Was wäre, wenn es die DDR noch gäbe?

Seit knapp 30 Jahren ist Deutschland wiedervereinigt, die Deutsche Demokratische Republik (DDR) ist Geschichte. Was wäre aber, hätte es diese Wiedervereinigung nie gegeben? Wie würde es in den beiden Deutschlands heute aussehen? Darum geht es in diesem Video.
Der Instagram-Account @mrwissen2gogeschichte - instagram.com/mrwissen2gogeschichte
... und der DE-visions-Kanal dazu - de-visions.com/pass/UCsVWpmoRsNAWZb59b6Pt9Kg
Die Geschichte der DDR bei der Bundeszentrale für politische Bildung - www.bpb.de/geschichte/deutsche-einheit/deutsche-teilung-deutsche-einheit/43650/ddr-geschichte?p=all
Das erwähnte Essay im Magazin "Der Spiegel" von Henrik Müller über ein "Europa ohne Deutsche Einheit" - www.spiegel.de/wirtschaft/henrik-mueller-ueber-ein-europa-ohne-deutsche-einheit-a-1054892.html
Der Alltag der Sowjetsoldaten in der DDR - www.mdr.de/zeitreise/artikel94768.html
Zahlen und Daten des Instituts für Wirtschaftsforschung zur "Maurer in den Köpfen" - www.ifo.de/DocDL/sd-2018-21-rainer-etal-ostdeutsche-westdeutsche-2018-11-08.pdf
► Mein Kanal gehört zu funk, dem Netzwerk von ARD und ZDF. Weitere Infos:
DE-visions: de-visions.com/nameof-funkofficial
funk Web-App: go.funk.net
funk bei Facebook: facebook.com/funk
Impressum: go.funk.net/impressum
Kostenlos abonnieren - de-visions.com/nameof-mrwissen2go
Mein Twitter-Account - twitter.com/MrWissen2Go
Mein Instagram-Account - instagram.com/mrwissen2go_
Hier findet ihr mich bei Facebook - facebook.com/wissen2go
Alle in diesem verwendeten Videos, Fotos, Grafiken und sonstige Bilder habe ich über die Google-Bildersuche für lizenzfreies Bildmaterial gefunden. Sie sind zur Wiederverwendung freigegeben. Sollte dir auffallen, dass eine Kennzeichnung falsch und ein Foto/ eine Grafik/ ein Bild doch nicht lizenzfrei ist, melde dich bitte umgehend bei mir, damit ich mich um die Klärung der Rechte kümmern kann.
Thumbnail-Designer: David Weber.
Animationen: finally-studio

Video herunterladen

KOMMENTARE

  • An alle, die anmerken, dass Berlin auch geteilt war: Das stimmt natürlich. In dem Video sage ich ja auch, dass die Mauer quer durch die Stadt ging. Hier haben wir es uns bildlich vielleicht einen kleinen Tick zu einfach gemacht. :)

    MrWissen2goMrWissen2goVor 9 Tage
    • @Money-Gucci-Bitches Da fällt Dir wohl nichts zu ein?

      Christa SchachtChrista SchachtVor 2 Tage
    • @Christa Schacht keine Lust mit Hauptschülern zu diskutieren...bye

      Money-Gucci-BitchesMoney-Gucci-BitchesVor 2 Tage
    • @Money-Gucci-Bitches Welche Wiedervereinigung? Du scheinst auch nicht ganz helle zu sein. Was haben denn die Obdachlosen und die Arbeitslosen von dem Reichtum? Aber die sind ja selber schuld an ihrem Elend.

      Christa SchachtChrista SchachtVor 2 Tage
    • @Christa Schacht so ganz helle bist du auch nicht oder? Die BRD war eines der reichsten Länder der welt. Die Arbeitslosigkeit war extrem niedrig. Und die D mark war sehr stark. Die Wiedervereinigung hat uns 2 Billionen Euro gekostet.

      Money-Gucci-BitchesMoney-Gucci-BitchesVor 2 Tage
    • In der DDR befindet wir uns doch momentan, in der DDR 2.0. Somit scheint sie noch zu existieren. Die Farbe hat sich geändert, aber nicht das Profil. Köstlich Mirko, hab mal wieder über deinem seriösen Beitrag herzlich 🤣😂🤣. Willkommen im NWO-FUNPARK mit einem Eingang, aber keinen Ausgang. Shakespeare war ein Scheißdreck, gegen das "reale" Leben. Ich bepiss mich gleich, vor 🤣😂🤣. Man ist der Großteil der Menschheit dämlich. Ja liebe Herde die Hirten mit Hunden, werden euch mit "alles nur Zufall" erfolgreich in die Zukunft führen.

      Oliver SeidelOliver SeidelVor 3 Tage
  • Ich halte es da mit dem SED-Ideologen Kurt Hager: "Eine kapitalistische DDR hat neben einer kapitalistischen BRD keine Existenzberechtigung." Das sagte er um 1986! Ansonsten, wäre die DDR geblieben, gäbe es da siwas wie die PiS, Orban und andere rechte und fremdenfeindliche Populisten. Vielleicht schlimmer als in den Visagrad-Staaten. Und oft ist die Mentalität anders. Man merkt es getade in Foren sowohl bei Diskutanten als auch Admins. Sofort wird beleidigt und gesperrt, wenn eine Ansicht denen verquer läuft. Selbst bei meinen eigenen Vereinen oder Partei. Das ist oft irre. Ein Westadmin hat mich noch nie irgendwo gesperrt! Ostadmins schon zu Hauf. Aber gut gemachtes Video.

    Manni VormelkerManni VormelkerVor 7 Stunden
  • Ich bin aufgewachsen mit dem Gefühl "es gibt ein Deutschland, die Teilung ist Geschichte" und so habe ich das auch lange empfunden. Tatsächlich gab es in meinem Kopf eher eine kleine "Teilung" zwischen Deutschland und Bayern. Einfach weil ich als Deutscher aufgewachsen bin und ein Bundesland für mich nur Verwaltungskram war und die Bayern bei mir immer als sehr stolz drauf aus Bayern zu kommen ankamen. Das habe ich nie verstanden. Doch mit etwas Sorge beobachte ich, dass die aktuellen Geschehnisse, die gerade auch mit der AfD und anderen mir eher unangenehmen Ideologien (um es mal weich auszudrücken) zu tun haben und medial sehr mit dem Osten in Verbindung gebracht werden, anfangen im Gefühl ein Mäuerlein zu errichten (wobei dieses glaube ich etwas weiter östlich steht, Thüringen z.B. wäre noch auf "meiner Seite" des Mäuerchens momentan) und das passt mir gar nicht. Mal schauen, wie das alles noch weitergeht und ich hoffe sehr, dass es gelingt die Teilung im Kopf nicht wieder gedeihen zu lassen, sondern dass diese mit der Zeit ausstirbt (entschuldigt die etwas makabere Formulierung).

    NicoVIIINicoVIIIVor 14 Stunden
  • Ich bin zwar nicht aus Deutschland, aber trotzdem immer sehr interessiert gewesen in der Deutsch Deutsche Geschichte. Interessant fuer mich ist dass bei einer keiner Wiedervereiniging es dann Moeglicherweise nicht diesen verdammt teueren Euro gegeben haette, wie schoen waere dass denn gewesen.

    Peter AchterbergPeter AchterbergVor Tag
  • Nach meinem Wissenstand war die Besatzung durch die Siegermächte für 50 Jahre festgelegt. Ergo hätte die Siegermächte 1995 sowieso abziehen müssen. Es bestünde somit die Möglichkeit, dass die Wiedervereinigung um 1995 hätte stattfinden können. die BRD hätte somit 66Mio DMark eingespart. Ich denke, das die Unzufriedenheit der DDR-Bevölkerung spätestens um 1995 zur Wiedervereinigung geführt hätte.

    Mario DammMario DammVor Tag
  • Habe ich da meinen Namen gehört XD

    Oscar SchmittOscar SchmittVor Tag
  • de-visions.com/detail/video-pJ9ViA5jkwk.html🚨🚨🚨🚨🚨🚨🌋🌋🌋🌋

    ASMZ AZSMASMZ AZSMVor Tag
  • Es wäre nicht so offen zum Rechtsruck gekommen und BRD hätte noch immer die Wiedervereinigung auf ihrer Agenda*

    Unbewegter Erstbeweger*Unbewegter Erstbeweger*Vor Tag
  • Was wäre wenn die Mehrheit der Bürger DDR nach dem Mauerfall bei einem Referendum nach dem Mauerfall gestimmt hätte? Würde die DDR immer noch DDR heißen oder zum Beispiel Republik Deutschland/Deutsche Republik/Republik Ostdeutschland oder etwas anders? Wie würde die Symbole aussehen und wie würden der Staatliche Organisation oder würden die Namen und Symbolisiert einer Dekommunisierung unterzogen werden? (Nationale Volksarmee zu Streitkräfte usw.) Wäre die DDR Politisch- und/oder Militärisch-Neutral? Welche Legislatur würde die DDR dann benutzen? Schon interessantes wie ich finde solche Alternativen Zeitlininen

    TheMarko33TheMarko33Vor Tag
  • solange zwischen Ost und West unterschieden wird, wird die Mauer immer weiter existieren. Bspl. Unterschiede im Lohngefüge, Rentenniveau, Arbeitsplatzangebot, Wohnraumangebot, Freizeitangebot, etc. Wenn unsere Politiker nur ein Fünkchen Interesse an den Menschen in Deutschland hätten, wären diese Unterschiede schon lange ausgeglichen und man könnte mit gutem Gewissen von einem geeinten Deutschland reden. So wie es aber aktuell ist, ist und wird es immer ein geteiltes Deutschland mit all den Unterschieden bleiben.

    schwarzwald72schwarzwald72Vor 2 Tage
    • Du bist ein sehr weiser Mensch obwohl es traurig ist

      Detlef PlexniesDetlef PlexniesVor Tag
  • Ik hoop het niet want dan gaat Nederland weg het land waar het bloed van de martelaren gevloeid heeft Geurt Keuken

    Geurt KeukenGeurt KeukenVor 2 Tage
  • Sehr spannendes Video! Aber es wurde leider nicht über Berlin gesprochen. Das wäre noch wichtig gewesen..

    Metalheads RuleMetalheads RuleVor 2 Tage
  • Seit dem die AfD im Osten so krass gewählt wird, denke ich wieder in Ost und West. Ich wäre auch lieber arbeitslos, als im Osten zu arbeiten und ich habe auch kein Bedürfnis, den Osten zu besuchen. Nicht zuletzt, weil dort eben die Partei gewählt wird, die mich diffamiert und anfeindet. ich würde mich sehr unwohl unter den Menschen dort fühlen. Das ist schade, aber das ist eben genau das, was die Menschen mit so einem Wahlverhalten erreichen.

    GingerjuliGingerjuliVor 2 Tage
    • Die AFD hat unsere Regierung mit ihrer Politik die sie betreiben geschaffen.

      Detlef PlexniesDetlef PlexniesVor Tag
  • Die Mauer existiert nicht nur in vielen Kopfen, man erkennt sie in den meisten Statistiken, Gehalt, AfD-Wähler und viele mehr. bei den meisten Tarifen wird meist zwischen Ost- und Westtarif unterschieden selbst bei der Rente wird zwischen Ost/West unterschieden und monatlich mit den Gehalt wird man durch den Soli erinnert usw.

    da Mei5terda Mei5terVor 2 Tage
  • Das war keine Wiedervereinigung, das war eine Übernahme/Eingliederung.

    Pascal WirtzPascal WirtzVor 2 Tage
  • Vor allem wären dann das Traumpaar Oskar und Sahra nicht zusammen!

    Hans DampfHans DampfVor 2 Tage
  • im kopf wird die vereinigung nie stattfinden wird immer geteilt bleiben

    Rene KrämerRene KrämerVor 2 Tage
  • warum wird ständig mit Polen verglichen

    Rene KrämerRene KrämerVor 2 Tage
  • habe mich nicht danach gesehnt kein geld mehr in der Tasche zu haben

    Rene KrämerRene KrämerVor 2 Tage
  • die mauer ist zwar weg aber das hat nichts zu sagen

    Rene KrämerRene KrämerVor 2 Tage
  • Keinen Euro (?) - wäre vielleicht besser gewesen. Dann müssten wir nicht so viele insolventen Länder unterstützen 🤔

    M. J.M. J.Vor 2 Tage
  • Die heutige Situation der DDR... Gute Frage. Ich bin ja ein nach DDR Kind, aber in Thüringen geboren. Ich würde mir die heutige DDR so vorstellen: Wahrscheinlich noch weniger Lohn als jetzt schon, wir würden immernoch Trabi fahren (wenn auch mit etwas neuerer Technik) und Internet gebe es wohl erst seit ein paar Jahren und da auch nur bis 16.000 Mbits. Persönlich bin ich aber sehr froh das wir wieder ein Deutschland sind, da ich mir einfach - auch durch meine spätere Geburt - nicht vorstellen kann, das es zwei Deutschländer gäbe. Und diese Mauer im Kopf besteht für mich zwar ebenfalls noch, aber nur in Dingen wie Lohn, Rente usw. Ansonsten finde ich das wir locker in vielen Dingen mit den ehem. Westländern mithalten können. Wie z.B. beim Abi, wo wir (Thüringen) seit Jahren mit vorne dabei sind. Jeder hat halt so seine Macken, die gibt es aber in jedem Bundesland. Fazit: Deutschland hört für mich nicht hinter Eisenach auf sondern erst im Saarland an der Französischen Grenze - das drückt es eigentlich ganz gut aus.

    BOS SchlaumeierBOS SchlaumeierVor 2 Tage
  • Wo hat der Moderator das gelesen...bestimmt ein 35 jähriger Politikstudent aus dem Westen. Im Osten gab es keinen Hunger, Migration faktisch nicht vorhanden (Eingliederung der ausländischen Arbeitskräfte keine Wirtschaftsschmarotzerei), sondern Ausbildung für afrikanische Menschen zum Ausbau ihrer eigenen Infrastruktur (Nachhaltigkeit). Die Bundesrepublik war in den 90ern auf dem absteigenden Ast, da war der friedliche Umschwung ein gefundenes Fressen für die westdeutschen Wirtschaftsverbrecher (bis heute ist in Ostdeutschland kein eigenes ostdeutsches DAX Unternehmen vorhanden...so gewollt vom westdeutschen Großkapital). Die Mauer wird nicht von uns geschaffen...nein diese wird den Menschen durch extremes Konkurrenzdenken und vollkommen unfähige Regierungen eingeimpft. Schaut in andere Länder und lernt (siehe Skandinavien und Schottland, dort wird miteinander, nicht gegeneinander. Die Mauer in den Köpfen verschwindet, wenn wir näher zusammenrücken und nicht Ellenbogenmentalität an den Tag legen.

    New OrderNew OrderVor 2 Tage
    • 👍👍👍

      Euphrasine B.Euphrasine B.Vor Tag
  • Also ich bin Leipziger Baujahr 1982, und alle die ich kenne und kannte die älter sind 50+ sagen alle das es in der DDR besser war als heutzutage! Es gab wenig, aber alle waren relativ glücklich und jeder hatte seine Arbeit bis auf die die wirklich nicht wollten.

    GetOn MyLvLGetOn MyLvLVor 2 Tage
  • Wenn die Politiker ihr versprechen gehalten hätten und die Löhne mal angleichen würden dann wären sie fair zum Osten aber so wird der Gedanke Ost West in 100 Jahren noch bestehen. Im Osten wurden sachen hergestellt die nur im Westen verkauft wurden. Bekannte aus dem Westen haben die sachen den im Osten mit gebracht. Ich komme aus dem Westen lebe seit 2 Jahren in Sachsen und höre immer wieder Geschichten von der DDR .

    Na DineNa DineVor 2 Tage
  • Es wäre besser wenn der Westen nicht in den Osten gekommen wäre! Es wäre besser wenn es unser Land DDR noch gäbe! Denn was hat uns der Westen gebracht?! Blühende Landschaften ja nur im Frühjahr wenn alles blüht! Niemanden wird es schlechter gehen was Kohl versprochen hat - von wegen: im Osten geht es sehr vielen Schlechter! Demokratie ist doch in diesem jetzigen Staat nur Scheindemokratie und gibt es nicht! Die DDR war 1000 mal besser! Es darf auch nicht vergessen werden, daß der Westen 1989 am Ende war und nur durch den Beitritt der DDR zur BRD dem Westen besser ging und die Wessis als Heuschrecken in den Osten kamen und sämtliche Betriebe zerstörten um Konkurenz zu verhindern! Selbst nach 30 Jahren sind die Menschen im Osten für die Wessis nur Menschen 2.Klasse!

    Silvia-Juliane DonnerSilvia-Juliane DonnerVor 3 Tage
    • Genau.Damals wurde genauso gelogen wie jetzt

      Detlef PlexniesDetlef PlexniesVor Tag
  • Die wlwirschaft wahre. Besser und wie hatten. Weniger Problem im Westen

    Mark HeinemannMark HeinemannVor 3 Tage
  • Wenn ich Ossis reden höre, muss ich immer an einen Goldfisch denken... :)

    Erol TanriverdiErol TanriverdiVor 3 Tage
    • @FHGam3r179 ASMR Nö, ich komme aus Westdeutschland! Also aus dem Nato-Bereich! Aber ich kenne den einen oder anderen aus dem Osten. Also alles gut. Und meine Smileys sind eigentlich relativ normal. :)

      Erol TanriverdiErol TanriverdiVor Tag
    • @Erol Tanriverdi naja dein Smiley ( :) ) kann man auch anders interpretieren. Kommst du aus Ostdeutschland? Ich schon

      FHGam3r179 ASMRFHGam3r179 ASMRVor Tag
    • @FHGam3r179 ASMR Han isch doch menschens Kind.

      Erol TanriverdiErol TanriverdiVor Tag
    • @Erol Tanriverdi dann musst da dat auch schreiben, min Jung

      FHGam3r179 ASMRFHGam3r179 ASMRVor Tag
    • @FHGam3r179 ASMR Oh je, mach mal die Glotzen uff. Es ist mit Humor zu nehmen, was hier von mir geschrieben war. Aber wenn du kein Humor besitzt, dann tut es mir aufrichtig Leid, dass du dich mit dem Vergleich verletzt oder gekrängt fühlst.

      Erol TanriverdiErol TanriverdiVor Tag
  • 🤡

    ZomboZomboVor 3 Tage
  • Wenn es die DDR noch gäbe, gäbe es noch einen etwas kleineren und freieren Nachbarn, der da einmal umgangssprachlich Westdeutschland genannt wurde. Heute haben wir eine gesamtdeutsche DDR 2.0 mit allen Nachteilen beider Systeme: Bevormundung, Zensur, Diktatur mit korrupten, bürgerfeindlichen und sich selbst bedienenden Linksfaschisten in der Regierung, Wahlbetrug, Paßentzug und Entzug weiterer Bürgerrechte inklusive dem Entzug der Existenz für Systemabweichler, Bespitzelung, bei der sich selbst beide Originale - Gestapo und MfS - verschämt verstecken. Gleichgeschaltete Propagandamedien, eine faschistische Gesinnungsjustiz, Hausdurchsuchungen zum Zwecke der Einschüchterung bis hin zum Verprügeln und Totschlagen der Opfer dieser staatlichen Gewalt kommen auch noch hinzu. Das derzeitige System "BRD" ist letztlich ein linksfaschistisches Drittes Reich, aus dem man fliehen sollte, solange es nocht geht, denn der Merkle-Junta würde ich selbst Mauerbau und Schießbefehl zutrauen.

    Sören SomsabSören SomsabVor 3 Tage
    • Wie Wahr, Wie Wahr.

      Detlef PlexniesDetlef PlexniesVor Tag
  • Oskar Lafontaine war nie Bundeskanzler. Kandidat schon, aber im Video wird dargestellt, dass er Bundeskanzler war.

    Eric NobbeEric NobbeVor 3 Tage
  • Ich würde mir die Mauer zurück wünschen. Weg mit diesen Nazi AFD Ossis. Früher war die BRD besser. Die Ossis haben alles runtergezogen.

    Money-Gucci-BitchesMoney-Gucci-BitchesVor 3 Tage
    • @Money-Gucci-Bitches ich schätze mal du bist soetwas, was man einen volksverräter nennt. dir wünsche ich vom ganzen herzen, dass du von so einem goldstück nen kopf kürzer gemacht wirst. :) übrigens: ich bin kein ossi, allerdings mag ich die osthälfte deutschlands viel lieber, da viel sicherer.

      tthf ddgfdtthf ddgfdVor 3 Tage
    • @tthf ddgfd die sind mir lieber als dreckige Ossis. Weg mit dir

      Money-Gucci-BitchesMoney-Gucci-BitchesVor 3 Tage
    • und die illegale grenzöffnung 2015, wodurch nun millionen messerstecher und vergewaltiger ins land kommen und sich in die soziale hängematte legen zieht das land sicher nicht runter, was?

      tthf ddgfdtthf ddgfdVor 3 Tage
  • was heißt hier, was wäre wenn? die ddr gibt es unter der grünen merkel era doch längst wieder, nur heute in sehr viel schlimmerer form als damals und deutschlandweit.

    tthf ddgfdtthf ddgfdVor 3 Tage
  • Anhand der momentanen Situation in Deutschland, abseits der Tatsache, dass die Mauer nicht mehr steht, muss man als Realist Deutschland politisch immernoch aufteilen. Allein aufgrund des Aktionismus, der durch den Mauerfall noch in den meisten Bürgern vorhanden ist, lassen die sich tendenziell nicht so lange auf der Nase rumtanzen wie wessies. Und ich bin wessie. Wenn momentan noch eine Chance auf einen Regierungswechsel da ist, fällt meine Wahl dann auf einen Impuls durch eben diese Bundesländer. Ich stütze meine Vermutung auf die unterschiedlichen Schulsysteme, welche im Osten eher militärischer Natur waren, wobei uns im Westen dabei hauptsächlich Menschlichkeit und Weltoffenheit um die Ohren gehauen wurde. Aber ein vorbildlicher Kanal, bei sowas seh ich die GEZ gut angelegt. Speziell die Videos zu Trump, du erwähnst wichtige Fakten, die im Mainstream irgendwo "stecken" bleiben. Freut mich, zu sehen, dass es noch objektiven Journalismus gibt.

    OldDirty AuspuffOldDirty AuspuffVor 3 Tage
  • Sorry, aber die von Dir oft wiederholte Vereinigung hat leider grade nicht statt gefunden, sondern lediglich die andere Option des GG, der Beitritt fünf weiterer Bundesländer, wie das Saarland zuvor.

    Karl WinterKarl WinterVor 3 Tage
  • Die Russen sind wir losgeworden die Amis sind immer noch da !! Ramstein muß weg !!!

    Arnd DriesenArnd DriesenVor 4 Tage
    • Die Russen kommen wieder! ^^

      Yujin KamikazeYujin KamikazeVor Tag
    • die Russen haben selber ihre militärische Truppen zurückgezogen. Und zwar das Zeichen des guten Willens den Deutschen gezeigt haben , die Wiedervereinigung zugelassen haben (haben die das überhaupt verdient ? nach 30 millionen umgebrachte Russen im ZW?) Und nun müssen die Russen mit dem Kommentar wie dein rechnen und unter deutsche Sanktionen leiden. Du , Arnd, musst dir merken, dass Europa schwach ist nicht nur militärisch , sondern auch menschlich ( durch Femismus sind deutsche Männer zu Frauen geworden), dass die Hälfte des Kontinents Slaven sind, dass das meistens die Slaven aus dem Osteuropa sind, die DE seit Jahrzeinten überflüten. Diese Tendenz bleibt auch in der Zukunft, da wiederum deutsche Feministin keine Kinder wollen und ein Mangel auf dem Arbeitsmarkt herrscht. Deutchland wird massive slavinisiert. Die Amis werden sich mit China befassen, die haben keine Kraft mehr Europa zu schutzen. Russland kann schon heute einen Marschwurf bis Paris oder Berlin anbieten. Braucht das einfach nicht. Wozu? Die Herrschaft Russlands in Europa ist die Frage von 10-20 Jahren. Und du wirkst einfach nur lächerlich mit deinem ''loswerden''. DE ist nicht in der Lage und wird auch nicht mehr in der Lage sein jemanden ''loszuwerden'' . DE wird nur entweder unter russischer oder amerikanischer Kontrolle. Heute sind es amis, aber alles zeigt , dass DE richtung Russland triftet (denk mal an Nordstream 2). Die Nation stirbt durch die von amis reingespritzten Feminismus. Es ist wahrscheinlich für dich traurig zu hören, aber keine braucht starkes Detschland außer die Deutschen. Keiner will noch einen dritten Krieg. Deutschen wurden als krank bezeichnet und diesem Patient folgendes Medikament vorgeschrieben wurde : Feminismus. Nun mischen sich alle Völker in DE ein und -military spirit of Germans- ist besiegt. Ist so und wird so bleiben, weil die Frauen , die an der Macht sind werden auch weiter Karrieremachen propagieren und DE wird eine kindlose Nation bleiben.

      Alexander PinkhasovAlexander PinkhasovVor Tag
    • Richtig!

      GetOn MyLvLGetOn MyLvLVor 2 Tage
  • Hallo Miro Dein Video stimmt so nicht in der DDR wurden Produkte für die BRD hergestellt !!!! Frage berichtet du absichtlich falsch ??

    Arnd DriesenArnd DriesenVor 4 Tage
    • Ich denke eher es ist Unwissen. Selbst Milka hatte damals in der DDR ihre Schokolade produziert... das habe ich durch ehm Mitarbeiter dort gesagt bekommen. Viele DDR-Firmen oder Westfirmen in der DDR stellten ausschließlich für den Westen her. Und genau das kotzte den DDR-Bürger an.

      darkthreat87darkthreat87Vor 3 Tage
  • Thema kurz angedacht, aber ansonsten verfehlt. Auf soche Beiträge kann ich gerne verzichten!

    mpw57mpw57Vor 4 Tage
  • In der DDR gab es 5 Parteien. Die CDU, DBD, LDPD, NDPD und SED. Auch hier wird gelogen, dass sich die Balken biegen.

    Gabi SchönGabi SchönVor 4 Tage
  • Einwand zur Aussage von 07:30 Zitat: "Westdeutsche Unternehmen haben die DDR als ein Billiglohnland erkannt." Das ist falsch. Die DDR war schon die 15 Jahre zuvor ein Billiglohnland des Westens, primär der BRD. Ohne DDR keine Quelle, kein Neckermann, kein Otto, IKEA etc.

    loki jötunnloki jötunnVor 4 Tage
  • es gäbe keine messerstechenden Goldstücke und man hätte den Abschaum an der Grenze abgeknallt....;)) also gar nicht mal so schlecht, würde ich sagen

    opcw ghoutaopcw ghoutaVor 4 Tage
  • Ich glaibe dass die Brd oder die Ddr sich früher oder später in Haare gekriegt hätten und dass dann der letzte, der 3 Weltkrieg ausgebrochen, und mit Russland vs. Amerika die Welt zerstört hätte

    JJTSB 15JJTSB 15Vor 4 Tage
  • Jeder 6te wünscht sich mittlerweile die Mauer zurück? Wo kommt diese Statistik her und wer hat sie geführt? Ich bezweifle, dass 18 Mio Menschen in Deutschland gerne wieder eine Mauer hätten..

    Sukas SchneiderSukas SchneiderVor 4 Tage
    • Es wohnen in DE keine 108 Millionen Einwohner 😂

      FHGam3r179 ASMRFHGam3r179 ASMRVor Tag
  • Welche Pfeife gibt bei der Umfrage Nein an?!?! 😤

    Corp -_-Corp -_-Vor 4 Tage
  • Ich bin irgendwie... gelinde gesagt, überrascht, dass so viele Menschen noch die Mauer in ihrem Kopf mitdenken... Aber klar, wenn man es miterlebt hat.. Für mich als 97-Kind ist Deutschland eins und Mauerfall graue Vorzeit aus dem Geschichtsunterricht. ^^

    Hannah HtkmHannah HtkmVor 4 Tage
  • Ich (BJ 81) habe die Wiedervereinigung als Kind miterlebt. Ich war sogar einmal in der DDR (muss so um 88 gewesen sein) um Verwandte zu besuchen. Ich habe sogar noch irgendwo ein paar Ostmark herumfliegen (aka Alu-Chips). In meiner Welt bzw. in meinem Kopf gab es die Teilung nie so wirklich. Für mich war es immer ein vereintes Deutschland. Vermutlich, weil mein kindliches Ich nach Harmonie gestrebt hat :-) Umso erfreuter war ich, als es dann tatsächlich passiert ist.

    Snoopy1alphaSnoopy1alphaVor 4 Tage
  • Es Geht Um Deutschlands als Deutscherjudenländern oder Deutschland ist Juden DIENE Länder sei, oder?????

    Mo MaiMo MaiVor 4 Tage
  • Ich glaube wirklich das es eine wiedervereinigung gegeben hätte. Da eben die wirtschaft am Boden war...und auf Dauer es eben mehr Sinn gehabt hätte wenn es sich vereint hätte...ich bin weit ab der Wende geboren worden und habe absolut keinen bezug (ausser von geschichten von den Eltern) zur DDR

    Leonie WohlersLeonie WohlersVor 4 Tage
  • 9/11 wäre nicht passiert!!!

    Black AliceBlack AliceVor 4 Tage
  • Es ist doch genau so. Bayern ist Schweine Teuer. Und die im Osten Leben viel Günstiger? Bekommen auch mehr Zuschüsse vom Staat. Ich bin auch der Meinung deswegen. Baut Die Mauer auf. Meine Oma hat damals irgend was mit 700 DM altersrente bekommen. Die Miete war 300 DM ungefähr für ein 3 Zimmer Wohnung in Bayern. Und heute? Bekommen die Leute vielleicht noch 500 Euro Alterrente und müssten das doppelte für Die Miete bezahlen für ein 3 Zimmer Wohnung. Was hat sich bitte daran besser verändert?.

    ILiketo TravellingILiketo TravellingVor 4 Tage
  • Dein Video beweist doch das du , andere Menschen ihr denken vorgeben möchtest. Ganz bewusst erwähnst du die AFD, wir sieht es den aus mit den Grünen ? , Die Nachweislich Kontakte z U Antifa pflegt;). Du bist nichts anderes als eine Marionette des System, du solltest Den Menschen selbst entscheiden lassen, und nicht das denken vorgeben

    Sven Lass michSven Lass michVor 4 Tage
  • Solange wir in Deutschland immer noch zwei Lohngruppen haben, wird das nie aufhören!!!!

    Maik RöhlichMaik RöhlichVor 4 Tage
  • Ich denke ,dass Deutschland jetzt zur Zeit so aussieht als ob es wieder vereint ist !!

    KYUBIKYUBIVor 4 Tage
  • Was wäre, wenn Polen noch zu Deutschland gehören würde?

    SiriusSiriusVor 4 Tage
  • Ich vermute sie würde auch als "Schild" zwischen den Staaten des ehem. Ostblocks und der NATO agieren würde wenn diese nicht weiter expandiert. Russland würde sicher auch gute Beziehungen mit seiner ehem. Marionette haben.

    Pomeranian ProductionsPomeranian ProductionsVor 4 Tage
  • So lange es zwei Lohnstandards zwei Renten uuu.bei gleichen Kosten von Energie Lebensmittel uuu gibt (30 Jahre nach dem Mauerfall) die Jugend bzw jungen Menschen bzw jeder Werktätige wenn er kann weiterhin auswandern wird aus ihren Bundesländern wegen dem Verdienst (z.B. bei Pflegeberufe bis zu 800-1000€ lohnunterschied Sachsen Anhalt - Bayern im Osten vorwiegend nur Leiharbeit ist so ist nicht zu erwarten das es in den Köpfen ein deutsches Land gibt selbst die Asylbewerber versuchen nicht im Osten untergebracht zu werden weil dort der Verdienst Möglichkeit einer Arbeit usw viel besser ist weiterhin wird ja auch von Seiten der Medien der Politik usw immer vom Osten und Westen bzw von den alten und neuen Bundesländern geredet selbst hier in diesem Bericht solange dies weiterhin ganz normal ist das Ist es zur Zeit wird sich daran auch nichts ändern

    Torsten scheerTorsten scheerVor 4 Tage
  • für mich ist Deutschland immer noch gespalten, da die ganzen Ostgebiete ebenfalls fehlen. Von einer richtigen Wiedervereinigung kann also nicht die Rede sein

    Donato TedescoDonato TedescoVor 4 Tage
  • Mach doch mal ein Beitrag wenn es in Deutschland eine Demokratie geben würde.

    Matthias BurrMatthias BurrVor 4 Tage
    • Wie alt bist du nochmal?

      Dein FreundDein FreundVor 4 Tage
  • Ich kann mich an 5 Parteien erinnern. SED, LDPD, NDPD, DBD, CDU

    K.M. A.K.M. A.Vor 4 Tage
  • Deutsche DEMOKRATISCHE Republik - Einparteienstaat. Der Witz in Sich selbst. Danke für das sehr interessante Video!

    NettZwergNettZwergVor 4 Tage
  • ZUM Teil ist die DDR noch vorhanden, die führenden DDRler waren oder sind noch im sogenannten Parlament der BRD vorhanden. Siehe , Merkel und viele Andere.

    Bernhard SchwarzBernhard SchwarzVor 5 Tage
    • Wer wählt denn Merkel aber bestimmt nicht Ossis

      Detlef PlexniesDetlef PlexniesVor Tag
  • keine Wiedervereinigung = Merkel wäre nie Kanzlerin geworden! Und wo kommst du eigentlich her, Mr Wissen?

    Leo NoLeo NoVor 5 Tage
  • Keine Wiedervereinigung = keine AfD. HAHAHAHAHA Verarsche dich selbst!!!!!!!!!!!!!!

    Leo NoLeo NoVor 5 Tage
  • Deutschland zu teilen war scheiße. Die Idee, die Umsetzung und die bis heute bestehenden Folgen. Man darf allerdungs nicht vergessen, dass außerdem der wirkliche Osten Deutschlands, der teils schon Jahrhunderte deutsch war, ebenfalls abgetrennt bzw. geraubt wurde! Das ist eine Tatsache, gegen die kein Linker etwas einwenden kann (Rechte würden das vermutlich sowieso nicht^^)!

    Daenerys TargaryenDaenerys TargaryenVor 5 Tage
  • Natürlich wäre die AfD nicht da, schließlich ist sie das Kind der Politik von Merkel & Co. Und in einem immer noch geteilten Deutschland wäre Frau Merkel wahrscheinlich noch immer in einem SED-nahen Institut tätig (?), denn bei Nacht und Nebel abzuhauen, hätte sie sich nicht getraut! DAS WAR NIE IHR "DUKTUS"! Aber wenn die DDR heute noch existierte und zumindest die "asylantische und migrantische" Entwicklung hätte sich so oder ähnlich abgespielt ... - ich denke, DDR-Bürger hätten sich darum gerissen, die Mauer mit eigenen Händen noch 5 Meter höher zu ziehen! Denn das, was sich hier seit 2015 abspielt, DASS hätte niemand gewollt! Unter keinsten Umständen! Schließlich haben wir 400.000 Sowjetsoldaten (die wir im TÄGLICHEN kaum merkten) gegen (wieviel) Millionen ... ( 😳🤣 ) eingetauscht! Was für ein katastrophales Geschäft? Mit den Russen waren wir "1000 %-ig" besser dran!!! DAS , was wir HEUTE tagtäglich erleben, ist ein ultimativer Alptraum! Deshalb MUSS die AfD Regierungsverantwortung erhalten! Aber, dass wird sie sowieso, wenn der Euro-Supergau losbricht! Vor der Tür steht er bereits! Noch 2 bis 3 Jahre und der STURM bricht los! Was DDR-Bürger sicher mit Neid betrachten würden, wären die medizinischen Standards, die (relativ) intakte Infrastruktur und - vor allen Dingen - die saubere Umwelt! 👍🏻 Man könnte es SINNBILDLICH so ausdrücken : Unter DDR-Verhältnissen würden manche Städte im einstigen Chemiedreieck Halle noch in 500 Jahren nicht so sauber, ordentlich und intakt aussehen, wie heute! Aber unter DDR-Verhältnissen wären die gleichen Städte auch in 1.000 Jahren nicht so TOT wie heute!!! Es würde heute keinen SCHWARZEN KANAL mehr geben, die Agit.-Prop. Abteilungen würden sich gravierend verschlanken und die Stasi könnte wirklich viele Mitarbeiter in die Produktion entlassen, weil überflüssig! Die SED bräuchte keine Angst mehr zu haben, dass "jeder" abhauen wollte, im Gegenteil! Denn dieser, mittlerweile zum "Vielvölkerstaat" mutierte Westen, wäre weiss Gott für keinen DDR-Bürger auch nur annähernd erstrebenswert! Hinzu kommt, dass wir alle heute um ein VIELFACHES SCHLIMMER dran sind, als zu Zeiten des kalten Krieges! Die Kriegstreiber in Übersee und die arschkriechenden Hardliner der NATO in Brüssel zündeln derart mit förmlich überschwänglicher Begeisterung, dass es ein Wunder ist, dass es noch nicht geknallt hat! Kennedy hat 1962 wegen Kuba fast den 3. Weltkrieg ausgelöst! Und - DAS war ein lustiger "Bastelnachmittag" gegen heutige Verhältnisse! Heute wird Russland von Kriegstreibern und Idioten de facto eingemauert, mit Atombomben und kaum jemand begreift, dass wir nur deshalb noch in Frieden leben, weil PUTIN an der Macht ist! So mancher Hardliner-General der russischen Armee hätte längst eine ultimative "Klärung" der Verhältnisse herbeigeführt, ganz gleich, mit welchem Ergebnis! Putin ist derjenige, der mit Verstand und Umsicht immer noch alles im Zaum hält! Gnade uns allen Gott, wen er mal nicht mehr in Amt und Würden ist! Jedem Menschen, der auch nur halbwegs noch alle 5 Sinne beisammen hat ist lange klar geworden, solange NATO und Warschauer Pakt existierten, solange herrschte ein Gleichgewicht der Kräfte und somit Frieden! Die Menschheit stand noch nie so haarscharf am nuklearen Abgrund wie HEUTE! SCHÖNE NEUE BUNTE WELT!!!

    Rolf RichterRolf RichterVor 5 Tage
  • Hätte, hätte, Herr'ntoilette 🚹

    Bang JohannsenBang JohannsenVor 5 Tage
  • Für mich lebt die DDR ewig in meinem Herzen!❤

    Paladin YTPaladin YTVor 5 Tage
    • Aus heutiger Sicht war die DDR ein Unrechtsstaat.

      Lunz LunemannLunz LunemannVor 4 Tage
  • Überraschend plausible Spekulation

    Sebastian SchumacherSebastian SchumacherVor 5 Tage
  • nur zur info mister 2go wir sind immer noch besetzt von der usa

    erika88stasierika88stasiVor 5 Tage
  • nur zur info mister 2go wir sind immer noch besetzt von der usa

    erika88stasierika88stasiVor 5 Tage
Was wäre, wenn es die DDR noch gäbe?