht sogar wochen lang zeit sich auf das Interview vorzubereiten , die Themen dieses waren ihm vorab bekannt. Anhand Herr Höckes ruhigen auftreten kann man auch erkennen das er im vorwege sich bereits darauf vorbereitet hat. Seine Einforderung von Verständnis das er auf einige Fragen nicht eingehen kann weil er bis eben noch in einer 5 stündigen Verhandlung sass und sich daher nicht vorbereiten konnte war in der Tat ein Trick. Seine Rhetorik und Körpersprache im Interview spiegelt nicht einen unvorbereiteten spontan durch gewisse Fragen überaschten oder gar überforderten Menschen wieder. Sondern einen abgeklährten souveränen Charakter der nach Plan vorgeht und daher auch ruhig bleibt in seiner Art und die seiner Antworten und Argumente. Die Äusserung das dieses Interview konsequenzen hätte kommt ersteinmal da im ruhigen ton geäussert nicht sonderlich bedrohlich herüber. Die Reaktion Herr Höckes auf die Frage ob dies eine Drohung darstellen soll kommt allerdings unterschwellig doch einer Einschüchterung gleich denn er Antwortet wenn auch weiterhin im ruhigen Ton das er ja vielleicht doch noch in Deutschland irgendwann ein höheres Amt bekleiden könnte. Den Satz : Und dann würde man sehen was passiert bzw. dann passiert was! Diesen Satz spricht Herr Höcke zwar nicht aus doch er bleibt bewusst angedeutet. Zudem betont Herr Höcke im ruhigen Tonfall mit einer verständnis einfordernden Mimik und Gestik das er auch nur ein Mensch seih und generiert auch dadurch wieder eine gewisse Opferhaltung. Man merkt Herr Höcke an das er in diesem Interview ganz bewusst auf martialische Gesten und energisch laut aggressiven Tonfall verzichtet sowie eine gewisse bedachte Wortwahl nutzt , sich ganz weich um Verständnis ringend gibt. Dieses untypische Auftreten von Herrn Höcke deutet darauf hin das er vorab durch einen Coach bzw. Berater gebrieft und auf das Interview vorbereitet wurde.

    Sebastian KronfeldSebastian KronfeldVor Tag
  • Buch gekauft!!! Bin super gespannt darauf :))))

    Misanthropischer PhilanthropMisanthropischer PhilanthropVor 2 Tage
  • Wann kommt zu deinem Buch das hörbuch raus?

    Danzel TeikteDanzel TeikteVor 2 Tage
  • Bernd Höcke* Ja ich weiß der ist schlecht

    Ich bin‘s TimIch bin‘s TimVor 3 Tage
  • Höcke ist Neonazi und nicht dumm, genau das macht ihn gefährlich.

    Knut HansenKnut HansenVor 3 Tage
  • Heul Leiser bernd

    Wie geht es euch HalloWie geht es euch HalloVor 3 Tage
  • ZDF-EkeI

    PerfectWorldClubPerfectWorldClubVor 3 Tage
  • Benedikt, hervorragende Analyse! Darf ich eine kleine Kritik an der Zusammensetzung der Farben Ihrer Kleidung ausdrücken? Es ist vielleicht modern, aber der Mittel graue Anzug und die dunklere, blaue Krawatte - irgendwie mag ich es nicht! Aber dies ist nur meine unbedeutende Meinung

    Elke LewandowskiElke LewandowskiVor 5 Tage
  • Eine sehr gute und sachliche Analyse! Und schön zu sehen dass die Aussagen von Björn Höcke hier neutral rhetorisch betrachtet werden! Und tatsächlich, meiner Meinung nach ist ihm das Interview aus rhetorischer Sicht gut gelungen.

    PaulPaulVor 5 Tage
  • analysierst du auch dein clickbait thumbnail?

    aeretonaeretonVor 7 Tage
  • Danke Benedikt!

    Chantal von HeuteChantal von HeuteVor 7 Tage
  • Sehr guter Beitrag. Ich hatte das Interview vorher gesehen und muss sagen Höcke kam für mich sehr sympatisch rüber.

    Herbert seidlerHerbert seidlerVor 8 Tage
  • Er war emotional so mitgenommen, daß er beinahe geweint hat, der Bernd.

    Nina PorrasNina PorrasVor 9 Tage
  • Er heißt Bernd!!!

    David BacarDavid BacarVor 9 Tage
    • Heute? In welcher show?

      Michael HellMichael HellVor 2 Tage
    • @Michael Hell Doch, ich habe es doch in der Heute Show gesehen xD

      David BacarDavid BacarVor 2 Tage
    • Nein

      Michael HellMichael HellVor 2 Tage
    • @Michael Hell Höcke heißt mit Vornamen Bernd!!!

      David BacarDavid BacarVor 2 Tage
    • Nein, Benedikt

      Michael HellMichael HellVor 3 Tage
  • Bernd hat fertig.☠🤣

    FreìbeuterFreìbeuterVor 10 Tage
    • Flasche leer

      G HaaseG HaaseVor 7 Tage
  • jaa...gefährliche Rhetorik...So richtig Rattenfängermässig ...Der kann rhetorisch gut sein wie er will : den erkenne ich in jedem Schafspelz

    Sakina902Sakina902Vor 11 Tage
  • Ein Hitlerjunge vor einem Bücherregal...🤷🏽‍♂️

    Rohit SoodRohit SoodVor 11 Tage
    • Aber ein fescher Burrrrsche der Benni!

      G HaaseG HaaseVor 7 Tage
  • Das Video hätte gerne etwas länger sein können:) Danke^^

    TheWindWaker134TheWindWaker134Vor 12 Tage
  • Aber er heißt doch Bernd! ;)

    FlubberFroschFlubberFroschVor 12 Tage
    • Nein, Benedikt.

      Ingmar BurghardtIngmar BurghardtVor 9 Tage
  • Höcke is ganz nett eigentlich

    Diamond JasperDiamond JasperVor 12 Tage
  • Du meinst wohl Bernd Höcke.

    dis membereddis memberedVor 13 Tage
    • Faschist Höcke. Neutral betrachtet, darf man das unter Würdigung der Gesamtumstände seiner Äußerungen sagen. Gerichtlich neutral bestätigt.

      Martin KremmelMartin KremmelVor 11 Tage
  • Habe den Eindruck dass dieser ganze beef und der einseitige Journalismus der Presse und aller Parteien, außer der AfD, gerade dieser zuspielt. Ich fand den Vergleich mit Hitler vollkommen unpassend, da geht man ja schließlich schon in eine vorurteilende Richtung und dass doe Presse die AfD schon seit langem als Feindbild benutzt macht mich aggresiv obwohl ich eher links bin! Das sind doch auch nur Menschen und nur weil ich ein paar gute Reden von denen höre heißt dass nicht gleich dass ich se wähle. Journalismus muss unparteiisch und offen da rangehen. Dieses Interview war miserabel und Höcke hat die Herren in den Arsch getreten...der Björn hahaha Aber er klingt ab und zu schon wie ein Adolf xP

    Boru TaichoBoru TaichoVor 13 Tage
  • Uiuiui die Ärmel sind viel zu groß von dir 😔

    bozo ivanovicbozo ivanovicVor 13 Tage
  • Höcke spricht von "seriös".Genau mein Humor :)

    Wie Du mir,so ich DirWie Du mir,so ich DirVor 13 Tage
  • Verstehe hier manche User nicht. Man muss man doch nicht denken, um zu erkennen wie Höcke unehrlich ist? Wenn er Wörter wie "Entartung", Keimzelle des Volkes, Parasit, etc. verwendet, dann ist das ganz klar worauf er hinaus mag. Auch wenn er von seiner Rassenlehre anfängt und uns erklärt wie der afrikanische Ausbreitungstyp den europäischen Platzhaltertyp in die Ecke drängt. Er redet da nicht von Biologie, sondern benutzt ganz klar und gezielt diese Sprache/Wörter, um zu polarisieren und auch eben den NS-Sprachgebrauch wieder saloonfähig zu machen. Wer da seine Augen schließt und son shit verteidigt, wobei es ganz klar ist, dass Höcke sich mit jeden Argument einfach rausreden mag, sollte sich mal selbst an die Nase fassen und fragen wie lange man son Inhalt noch verteidigen kann. Den inhaltsmäßig ist das einfach echt gar nix und wenn man jetzt nur noch auf Rhetorik setzt, dann sehe ich da nix Gutes für die Zukunft.. Damit will ich nicht sagen, es ist alles gut, was auf dieser Welt passiert, aber nonsense verteidigen ist nicht besser.

    Kevin AmannKevin AmannVor 14 Tage
    • Das sind die AFD Bots

      Wie Du mir,so ich DirWie Du mir,so ich DirVor 13 Tage
  • Du verwendest das Wort "quasi" ziemlich oft. Weniger Füllwörter ;) Kein Hate, nur ein kleiner Tipp.

    Robin KranRobin KranVor 14 Tage
  • Mann, was ist denn bloß mit unserem Bernd los?

    Nikolaus ZNikolaus ZVor 14 Tage
    • Das sieht gar nicht gut aus...

      Luise SchneidetLuise SchneidetVor 14 Tage
  • Der Mann heißt Bernd! Akzeptiert das doch endlich mal. Der arme Mann.

    Mr MoustacheMr MoustacheVor 15 Tage
  • Er heißt BERND höcke

    SupertatzeSupertatzeVor 15 Tage
  • Endlich mal ein neutraler Analytiker! Klasse und danke!

    Andre Bergfried v. TrutzburgAndre Bergfried v. TrutzburgVor 15 Tage
  • Hmm, jetzt wollte ich mir das Buch bestellen, Lehmanns zeigt an, das Buch sei z. Zt. not available. Und bei Amazon muss ich nicht ständig bestellen. Schade.

    dieter hermanndieter hermannVor 16 Tage
  • Fand deine Videos sonst immer gut. So oft, wie du Bernd Höcke hier im Video aber lobst, ist mir das zu viel. Du sagst, man soll den Inhalt bitte von der Form trennen. Als guter Kommunikationstrainer solltest du wissen, dass das im Alltag nicht möglich ist, da beides Hand in Hand geht. Die Technik, mit einer "elaborierten poetischen Sprache" strammrechte Inhalte den Leuten schmackhaft zu machen, noch als "rhetorisch brilliant" zu loben, halte ich für ungeheuerlich. Du verhilfst diesem Menschen zu noch mehr Popularität und verharmlost seine Inhalte (da du sie ausblendest). Für mich nicht vertretbar, daher ein Daumen runter & Respekt bei mir verloren.

    Peter MüllerPeter MüllerVor 16 Tage
    • Peter Müller Ok

      Le oLe oVor 15 Tage
  • bernd... der man heisst bernd

    TruxusTruxusVor 16 Tage
  • Dass die And kacke ist wissen wir alle... Aber eins muss man Höcke lassen - der Typ ist ein Profi wie uns Benedikt zeigt (gut um einfache Menschen zu manipulieren). Danke dir dafür

    Erhan SErhan SVor 16 Tage
  • Die Einordnung des journalistischen Vorgehens als framing / rhetorisches Stilmittel finde ich ganz nett (niveauvoll wie jüngst zur Tagesschau die Filmung des Hosenstalls eines AfD Politikers) und möchte ein neuartiges Stilmittel dagegen vorschlagen: Kompletter Ablehnung von Interviews mit diesen Qualitätsmedien.

    Der HausfreundDer HausfreundVor 16 Tage
  • Bin kein Freund der AfD, aber schön dass das hier so sachlich bleibt.

    Rhinou/jakey888Rhinou/jakey888Vor 16 Tage
  • Wenn es in dem Video nur um die Inhalte geht, verstehe ich den Titel nicht! Warum steht dort "(AfD)", wenn es nicht um die politischen Inhalte geht? Das macht keinen Sinn.

    Takeo TakeshiiTakeo TakeshiiVor 16 Tage
  • Ich hätte es sehr wichtig gefunden, dass auch das Ende des Interviews mitanalysiert wird, gerade da der Titel auf das Ende anspielt.

    DomonnokDomonnokVor 16 Tage
    • So kann man leider doch die Neutralität in Frage stellen. Schade, dass du keinerlei Stellung zu deinen Kommentaren beziehst.

      DomonnokDomonnokVor 3 Tage
  • Ich bin froh das Hitler in dem Beitrag vorkam. Sonst wäre ich als alter Kraut enttäuscht gewesen :) Herrlich! Ja die bringen jede Woche auf allen Kanälen gefühlte 50 Berichte die Woche über Hitler! Irgenwie scheinen die Medienvertreter echte Hitlerfans zu sein, fast wie süchtige die wohl denken ein Tag ohne Hitler ist ein verlorener Tag! "Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk; und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation. " Höcke, Hilter oder doch Himmler? Nein ist hier von den "NaZi!" Ernst Thälmann (1886 - 1944) war während der Weimarer Republik der Führer der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD).

    D. HartmannD. HartmannVor 16 Tage
  • Kanal soeben abonniert. LG Kai

    Nordbiene - Dunkle Biene und NaturNordbiene - Dunkle Biene und NaturVor 17 Tage
  • Er heißt *Bernd* Höcke!

    ????Vor 17 Tage
    • Nein, Benedikt

      Michael HellMichael HellVor 3 Tage
    • @Magnus Nene,genau so ist es richtig.Er heisst Bernd.Weiss doch jeder :)

      Wie Du mir,so ich DirWie Du mir,so ich DirVor 13 Tage
    • Comedy Genie. Jetzt mal ehrlich, egal was man von der AfD hält, denkt euch mal neue Jokes aus.

      MagnusMagnusVor 17 Tage
  • ich habe mir das gesamte video angesehen und ich empfand es als mediale hinrichtung. das interview wurde durch die einleitenden videos mit sehr suggestiv gehaltenen befragungen schon im grundkontext vorgespannt. da kann man gleich das banner einblenden: "interview mit einem ganz bösen menschen". sowas hätte man sich mit vertretern anderer parteien so nicht erlaubt - z.b. frau Merkel mit ihren zitaten von vor 20 jahren zu konfrontieren... ich glaube, dass im vorhinein schon einiges fehlerhaft kommuniziert wurde bzw. der rahmen des interviews einfach nicht hinreichend detailgenau festgelegt wurde. und ja, ich glaube auch, dass sich herr Höcke im rahmen seiner möglichkeiten gut geschlagen hat.

    rprpVor 17 Tage
  • Im Titel ist sein Name falsch geschrieben.

    BlindfishBlindfishVor 17 Tage
  • Danke an Euch, kann man gut in Alltagssituationen gebrauchen.

    Susan StingerSusan StingerVor 17 Tage
  • So neutral berichtet und analysiert wird hier gar nicht. Ich finde es auch fatal, ihn so für seine Rhetorik zu loben, ohne in irgendeiner Weise auf seine Inhalte einzugehen. Manche Zuhörer merken das nicht, sondern registrieren nur, das Höcke das toll macht, geschickt ist, ruhig bleibt , usw. Was hängen bleibt "Toller Mann". Während er in anderen TV-Auftritten und Veranstaltungen durchaus laut wird... ...Ich stimme auch nicht in allen Punkten zu, daß Höcke hier rhetorisch so einiges geleistet hat. Nein, denn wäre er richtig rhetorisch geschickt, hätte er ja wohl die Kontrolle über das Gespräch gehabt und hätte das Interview nicht abbrechen müssen!!!

    Sonja HeiermannSonja HeiermannVor 18 Tage
  • Wie du strahlst als du dein Buch vorstellst 🤩👍 Wir haben es längst bestellt, aber die Lieferung verzögert sich 😬 bist wohl zu begehrt 😃

    Anders GehtsdochauchAnders GehtsdochauchVor 18 Tage
  • Warum dieses Titel-Bild des - ansonsten wie immer gut gemachten - Videos? Meines Erachtens pures Clickbaiting. Das hättest Du bei dem sehr guten und allgemein anerkannten Content nicht nötig. Schade.

    Its MeIts MeVor 18 Tage
  • Joa. Mehr Freiheit ist gut. *Nickt ein wenig

    Comment PantherComment PantherVor 18 Tage
  • hier das gesamte interview: de-visions.com/detail/video-YfTo4jgPveE.html

    Daniel W.Daniel W.Vor 18 Tage
  • Wer ist bernd höcke?

    Dany TargaryenDany TargaryenVor 18 Tage
    • You achieved comedy

      MagnusMagnusVor 17 Tage
  • Benedikt ist wohl der einzige DE-visionsr, der neutral über die AfD berichtet, gefällt mir !

    RavenAngelRavenAngelVor 18 Tage
    • Keine Antwort ist auch eine Antwort..

      Martin KremmelMartin KremmelVor 6 Tage
    • Ob Sie das wohl noch so sehen würden, wäre er zu dem Schluß gekommen, Höcke habe durch den Abbruch des Interviews eine Bankrotterklärung abgegeben (was sachlich ebenso stimmt?) Oder gilt für Sie: Nur positive Analysen über die AfD sind genehme/neutrale Analysen?

      Martin KremmelMartin KremmelVor 11 Tage
  • Björn Höcke ist echt sympathisch😊 de-visions.com/detail/video-v2ezyrGm3Mk.html

    Benjamin LBenjamin LVor 19 Tage
  • *Bernd

    LugmillordLugmillordVor 19 Tage
  • Sehr gut analysiert, nicht nur neutral, sondern auch wie so oft mit hoher Fachkompetenz. Vielen Dank :D Ich bin mir nicht sicher, ob es mir nur so vorkam, aber ich hatte mal wieder den Eindruck, dass beide Seiten sehr polemisch vorgingen. Das ist etwas, was mich schon lange an Politikern und Journalisten stört: es wird immer weniger differenziert und immer mehr verallgemeinert, selbst bei sogenannten seriösen Medien. Da stellt sich mir oft die Frage, was ist heute noch seriöser und sachlicher Journalismus? Ich sehe da kaum etwas von.

    Mo UngarMo UngarVor 19 Tage
  • Die Medien sollten mal lernen, Personen neutral zu behandeln. Und nicht immer Leute vorzuführen. Es geht doch eigentlich nur um Information und nicht um Personen. Bewertet die Leute doch mal an ihrer Leistung und nicht an der politischen Meinung.

    ömapalöma plankaömapalöma plankaVor 19 Tage
  • wäre schon wenn Journalisten sich um Neutralität bemühen würden

    Martin PanMartin PanVor 19 Tage
  • Dass der Höcke sich rhetorisch gut geschlagen hat ist nicht wirklich das Ungewöhnliche oder Überraschende an diesem "Interview". Das wirklich Außergewöhnliche liegt darin, dass der Name "des Journalisten" kein einziges mal genannt wird und er auch nie im Bild erscheint. Warum das so ist? Das kann sich jeder selbst überlegen!

    Temporary HumanoidTemporary HumanoidVor 20 Tage
  • Der hirnlose Bernd Höckenkreuz von der NSDAfD ist ein Vollidiot!!! LOL!!!

    ----Vor 20 Tage
  • Jetzt kauf ich mir mal dein Buch!

    OLIVER SchulteOLIVER SchulteVor 20 Tage
  • Der Mann heißt Bernd!!!!

    Henrik ScheuerHenrik ScheuerVor 20 Tage
    • fjedn!

      Anders GehtsdochauchAnders GehtsdochauchVor 18 Tage
  • Ich mag deine Videos echt gerne, aber 22 Euro für dein Buch in der Kindle Version kann und will ich mir nicht leisten. Schade.

    Tim EckTim EckVor 20 Tage
  • Berndolf Höckler ist schon ein guter Redner

    Vhs ChorizoVhs ChorizoVor 21 Tag
  • Er war wirklich verflucht souverän und sogar fast brillant! Traurig, wenn man schaut, was und wie(!) in den populären Medien darüber geschrieben wird!

    HeikoHeikoVor 21 Tag
    • brillant 🤣🤣🤣🤣🤣 nee ich kann nicht mehr sorry

      Anders GehtsdochauchAnders GehtsdochauchVor 18 Tage
  • Ich bewundere die Neutralität, und dass er sich strikt an sein Fachgebiet hält, sehr. Ich als Wissenschafter orientiere mich an Fakten, er darum, wie man diese Verpackt. Fakt ist, dass Höcke eine pure "Mimimimi" Show abzieht, aber auch, dass er diese, da ist Benedikt in seinem Element, nicht so leicht erkennen lässt. Kommunikation heißt eben auch Ablenkung und Täuschung, darin ist Benedikt ein Meister, was keine persönliche Kritik sein soll, sondern ein Lob auf seine Fähigkeiten in seinem Fachgebiet

    Christoph KuppingerChristoph KuppingerVor 21 Tag
    • Vielen Dank!

      RedeFabrik - Kommunikation & CharismaRedeFabrik - Kommunikation & CharismaVor 21 Tag
  • Interessant und informativ dargestellt. :) Kommt da noch eine Analyse der zweiten Hälfte des Interviews? War ein bisschen irritiert, dass dieses Video nur so kurz war. War auch über deine Analyse von Höckes Körpersprache über das Ende des Interviews gespannt.

    Open_ windowOpen_ windowVor 21 Tag
  • Mir fehlt hier eine Sache: Die Analyse Höckes deutlich sichtbaren Emotionen im Original, was ja sicher auch untrennbar mit starker Rhetorik verbunden ist - er war kurz vorm heulen und deshalb hat sein Pressesprecher das Interview abgebrochen und wollte auch nicht, dass es ausgestrahlt wird, weil er einfach schwach wirkt, so stark seine Worte auch immer sein mögen. Er mag zwar verbal professionell argumentiert haben - er stand jedoch selbst nicht hinter dieser verkopften Argumentation, die er sich für solche Momente zurechtgelegt hat, sondern war in die Ecke gedrängt, weil er natürlich wusste, dass der Reporter auf genau das anspielt, was er tatsächlich tut: Nazi-Rhetorik nutzen, um Bauernfängerei zu betreiben. Auch die Drohung am Schluss, dass er mal ne wichtige Rolle in Deutschland spielen könnte, ist arrogante Selbstüberhöhung und daher völlig unsouverän.

    Lars XLars XVor 21 Tag
    • @Don X-Ray Ich verstehe gar nicht, wie man das anders sehen kann. 🤷🏻‍♂️

      Lars XLars XVor 21 Tag
    • Endlich mal jemand, der das genau so sieht wie ich.

      Don X-RayDon X-RayVor 21 Tag
  • Bei 5.40 hat Höcke es sehr gut gemeistert.

    Generation YGeneration YVor 21 Tag
ZDF-Eklat! Björn Höcke (AfD) bricht Interview ab - Rhetorik Analyse