Warum Hausaufgaben (fast) nichts bringen

Hausaufgaben gehören zur Schule wie der Lehrer und die 5-Minuten-Pause. Dabei sind sie aus wissenschaftlicher Sicht äußerst fragwürdig. Warum Hausaufgaben (fast) nichts bringen - und eine Suche nach besseren Alternativen.
Unser neuer Instagram-Account: instagram.com/simplicissimusyt/
@simplicissimusyt
Video von MrWissen2Go zu einem Handyverbot an Schulen:
de-visions.com/detail/video-inlN3HiHL80.html
Harald Lesch über Hausaufgaben:
de-visions.com/detail/video-RcPtFgp-xmU.html
Ein großes Dankeschön gilt Armin Himmelrath, Heinz-Peter Meidinger, Prof. Dr. Britta Kohler und Udo Beckmann für ihre wertvollen Einsichten.
Unser Kanal gehört zu funk, dem Netzwerk von ARD und ZDF. Weitere Infos:
DE-visions: de-visions.com/nameof-funkofficial
funk Web-App: go.funk.net
funk bei Facebook: facebook.com/funk
Impressum: go.funk.net/impressum
______________________________
Quellen:
Schüler verbringen bis zum 10. Schuljahr rund 1500h mit Hausaufgaben, S. 42
www.bildungsserver.de/pdf/hausaufgaben_dauerbrenner.pdf
PISA Studie aus dem Jahr 2000, Positiver Zusammenhang zwischen Hausaufgabenzeit und Schülerleistung, S. 248
www.oecd.org/education/school/programmeforinternationalstudentassessmentpisa/33690591.pdf
Eine Meta-Studie zu Hausaufgaben: classtap.pbworks.com/f/Does+Homework+Improve+Achievement.pdf
Abschließende Aussagen zum Verhältnis von Hausaufgaben und Leistung sind aufgrund des Mangels an geeigneten Daten und der methodischen Schwächen der vorliegenden Analysen bislang nicht möglich
www.mpib-berlin.mpg.de/de/forschung/beendete-bereiche/erziehungswissenschaft-und-bildungssysteme/forschungsgebiet-i/hausaufgaben-halo
Hattie-Studie
visible-learning.org/de/
Das Hattie-Ranking der 252 Aspekte die Lernerfolg beeinflussen können
visible-learning.org/hattie-ranking-influences-effect-sizes-learning-achievement/
Hattie über Hausaufgaben in verschiedenen Jahrgangsstufen
visible-learning.org/hattie-ranking-influences-effect-sizes-learning-achievement/
Inhaltliches Feedback ist bei Hausaufgaben besonders wichtig, S.44
www.bildungsserver.de/pdf/hausaufgaben_dauerbrenner.pdf
Lehrermangel in Deutschland, besprochen im BIldungsbericht 2018, S.101
www.bildungsbericht.de/de/bildungsberichte-seit-2006/bildungsbericht-2018/pdf-bildungsbericht-2018/bildungsbericht-2018.pdf
In der 7. Klasse wird immer noch 50% aller Kinder oft oder immer von den Eltern bei den Hausaufgaben geholfen - BIldungsbericht 2018, S. 111-112
www.bildungsbericht.de/de/bildungsberichte-seit-2006/bildungsbericht-2018/pdf-bildungsbericht-2018/bildungsbericht-2018.pdf
Elterliche Unterstützung kann hilfreich sein, aber Einmischung schadet: Familiärer Hintergrund, elterliches Hausaufgabenengagement und Leistungsentwicklung:
www.reinhardt-journals.de/index.php/peu/article/view/329
Allgemeinbildende Schulen in Ganztagsform
in den Ländern in der Bundesrepublik Deutschland
www.kmk.org/fileadmin/Dateien/pdf/Statistik/Dokumentationen/GTS_2016_Bericht.pdf
Ganztagsschulen sind im Vormarsch
www.ganztagsschulen.org/de/32176.php

Musik:
“The Path of The Goblin King v2” von Kevin MacLeod ist lizenziert unter CC BY 4.0
“Floating Cities” von Kevin MacLeod ist lizenziert unter CC BY 4.0
incompetech.filmmusic.io/
“Divider” von Chris Zabriskie ist lizenziert unter CC BY 4.0
chriszabriskie.com/
“Soap” von Stevia Sphere ist lizenziert unter CC BY 3.0
steviasphere.bandcamp.com/album/soap
______________________________
Schön, verständlich, kritisch und fundiert. Wir machen Essays zu Fragen, die du dir noch nie, oder viel zu oft gestellt hast.

Video herunterladen

KOMMENTARE

  • Wir haben jetzt auch einen neuen Instagram-Account ✌️Dort posten wir Fakten zu aktuellen Themen und Hintergrundinfos zu unseren Videos. Wer Lust hat, kann gerne mal vorbeischauen: instagram.com/simplicissimusyt/

    SimplicissimusSimplicissimusVor 6 Monate
    • Ich kann dem, dass Hausaufgaben Leistung nicht beeinflussen nur zustimmen. Meine Hausaufgaben habe ich zuletzt in der 2. Klasse gemacht, ich bin nicht sitzen geblieben und gehe nach den ferien in die gymnasiale Oberstufe. Das Schulmodell ist G8, also ohne 10. Klasse und somit 'anspruchsvoller'. Mein letztes Zeugnis hatte einen Durchschnitt von 1,6 und war das schlechteste meiner Schullaufbahn. Das allein sollte ein allaussagendes Beispiel sein, um zu beweisen, wie unnötig Hausaufgaben sind. Um den Schnitt von """""nur"""" 1,6 zu erklären, kann ich noch sagen, dass ich """"bloß"""" eine 3 in sport hatte, was den Durchschnitt nochmals runter zog.

      Der SchulbufferDer SchulbufferVor 21 Tag
    • Zeig ich direkt meinem Lehrer

      SkribbleSkribbleVor 3 Monate
    • Warum zahle ich Rundfunk Gebühr?

      Oleg BolekOleg BolekVor 5 Monate
    • Simplicissimus Na hast festgestellt, dass deine Community fast ausschließlich aus Schulkindern besteht? Jetzt erstmal gegen Lehrer hetzen. Was man alles für Geld tut 😕

      GPF 03GPF 03Vor 5 Monate
    • Canarie

      Sara KopiSara KopiVor 5 Monate
  • Hausaufgaben wären ja okay, wenn die Schulzeit nicht so lange wäre. In meinem Fall damals hatte ich dann Schule von 08:00 Uhr bis etwa 15:30 Uhr. Dann etwa 30-40 Minuten Wegzeit, Mittagessen und dann, nach einem Schultag und Essen komplett ermüdet, soll ich Hausaufgaben für 2 bis 3 Fächer machen. Jede Hausaufgabe braucht mindestens 20 Minuten. Ich war dann zwischen 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr fertig. Dann vielleicht noch Hausarbeit und schon hatte ich weder ein Privatleben, noch genug Schlaf. So ab der 9. Klasse habe ich nur noch die Hausaufgaben für Fächer gemacht in denen ich den Lehrer nicht enttäuschen wollte. Irgendwann dann kaum noch. Es kamen dann die Prüfungsvorbereitungen dazu und nur wenige Lehrer haben darauf Rücksicht genommen. Rechne die sinnlosen AGs dazu und schon haben wir eine beschissene Idee.

    NOphion TrollbringerNOphion TrollbringerVor 20 Stunden
  • Ganztagsschulen verschlimmern das System: die Kinder sollen ihre “Hausaufgaben” in der sogenannten Lernzeit erledigen, die Aufsichtspersonen sind nicht immer qualifiziert genug, um bei speziellen Fragen zu “unterstützen” und so kommt es, dass das Kind trotz Lernzeit in der Ganztagsschule am nächsten Morgen ohne “Hausaufgaben” vor dem Lehrer steht, der notiert das und präsentiert das Ergebnis nach drei Monaten beim nächsten Elternsprechtag den verdutzten Eltern, die sich zurecht fragen, was diese Verdummungsanstalt den ganzen lieben langen Tag mit ihren Kindern macht, die damals so voller Elan und Enthusiasmus in die erste Klasse gegangen sind. Lang ist’s her.

    mrebholzmrebholzVor 4 Tage
  • Ich war an einer Schule die ihren Unterricht umgestellt hat, bis zur 7.Klasse hatte ich 45 Minuten Unterricht mit den üblichen Pausen und Nachmittagsunterricht. Nach der Unstellung hatten wir 60 Minuten/Unterrichtsstunde und nur 4 Statt 6 Stunden Unterricht bis zur einstündigen Pause. Nach der Mittagspause gab es 30 Minuten Lernzeit in der wir uns Aufgaben zum selbstständigen lernen aussuchen konnten, dafür fiehlen die Hausaufgaben weg und wir hatten den Nachmittag für uns. Der Klassendurchschnitt bei Tests und arbeiten wurde nicht schlechter, teils auch besser und wir Schüler genossen die Freizeit (ich genoss es auch keine Gespräche á la ,,wo sind deine Hausaufgaben?" mehr führen zu müssen, da ich diese eh nie gemacht hab und tzd gute Noten schrieb.)

    Masse24796Masse24796Vor 6 Tage
  • Egal wie oft man diskutiert...Deutschland bleibt bei seinen alten Methoden

    YensuXYensuXVor 7 Tage
  • Ich kann mich noch an meine Schulzeit erinnern ist ja auch noch nicht so lange her. Ich war kein guter Schüler tat mir im Unterricht schwer. Meine Mutter kam gegen Abend von der Arbeit nachhause und hatte keine Lust ihrem begriffsstuzigen Sohn bei den Aufgaben zu helfen. Mit geschrei und Hand ausrutschen wurden die Aufgaben gemacht. Oft sind mir die Tränen dann in die Aufgaben Hefte getropft. Aber nie hätte ein Lehrer nachgeftagt warum die Hefte voller getrockneten Tropfen sind. Das heißt in der Schule war es schwer für mich aber zu hause Aufgaben machen war meistens nur der Horror.

    Herr der FinsterinsHerr der FinsterinsVor 9 Tage
  • Jetzt sind alles Hausaufgaben.

    Leandro CatarciLeandro CatarciVor 10 Tage
  • Die Schule war die größte Zeitverschwendung meines Lebens. Dabei waren die Pflichtstunden wochl noch das meist zeitraubende, anstatt der (genauso sinnfreien) Hausaufgaben

    derabbinkderabbinkVor 12 Tage
  • Und mein Englischlehrer kommt dann immer mit so qualitativ hochwertigen Hausaufgaben wie „schreibt mir in drei Sätzen was ihr heute noch macht“ bringt halt einfach nichts

    Socke für DobbySocke für DobbyVor 13 Tage
  • man macht sie einfach nicht das ist die lösung aller probleme

    EndHunter8833EndHunter8833Vor 14 Tage
  • Wir haben so viele Corona Hausaufgaben auf, das ich fast keine Freizeit mehr habe...

    • Suli •• Suli •Vor 15 Tage
    • Same😭

      The KiWiTMThe KiWiTMVor 13 Tage
  • Naja, man lernt etwas in der Schulstunde und wendet es einmal kurz Zuhause an, um es nicht zu vergessen.

    Diamanty DiamantyDiamanty DiamantyVor 15 Tage
  • Wer bekommt auch während der Corona Krise unnötige Hausaufgaben von seinen Lehrern?

    KampfpuffiKampfpuffiVor 17 Tage
  • Unsere deutschlehrer geben uns immer nh komplette Analyse oder sowas auf das macht halt nie jemand also bringts sowieso nicht.

    dreckdreckVor 17 Tage
  • Wer schaut sich das auch während der Corona-Krise an? Nur ich? Ok

    Stars Shining Like Tears in my faceStars Shining Like Tears in my faceVor 19 Tage
  • Wenn meine Eltern mir Druck machen, sage ich ihnen, dass sie sich abregen sollen. Ich klär das schon. Und es läuft echt gut in der Schule. Es liegt aber auch daran, dass ich mit einer hohen Intelligenz gesegnet wurde. Deswegen bin ich aber noch lange nichts Besseres :). Und ich zocke auch jeden Tag 2-3 Stunden, was keinen schlechten Einfluss auf meine Noten hat, sogar vielleicht einen guten. Ich bin auch kein Streber, der sich beim Lehrer einschleimt, sondern ich schreibe halt einfach nur sehr gute Noten, dafür bin ich aber mündlich nicht so gut, weil ich häufig einen Mangel an Motivation habe. Hausaufgaben aber sind und bleiben aber unnötig.

    Johann /XonehoJohann /XonehoVor 19 Tage
  • Also aus meiner Perspektive aus: Ich bin 6-Klässer und einer der Beste aus meiner Klasse (und Parallelklassen) aber trotzdem finde ich es unnötig dass man Hausaufgaben macht. Dennoch habe ich eine 2 in Mathe obwohl mir 14 Hausübungen fehlen.

    FreakZsLP 2FreakZsLP 2Vor 20 Tage
  • Habe zwar nie Hausaufgaben gemocht. Hatte aber trotzdem das Gefühl, dass sie funktionierten und haben ihren Zweck erfüllt.

    ChangeMyLifeChangeMyLifeVor 20 Tage
  • Überall wird von der Work-Life-Balance gesprochen, aber keiner redet von der School-Life-Balance. Wieso? Weil wir noch jung sind und Schule nicht so anstrengend für uns ist, wie Arbeit für Erwachsene? Zusätzlich zu den Hausaufgaben die man teilweise nicht versteht, kommen ja auch noch Tests/ Klassenarbeiten/ Prüfungen für die man auch lernen muss. Versteht man auch nicht immer. Da sitzt man dann 3-5h pro Tag wenn's schlecht wird zu ca 7h Unterricht. Sollte man nicht außerdem dafür sorgen dass man es schon in der Schule versteht und das erreichen wofür schule eigentlich da ist? Wenn man sich über die Schule beschwert, kommen alle Erwachsenen an mit: „sei froh dass du noch zur Schule gehst. Im Arbeitsleben wird es nicht besser.“ Wie sollen wir diese (nicht) unbeschwerte zeit genießen, wenn wir keine Zeit für die unbeschwerte zeit haben? Okay, das ist überhaupt nicht das worauf ich hinaus wollte, ich hoffe aber dass es trotzdem verständlich war.

    incoming_call 185incoming_call 185Vor 20 Tage
  • ich mach seit 2 Jahren keine Hausaufgaben mehr und habe trotzdem einen 2.2 Durchschnitt

    bottenau3bottenau3Vor 21 Tag
  • Bei mir mein Mathe lehrer gibt uns mindestens jede std. 7-10 hausaufgaben und deswegen konnte ich die deutsch und Englisch nicht machen und die Motivation von allen in Mathe sind weg und Wir haben ne lernzeit aber die ist fast immer vor schulschluss und die ist nur Montag in der ersten std

    Umut BagisUmut BagisVor 21 Tag
    • Und dann bekomme ich noch einen Blöden unötigen eltern brief

      Umut BagisUmut BagisVor 21 Tag
  • wurden die hausaufgaben nicht als strafe von einem italienishen lehrer als strafe erfunden?

    Patrick MittelPatrick MittelVor 22 Tage
  • Die Postulate sind zwar allesamt nachvollziehbar doch sind sie letztlich genauso weit von der Realität entfernt wie die bemängelte Hausaufgabenpraxis. Geht man zunächst vom herausgestellten Sinn aus, der Repetition von Unterrichtsinhalten, dann spricht nichts dagegen. Es ist sogar für eine Vorbereitung auf den höheren Bildungsweg unerlässlich, da in den höheren Bildungseinrichtungen letztlich der größte Teil in Eigenregie erarbeitet werden muss. Die Forderung von Frau Kohler, dass es hierbei auf qualitativ hochwertige Hausaufgaben, also solche mit einer klaren Konzeption, mit einem hohen Grad an Transperenz und solche die bereits behandelten Stoff wiederholen, ankomme, wird jeder Pädagoge mit klaren Verstand bejahen. Den Vorschlag sie auf den Ganztag auszulagern, halte ich dagegen für schlecht. Der Lehrermangel herrscht besonders an Grundschulen, Schulen für die Sek I, also Haupt- und Realschulen, sowie an Gymnasien für die MINT-Fächer. Letztere Fächergruppe, sprich MINT, hat schon seit längerem an ALLEN Schulen einen Personalmangel, da es in diesen Fächern weniger Absolventen gibt, die auch an die Schule gehen, als etwa in den Geisteswissenschaften, was nicht zu letzt mit den Arbeitsmarkt in der freien Wirtschaft zutun hat, auf den MINTler schlicht die besseren Karten haben. Sprich das Personal an den Schulen, das die Hausaufgabenbetreuung leitet, kann dann vielleicht doch nicht bei den mathe Hausaufgaben helfen. Und selbst wenn es das kann, kann es das vielleicht bei den französisch Hausaufgaben nicht. Hinzu kommt der Faktor Gruppendynamik. Die Klasse die nicht miteinander redet und ihre Aufgaben macht ist und bleibt ein pädagogischer Wunschtraum, der allenfalls in den hier rezitierten bildungswissenschaftlichen Studien vorkommt. De facto kann man aber das Alltagsverhalten einer Klasse nicht empirisch erfassen. Es würde also durch das Konzept Ganztag nichts besser. Letztlich ist die eigenständige Auseinandersetzung mit bereits behandelten Schulstoff für den Lernfortschritt unerlässlich. Sie muss dabei in einem überschaubaren und der Altergruppe entsprechenden Maße von statten gehen und sollte regelmäßig erfolgen. Ohne Vokabeln lernen kann ich keine Fremdsprache erlernen. Ohne das Eigenständige anwenden mathematischer Formeln kann ich deren Funktion letztlich nicht nachvollziehen. Ohne (durch Fragen oder Analyseaufgaben geleitete) Lektüre von Texten wird mein Sachwissen so wie meine Lese und Schreibkompetenz stets ein unzureichendes Niveau haben. Hausaufgaben gehören daher zu Schule. Und werden sie dort zu lange gemieden folgt an der Universität der Kulturschock, denn dort verbringen die Studierenden zumeist nur 20 h die Woche, jedoch dürfen sie 40-60h in der gleichen Woche zur Vor- und Nachbereitung ihrer Veranstaltungen aufbringen, also muss spätestens die gymnasielle Oberstufe damit beginnen, die Schüler mit dieser Form der Arbeit zu konfrontieren. Da hilft nichts!

    MasterofallfailsMasterofallfailsVor 23 Tage
    • Danke für die differenzierte Perspektive!

      SimplicissimusSimplicissimusVor 22 Tage
  • Lehrermangel=kein qualifiziertes Personal=schon garkeine Extrastunde am Morgen

    CoolyCoolyVor 24 Tage
  • Hab auch nie verstanden wieso ich jetzt noch 2 Din A4 Seitwn Mathe Ha rechnen musste um zu "üben"(schreib in nem Monat Abi hab Mathe LK und steh konstant auf 1 ...) hat mich nur Lebenszeit gekostet. Bin immer froh wenn man freiwillige Übungsaufgaben hatte, das hilft... HA auf Note aber ist der letzte Schwachsinn

    Paul Sag Ich NichtPaul Sag Ich NichtVor 24 Tage
  • Wie lustig wenn man weiß das man eigentlich gerade Mathe machen müsste 😅😂

    Nitromen10Nitromen10Vor 24 Tage
  • Man macht Hausaufgaben nicht weil man etwas lernen will, sondern nur um sie zu haben

    SerbossSerbossVor 24 Tage
  • Ich hab ab der 6. Klasse bis zur 10. Klasse keine Hausaufgaben gemacht. Nicht weil wir keine hatten oder ich es nicht konnte, ich hatte einfach keinen Bock drauf. 😁

    CannibalCannibalVor 24 Tage
  • Ich kriege gar keine Hausaufgaben 😂

    Die Heilige WaffelDie Heilige WaffelVor 25 Tage
  • Welche Aufgaben sind flüssig: Hausaufgaben! Die sind nämlich überflüssig! Abonnieren und teilen nicht vergessen Freunde Wenn euch das gefallen hat dann auf gefällt mir drücken Ich brauch das ich lebe davon wenn ihr es nicht tut kann ich mir keine geilen Sachen mehr kaufen, BITTE GEBT MIR DIE LIKES BITTEEE!!! ICH FLEHE EUCH AN ICH KANN NICHT OHNE!! *sarcasm off*

    Agent SmithAgent SmithVor 26 Tage
  • Wusstet ihr dass Hausaufgaben von einem Italienischen Lehrer AUSSCHLIEßLICH als STRAFE erfunden wurden?

    Jotaro KujoJotaro KujoVor 27 Tage
  • Zum Glück hab ich keine hausaufgaben mehr in der Berufsschule nach dem Abschluss😂

    Hanji ZoeHanji ZoeVor 27 Tage
  • Ich mache meine Hausaufgaben fast nie die Nerven schtressen und langweilen mich und wenn ich sie mache sagen meine Eltern wie ich es machen soll ohne hendy in meinem Zimmer das ist voll scheise und unnötig Hausaufgaben bringen einfach nichts und wenn Eier sie 3 Mall .net machen müssen Eier nachsitzen absurt und unnötig

    1 Scratch1 ScratchVor 27 Tage
  • Du erinnerst mich an Albion

    Marco und flo BeatsMarco und flo BeatsVor 27 Tage
  • Ich bin bei so einer Hausaufgaben Hilfe... Man fühlt sich da total beobachtet! Wir sagen schon immer das wir nichts auf haben...(haben wir mal gemacht.)

    Lunalichen 111Lunalichen 111Vor 28 Tage
  • Also ich mache die Hausaufgaben nicht dadurch habe ich keine Motivation im Unterricht teilzunehmen sondern hoffe die gasamte Zeit noch nicht drangenommen zu werdenxD

    Alfons MuhsAlfons MuhsVor 28 Tage
  • 0:48 gut gestoppt

    Paul HoyerPaul HoyerVor 29 Tage
  • Ein Problem bei Hausaufgaben entsteht doch erst wenn Qualität und Quantität nicht mehr zusammen passen. Ansonsten muss doch jeder schon mal die Erfahrung gemacht haben, dass man gelerntes durch Wiederholung erst richtig festigt.

    musikk83musikk83Vor Monat
  • Ich habe glaube ich bis auf wenige (für die Note äußerst relevanten) Ausnahmen seit der 7. Klasse keine einzige Hausaufgabe mehr gemacht. Auch später in der Berufsschule nicht. Damit verbundener Ärger war mir immer so herzlichst egal, das jeder Lehrer bei mir nach ein paar anläufen verstand, das er absolut nichts bei mir erreicht. Meine Eltern haben das genau so gesehen, obwohl sie die Schule immer als wichtig erachtet haben und ihnen gute Noten wichtig waren.

    Dustin GelbkeDustin GelbkeVor Monat
  • Das Ding is, ich glaube manchmal liegt das nicht-machen der Hausaufgaben eher daran, dass sie nicht direkt nach der Schule drankommen Nach Hause gehen, mittagsessen, tralala bis dahin bist du voll aus dem Thema raus

    Real187erz FanReal187erz FanVor Monat
  • Man macht sie nur, um keine schlechte Note zu bekommen.

    Tr_nXerTr_nXerVor Monat
  • Ich mach meine Hausaufgaben garnicht

    P a n n YP a n n YVor Monat
  • Also bei uns (Gymnasium Q1) werden Hausaufgaben nur genutzt um den sowieso viel zu vielen Stoff den wir im Unterricht nicht schaffen,durchzubekommen

    JulianJulianVor Monat
  • Zum Glück hat unsere Schule Hausaufgaben abgeschafft..

    NexoNexoVor Monat
  • Ich würde dieses Video gerne meinen Lehrern zeigen. Aber man hat manchmal nichtmal Meinungsfreiheit. Damit ist *nicht* das "Nicht drannehmen" gemeint.

    aqwexy.aqwexy.Vor Monat
  • Grund 1: Weil die JEDER von einem anderen, oder aus dem internet abschreibt.

    ItZ-FaithItZ-FaithVor Monat
  • Deswegen liebe ich meine Deutschlehrerin (MSS 11/2). Sie gibt uns nichts auf, nur vor Klausuren sagt sie uns " *Wenn ihr wollt* dann könnt ihr als Hausaufgabe eine Analyse schreiben und gebt sie mir mit damit ich sie korrigieren kann." Sie korrigiert sie dann zuhause und schickt jedem individuell eine E-mail oder gibt jemandem einen Bewertungsbogen mit. Vorteil: -Jeder bekommt individuell eine Rückmeldung -Man kann sich bspw. einen Wecker stellen und die Klausur damit trainieren, so nimmt man sich den Druck im Test Angst vor der Zeit zu bekommen weil man es schonmal probiert hat -Es ist freiwillig, wem es wichtig ist der wird das nutzen und sich auch mal über eine Stunde konsequent hinsetzen wenn er weiß, dass man ein genauso konsequentes Feedback zurückbekommt

    Kaja HoebnerKaja HoebnerVor Monat
  • Ich glaube ich hab ab der 5. Klasse (Gymnasium) nicht mehr als drei mal pro Schuljahr Hausaufgaben gemacht. Die Lehrer hatten dann irgendwann keinen Bock mehr mich nachsitzen zu lassen, also hatte ich quasi nen Freipass, auch wenn die Lehrer nicht zwingend Fans davon waren.

    It's BrokenIt's BrokenVor Monat
  • Ich habe meiner lehrerin einfach das gezeigt was wir in der schule gemacht haben und habe kein ärger bekommen

    Kill3r R3bbitKill3r R3bbitVor Monat
  • 1500 stunden? Diese habe ich in CS:Go

    Kill3r R3bbitKill3r R3bbitVor Monat
  • Leute mal im Ernst Hausaufgaben bringt ne ganze Menge ... wenn ich aGausaufgaben nicht mache schreibe ich immer schlechte Klausuren aber wenn ich es machen dann schreibe ich ne viel bessere:)

    Lelouch LamperougeLelouch LamperougeVor Monat
    • 👍

      SimplicissimusSimplicissimusVor Monat
  • Ich bin im französischen Schulsystem und finde Hausaufgaben nützlich.

    alex unbekanntalex unbekanntVor Monat
  • Du hast recht

    Timucin TanribuyurduTimucin TanribuyurduVor Monat
  • Ich halte persönlich viel von Hausaufgaben

    hwhehe hehehehwhehe heheheVor Monat
  • Habe eh nie Hausaufgaben gemacht😅

    Phillip SchmidtPhillip SchmidtVor Monat
  • Was mich immer wieder schockt ist, dass es egal ist ob die Hausaufgaben richtig sind. Du musst sie nur haben Man kann den größten Müll dahin schreiben ohne sich die Aufgaben anzusehen und man kriegt keinen Anschiss, aber wenn man sie nicht hat gibts nen Strich. Im Grunde macht es ja keinen Unterschied ob du nur Müll oder gar nichts hinschreibst, du musst si nur vorzeigen können. Das ist das Problem, niemand gibt sich mehr Mühe weil warum auch? Solange du sie hast ist ja alles okay

    Chaos GirlChaos GirlVor Monat
  • Früher war das so: alle Hausaufgaben gemacht und man brauchte eigentlich für die Klausur nicht mehr lernen.

    Stefan L.Stefan L.Vor Monat
  • Wäre ich noch in der Schule würde ich das meinen lehrern zeigen... Damals mussten wir nach 12 Stunden Schule noch Hausaufgaben machen. Toll das ich noch Freizeit hatte

    RandombluthundRandombluthundVor Monat
  • Ich: AYYY BLYAT BITTE KEINE KEINE HÜ Lehrer: 50% DER NOTE SIND DIE HAUSAUFGABEN BLABLABLA

    GocaGocaVor Monat
  • Ich hab so viele Hausaufgaben dass ich entweder Hausaufgaben mache oder dasitze und mir Sorgen darüber mache wie viele Hausaufgaben ich noch machen muss ;-;

    Fussel :DFussel :DVor Monat
  • Ich finde auch das Hausaufgaben nicht so gut sind. Ein Beispiel hierfür ist das meine Mutter (eine Lehrerin) an ihrer Schule keine Hausaufgaben hat und die schüler finden es nicht nur besser , sondern es hilft ihnen wirklich.

    CoolzharaTVCoolzharaTVVor Monat
  • Ich bin dir echt dankbar für das Video. Leider wird sich das System nicht ändern solange ich die nächsten 2 Jahre noch in der Schule verbringen werde.

    Rollercoasters WorldwideRollercoasters WorldwideVor Monat
    • ❤️

      SimplicissimusSimplicissimusVor Monat
  • Meine Mutter lässt mich meine Hausaufgaben machen. Erst wenn meine Noten schlechter werden. Hilft mir meine Mutter.

    kwark 4kwark 4Vor Monat
  • bei uns sammeln fast alle Lehrer die HA´s ein und korrigieren sie während der Einzelarbeit und geben sie dann spätestens in Der nächsten Stunde korrigiert zurück.

    HihIHihIhihi rwqeriöHihIHihIhihi rwqeriöVor Monat
  • Ich hab nicht eine einzige Hausaufgabe gemacht

    MIMAS - 1MIMAS - 1Vor Monat
  • Also bei der list waren die schlechtesten Sachen Schulwechsel und Langeweile also ja nice bin dann wohl gef***t 🤣

    cuctucuctuVor Monat
  • Also kommt man aus der Schule und kann nicht selbstständig arbeiten..... super Frau Psychologe.... man kann sich selbstständig was erarbeiten und in der Oberstufe ist das nicht zu viel verlangt. In der Grundschule bekommt man eh nur Hausaufgaebn wie Buchstaben zusammen kleben etc. ... das kann man ja nicht als Arbeiten sondern mehr als Motivation Wörter kennen lernen bezeichnen. Ich finde es schade das man darüber jetzt anfangen muss zu diskutieren weil Hausaufgaben sehrwohl pädagogisch etwas bringen!! Die Fähigkeit selbstständig etwas zu erarbeiten und sich einfach mal hin zu setzten. Elementar wichtige Softskills die man fürs spätere Leben braucht!!! Und man sollte nicht an einem System festhalten welches 150 Jahre funktioniert hat? Sorry aber meiner Meinung wäre das einfach nur dumm.... man erfindet ja auch nicht das Rad neu... warum? Weil es seit jeher funktioniert. Leider leben wir heutzutage in einer wahren Quängelgesellschaft in der niemand mehr belastbar ist. Jeder wird auf der Arbeit doppelt so häufig krank und es gibt mehr burnouts denn jeher. Mein Tipp an alle Schüler: Macht eure Hausaufgaben! Auch wenn der ein oder andere Prof meint dass sie wenig bringen.... schaden tun sie euch gewiss nicht. Cheers

    Felix JanFelix JanVor Monat
    • Was dir der Satz des des Pythagoras bringt? Naja falls du studieren willst ist der elementar wichtig.... einer der wichtigsten Sätze der Mathematik. Und mir hat das mein Vater bei gebracht mig den Steuetn und so.... du musst das eh erst nach dem Studium können.... warum sollte man das schon in der Schule lernen? Das macht gar kein Sinn. Und Hausaufgaben machen vor allem bei Vokabeln Sinn... der Lehrer ist nicht dazu da das in euch rein zu prügeln. Und das mit dem Rad war eine Hyperbel. Lernst dunochin Deutsch. Deshalb mach die Hausaufgaben! Und wenn Leute es frustrierend finden zu lernen gehören die nicht aufs Gymnasium. Klingt hart aber ist so. Das Gymnasium bietet den Schülern die Möglichkeit eine Uni besuchen zu können und versucht diese darauf vor zu bereiten. Wenn die Schüler diese nicht nutzen ist das schade aber nicht die Schuld des Systems. Und die Eltern machen einen riesigen Fehler wenn sie Kinder die nicht intelligent für das Gymnasium sind darauf schicken und so unter Druck setzten. Ich hatte das Glüvk das ich aus einer Zeit mit Lehrerempfehlunv komme. Wurde ja abgeschafft.... aber das ist eine andere Geschichte :D PS. Ich bin vor vier Jahren aus der Schule :D Fühle mich da eigentlich schon berechtigt mit diskutieren zu dürfen

      Felix JanFelix JanVor Monat
    • *1.* Nein, die Hausaufgaben, die man macht bringen zum aller aller größten Teil überhaupt nichts fürs Leben. Ich meine was bringen mir Extremwertprobleme oder der Satz des Pythagoras, wenn ich keine Ahnung hab wie Steuern und so funktionieren? *2.* Dummes Beispiel bezüglich des Systems... Ein Rad hat schon immer funktioniert und deswegen sollte man es nicht verändern, aber das Schulsystem funktioniert in der Form, in der wir es gerade haben eben nicht so wie es soll und genau das ist ja der Grund dafür, dass wir es ändern wollen! Der wahrscheinlich wichtigste Punkt hier wären die Noten, denn Noten bringen uns nicht dazu zu lernen, um Dinge zu verstehen sie bringen Stress und unnötigen Druck, den wir nicht brauchen, wenn wir etwas lernen wollen, denn mit extremen Druck und Stress und Langeweile kann man nicht lernen... Das hat auch nichts mit Belastbarkeit zu tun, denn wenn man an etwas keinen Spaß hat und noch dazu Stress hat, dann kann man es auch nicht lernen. So ist unsere Psyche damit muss man leben. Außerdem vergisst man das aller meiste wieder, denn man lernt nicht für immer, sondern nur für die Klassenarbeit..... Heißt quasi wir lernen unnötiges Zeug, dass wir nicht brauchen, haben dabei unnötigen Druck, Stress und allgemein psychische Probleme und vergessen das Zeug dann wieder? Weißt du eigentlich wie frustrierend das für viele ist... Du kommst heim, enttäuscht deine Eltern, bist frustriert und hast keine Lust auf Schule, wirst dann aber gezwungen all den Scheiß weiterhin fortzuführen nur um ihn wieder zu vergessen und um deine Eltern noch mehr zu enttäuschen... Und klar gibt es auch gute Schüler, aber die anderen Probleme sind ja immer noch da undzwar Langeweile, Stress, die Tatsache, dass man das Zeug nicht braucht und das meiste vergisst usw. Fazit: Du solltest nicht mit diskutieren, denn du bist nicht mehr in der Schule und kannst nur sagen wie es damals war

      Mr. DinosaurMr. DinosaurVor Monat
  • Für gute Hausaufagaben im jetzigen Schulsystem benötigen wir erst einmal ein gutes Schulsystem

    Julius AhrensJulius AhrensVor Monat
  • Einfach dieser Moment, wenn man in der Tasche sucht, obwohl man weiß, dass man sie nicht gemacht hat 😅😅😅😅

    Just4fun GamerJust4fun GamerVor Monat
  • Also mein Klassenlehrer in der 9. Klasse hat immer Hausaufgaben aufgegeben, aber er hat gesagt das er sie nur auf Wunsch kontrolliert und es ihm egal ist ob wir sie machen oder nicht, denn das läge in unserer Verantwortung, schließlich müssen wir die Arbeit schreiben und nicht er. Was soll ich sagen so gut wie jeder hatte immer die Hausaufgaben, weil es 1. im zeitlichen Rahmen und 2. kein Zwang war.

    ScorchScorchVor Monat
Warum Hausaufgaben (fast) nichts bringen