Transit-Glühkerzen stecken fest! Muss der Motor wieder raus?? | Keramik-Bremsbeläge aus der Hölle

"Wer zweimal kauft, kauft öfter!" ;-) Zuschauer Bernhard hat uns ein Paket geschickt - und uns von seinen schlechten Erfahrungen mit teuren Keramikbremsen berichtet ...
Beim Ford Transit (106.000 km) sind die Glühkerzen defekt. Die rauszubekommen, ist oft nicht so einfach, da sie schnell abreißen. So einen ähnlichen Fall hatten wir nämlich schon einmal - und damals musste der ganze Motor ausgebaut werden (de-visions.com/detail/video-8CLZp88iHk8.html).
----------------------
Hier geht's zum Webshop: die-autodoktoren.tv/
Die Autodoktoren auf Facebook:
facebook.com/DieAutodoktoren
Die Autodoktoren auf Instagram:
instagram.com/die_autodoktoren

Video herunterladen

KOMMENTARE

  • Haha ihr seit die besten

    Gehtkeinwasan AmarschdiewaldfeeGehtkeinwasan AmarschdiewaldfeeVor 2 Tage
  • z.B. Glühkerzen Montage Fett Paste BERU GKF01 Montagefett (...hilft beim nächsten Wechsel)

    KreomatKreomatVor 4 Tage
  • Darf mans sagen, dass AGR ne reisen Scheisse ist?

    Sven S.Sven S.Vor 4 Tage
  • Ich kenne das Problem mit den ATE Ceramik auch. Wurden zusammen mit neuen Powerdiscs verbaut. Innerhalb von einem Jahr hatte sich ein so starker Rostrand gebildet, dass ein Austausch der Beläge alleine nur die neuen Beläge wieder ruiniert hätte. Darauf aufmerksam geworden bin ich, weil ich mir eingebildet habe, dass die Bremsleistung mehr und mehr nachlässt. Bei der optischen Kontrolle gab es dann mehr oder weniger die Bestätigung. Also bereits nach einem Jahr und ca. 15 tkm wieder ein komplett neuer Satz Scheiben und Beläge. Fahre seitdem nur noch Brembo Scheiben i.V.m. EBC oder Ferodo Belägen. Macht man die Felge halt ein paar mal öfter sauber, dafür stimmt die Bremsleistung in jeder Situation.

    Mr3erCabrioMr3erCabrioVor 4 Tage
  • Werkzeugwagen-Special? Zwischen Empfehlenswert + Qualitativ sinnvoll + bezahlbar

    Danny Dave KaselDanny Dave KaselVor 4 Tage
  • So wie die Scheiben ausschauen, kann jeder KFZler mit Hirn bestätigen: 100% falsches Einbremsen und Standschäden dran Schuld

    Kaukus AnotheroneKaukus AnotheroneVor 5 Tage
  • Zum Problem Glühkerzen : Hallo Holger und Hans Jürgen , wenn ihr wieder Glühkerzen einbaut , dann müsst ihr die Gewinde mit Graphitpaste einstreichen . Dann kleben die nicht im Gewinde fest !! Kupferpaste geht nicht auf Alu !!

    Andreas MeierAndreas MeierVor 5 Tage
  • Mit den alten, dicken Glühkerzen gabs doch diese Probleme des Abreißens gar nicht. Jetzt hat man Kerzen die Magenschmerzen verursachen wenn man sie rausschrauben muß. Welch ein toller technischer Fortschritt.

    Deek AxelDeek AxelVor 5 Tage
  • das ist bremse hinten!!!

    Florian WißmannFlorian WißmannVor 5 Tage
  • Wo ist eigentlich der Kaho hin?

    Karl AschnikowKarl AschnikowVor 5 Tage
  • Der Tod fährt mit - im Ford Transit!

    Gerhard NiewöhnerGerhard NiewöhnerVor 6 Tage
  • Polo 3 habe ich hier auch noch...ich liebe das Auto so sehr :D...fahre jetzt aber einen Golf 4 da der Polo Ziemlich alt war und keine airbags hatte :")

    Flocke's EmpireFlocke's EmpireVor 6 Tage
  • Bosch in frühen Zeiten wahr gut aber jetzt ist es genau die selbe Müllfirma wie VW und Audi meine Bosch Scheinwerfer sind immer wenn es geregnet hat abgesoffen nach 3 mal tauschen habe ich Hella gekauft die sind Dicht

    Karl ProbstKarl ProbstVor 7 Tage
  • Hi ihr zwei Habt ihr schon mal einen Brilliance BS4 bei euch gehabt?

    Tino MettinTino MettinVor 7 Tage
  • Habe ATE Ceramic Beläge in Verbindung mit ATE Scheiben auf meinem damaligen Exeo an beiden Achsen montiert und nach einem Jahr die Beläge der Hinterachse gegen normale TRW Beläge getauscht, sonst wären die Scheiben total verrostet. Bin selbst als Prüfing. bei der größten deutschen Prüforganisation tätig und kann davon nur abraten. Mein Fahrzeug wurde nahezu täglich (bei 30.000 km/Jahr) bewegt und erst durch die normalen Beläge war dann auch die Rostbildung auf den Scheiben wieder kein Problem mehr. Die Ceramicbeläge erzeugen kaum Abrieb auf den Scheiben, so setzt sich Rost fest. Und die Erfahrungen machten auch Kunden und Werkstätten, welche ich betreue. Kann also nicht nachvollziehen, weshalb ihr den Rost so klein redet. Aus meiner Sicht moniert der Zuschauer vollkommen zurecht. Schade, sonst stimme ich sehr oft mit eurer Meinung überein. MfG

    Chris B.Chris B.Vor 7 Tage
  • Kann man sich nicht reinziehen die beiden

    lucien behrlucien behrVor 7 Tage
  • Die Bremsbeläge sitzen doch in den Führungen fest, sonst wären die Beläge nicht ungleichmäßig verschlissen. Da war kein Fachmann dran.

    A PA PVor 8 Tage
  • 20:04 "rot ist schwarz Plus ist Minus"🤣🤣

    McSchadow z camoneMcSchadow z camoneVor 9 Tage
  • warum eigentlich die Glühstifte nicht mit Anti Seize behandeln? Wäre dadurch beim nächsten Wechsel eventuell besser heraus zu bekommen.

    Christian GrünangerChristian GrünangerVor 9 Tage
  • Hallo! Es ist schon ein WITZ! Es ist ABSEHBAR das Glühkerzen verschleißen und dann wird das sooooo WARTUNGSUNFREUNDLICH konstruiert! Wer zahlt das? Der Besitzer! Verstehe nicht wieso soooooooooo viele DIESEL fahren! Nie und nimmer! Gruß

    UpHillEddUpHillEddVor 9 Tage
  • kann mir mal wer erklären, warum ich beim bremsen ab ca. 130 km/h auf der vorderachse vibrationen hab ?

    P. SonntagP. SonntagVor 9 Tage
  • Ähnliches steht mir auch bevor bei nem 2,7HDI V6. Ich habe noch eine alte funktionierende Standheizung und überlege ob es Sinn macht nach Demontage der ganzen Peripherie den Motorblock über den Wasserkreislauf zu erwärmen. Die Standheizung wäre recht leicht in den Kreislauf einzuschleifen. 70°C sollten möglich sein. Das sollte doch die Chancen auf Erfolg deutlich erhöhen... ?!

    Markus SteinschauerMarkus SteinschauerVor 10 Tage
  • Die Untertitel von DE-visions sind der Hit! Was die bei Holger raushauen ist echt krass! Als er die vier GlÜhkerzen am Ende zeigt, steht dort „komme ganz kurz die Tester Porno gucken“ 🤣🤣🤣🤣

    mrkurdtmcbainmrkurdtmcbainVor 11 Tage
  • Mit feucht stehen lassen kann das nichts zu tun haben. Mein Auto stand immer draußen und somit waren die Beläge oft rostig nach dem Anfahren und hielten trotzdem 7 Jahre und selbst da waren sie nicht zerbröselt sondern halt runtergefahren. Wenn die Geschichte stimmt sind die Scheiben ja wohl der größte Müll, 2 Jahre ist absolut gar nichts.

    Thomas BergerThomas BergerVor 11 Tage
  • Bestes Team weiter so 👍💪

    MomoMomoVor 11 Tage
  • 20:00 "Rot ist schwarz und Plus ist Minus". Exakt ! ;-)

    Schnabel TasseSchnabel TasseVor 12 Tage
  • Bitte bitte nicht von Keramikbremsen reden! Die Bremsbeläge heißten bei ATE Ceramic, bei anderen herstellern wie Textar, Jurid oder Brembo aber White/ low Dust usw. Mit keramikbremsanlagen hat das sehr wenig zu tun. Was meine Erfahrung mit ATE angeht, so muss ich die Qualität dieser Marke doch hoch halten. Sicherlich kosten Ceramic Beläge von ATE wesentlich mehr als die Standard beläge, kombiniert mit ATE Scheiben sind sie aber gut und machen ihre Arbeit. Da ich aber gerne andere Scheiben fahre (Brembo, Textar), habe ich mich auch um passende Low Dust beläge von diesen herstellern bemüht und wurde nicht enttäuscht. Desweiten kann man immer nur hinzufügen, dass gerade bekannte marken, dazu zählt bei bremsen insbesondere ATE, gerne gefälscht werrden und bekanntermaßen im Umlauf sind. Dem kram würde ich zu ATE zur Prüfung einsenden . Ställt sich eine Fälschung heraus, Ist der Händler dran, ist es von ATE, wird sich ATE sicherlich kulant zeigen, wenn auch die Scheiben von ATE neu waren und alles laut Herstellervorgaben kombiniert wurde. Ich habe schon viele Sachen gesehen, aber wenn es orginal ATE ist wird ATE auch reagieren. Der Service ist gut!

    AutostundeAutostundeVor 12 Tage
  • Also ich hab da auch ne Story zu ATE Ceramic und zwar alles an 3 eigenen Autos. (BMW E46 330Ci, BMW X5, BMW E39) alles Benziner alle seit >10 Jahren im Besitz. Teils über WM/Trost 3x reklamiert und immer neue Beläge bekommen.. Das Scheibenbild aus eurem Video kann ich absolut bestätigen und auch die verzögerte Ansprechung der Bremse. Die Beläge am X5 Hinterachse waren nach nem guten Jahr weg! (keine 17000km) Metall auf Metall! ATE Ceramic ist wirklich Schrott vom feinsten.

    bigmz4bigmz4Vor 12 Tage
  • Die besten Preis/Leistung Bremsscheiben und Beläge sind immer noch EBC. Wer mal für seine Sicherheit, seinen Felgen und für sein Auto was gutes tun möchte schaut sich EBC an. MBG

    Michael MaurerMichael MaurerVor 12 Tage
  • Reden ist Schweigen, und Silber ist Gold.

    Der JensenDer JensenVor 12 Tage
  • Von wenn ist der Sortiments Koffer mit den Verschlusskappen ist top

    Michael PoppMichael PoppVor 13 Tage
  • Mein Ford Focus hat 320 000 km runter, also wirklich braves Auto...hab echt Muffe die Glühkerzen zu wechseln. Er startet noch...aber na ja...was haltet ihr von Drosselklappenreiniger und/oder Kriechöl zum anlösen?

    StateMan TStateMan TVor 13 Tage
  • hello Doctors, I have noticed the same issue with semi-metallic pads with ATE rotors. ATE is NOT high carbon casting. Zimmerman is high carbon and doesn't corrode as ATE. Ceramic seems to be popular among those that don't like to clean wheels but they are not that great anyway

    Piotr BilikPiotr BilikVor 13 Tage
  • Hilft bei Glühkerzen eventuell Keramikpaste am Gewinde, gegen festgammeln? Natürlich muß dann das Anzugsmoment verringert werden.

    Czessna SkymasterCzessna SkymasterVor 13 Tage
  • kann man die Glühkerzen nicht mit nem Induktionsgerät erhitzen?

    Matthias MaasMatthias MaasVor 13 Tage
  • Och Schade, ich hätte gerne noch gesehen, wie die Glühkerzen eingesetzt werden und der Wagen richtig gut startet...

    RobertRobertVor 13 Tage
  • Kann das nicht so glauben mit den Scheiben und Bremsen. Fahre auch die Kombination. Keine Ahnung was der Typ da gemacht hat.

    aola wiliaola wiliVor 13 Tage
  • Ceramic hin oder her, ATE ist schon eine ganze Weile einfach nur noch Schrott. Da gibt es auch keine Ausreden. Was ich durchhabe mit schlagenden Scheiben bzw. Belägen die nach 25000 km einfach nur am Ende waren geht auf keine Kuhhaut. Wer in der Historie von ATE nachschaut weiß auch warum das jetzt so ist. Lange Rede kurzer Sinn. Fast jeder deutsche Hersteller ist in dem Verbau von Scheiben und Belägen seiner Fahrzeuge mittlerweile auf eine andere Marke gegangen, hat auch 3 Buchstaben .....

    Danger MikeDanger MikeVor 13 Tage
  • Holger: kannst du mal was einschneiden? Kameramann : denkt nach wo das mal war..

    neejoy solaneejoy solaVor 13 Tage
  • Was ich nicht verstehe ist, dass man auf die GLÜHKERZEN nichts draufmacht damit die erst gar nicht festgammeln. Bei meinen Fahrzeugen mache ich immer Keramikpaste drauf und die gehen immer wunderbar wieder raus. Man kann auch das von den Injektoren nehmen, da hilft es ja auch. Verstehe nicht wie man die einfach trocken wieder rein drehen kann. Zu den Ceramic Belägen habe ich auch schon schlechte Erfahrungen gemacht. Bin mit ATE auch gar nicht mehr zufrieden. Fahre aktuell zum Testen die Textar Bremsstaubreduzierten Beläge und bin sehr zu Frieden damit. Auf den anderen Fahrzeugen fahre ich TRW und bin sehr Zufrieden. Die sind auch Erstausrüster bei MB, VW und Audi usw. Hatte auch Brembo Scheiben drauf gehabt, selbst hier hatten die Scheiben nach einem halben Jahr schon sehr tiefe Riefen. Habe irgendwie das Gefühl, dass überall an der Qualität gespart wird. Zimmermann waren vor einem Jahrzehnt mal gut. Bei meinem ML hatten die Scheiben nach einem halben Jahr Hitzerisse und waren Schrott obwohl noch 80% drauf waren. Bremsbelag hatte ebenfalls einen Riss quer mittig durch den Belag an allen 4 Belägen der VA. Jetzt mit Textar keine Probleme. An Bremsen sollte man nicht sparen, da hängt das eigene Leben und der Liebsten dran.

    Oldscool EisiOldscool EisiVor 13 Tage
    • Weiß jemand, warum 5V Glühkerzen verwendet werden? Bordspannung ist 12V und wir brauchen dann noch einen "Power Converter" um die Spannung auf 5V zu senken.

      aola wiliaola wiliVor 13 Tage
  • Weiß jemand wo Karo steckt?

    Daniel DimitrioskiDaniel DimitrioskiVor 13 Tage
    • moin moin - frage - warum reibt man denn die Glühkerzen nicht mit einer paste oder was anderem ein so das sie sich wieder rausnehmen lassen wenn nötig ?

      neejoy solaneejoy solaVor 13 Tage
  • Kann das nicht so glauben mit den Scheiben und Bremsen. Fahre auch die Kombination. Keine Ahnung was der Typ da gemacht hat.

    bilias hourbilias hourVor 13 Tage
  • Ihr legt ja richtig los! Super Folgen. Glühkerzen-Drama darf nicht fehlen, ist klar. Wann Hersteller wohl mal welche entwickeln, die nicht festbacken? Oder das Geld lieber zu den E-Kfz schieben... ;)

    Schmidt54Schmidt54Vor 14 Tage
  • Hallo, also wenn ich die Glühkerzen neu gemacht habe. Habe ich sie immer mit der Bremsenpaste am Gewinde Eingeschmiert !! Wieso macht ihr denn da nix auf die Gewinde ? Oder Meint ihr das Brennt nachher weg ? Mfg

    MagierLilieMagierLilieVor 14 Tage
    • meint der Prüfer damit? Meine Werkstatt sagte mir der sei abgelaufen, jetzt wo ich zuhause bin habe ich das überprüft in der VW Verbandstasche sind zwei eingeschweißte

      bilias hourbilias hourVor 13 Tage
  • selbst und war sehr zufrieden, über ca. 35.000 km bis zum Verkauf des Autos

    bilinas minibilinas miniVor 14 Tage
  • Unglaublich was Ihr für ein Schaden angerichtet habt das hat den Besitzer Tausende von Euros gekostet nur wegen ein paar Glühkerzen.

    Orovo MotocrossOrovo MotocrossVor 14 Tage
  • Habe seit 5Jahren Keramik Klötze keine Probleme ! A6 4f

    Orovo MotocrossOrovo MotocrossVor 14 Tage
  • Mit den Belägen ist ganz einfach zu erklären. Die Ceramicbeläge sind nicht so bissig wie normale unt tragen grundsätzlich kaum etwas von der Bremsscheibe und sich selbst ab. Montiert man nun neue Ceramicbeläge auf 70.000km alte eingefahrene Scheiben mit ggf. schräger eingelaufener Reibfläche und wenig km Fahrleistung bzw. mehr Standzeit, schaffen es die Beläge nicht sich so anzupassen und alles vergammelt. Ich fahre die Ceramicbeläge seit es die gibt auf allen meinen Bremsanlagen( 6Kolben Brembo, 312mm VW Bremse, Golf2 usw) und kann nur positives berichten. Ich wunder mich immer nur wie sich durch die Beläge einfach nichts mehr abnutzt. Mit der 6Kolben Brembo Anlage und 365mm Scheiben 34mm Dick bin ich nun 30.000km gefahren, davon mehr als die Hälfte sehr sportlich mit harten Bremsungen. Scheibendicke 33.8mm, Belagdicke 9mm(original 11) Das zeigt sich an allen Bremssnlagen mit den Belägen, einfach genial

    l3lackpittyl3lackpittyVor 14 Tage
    • Ich setze Lambdadasonden, Temperatursensoren, NH3/NOX -Sensoren, Glühkerzen und dergleichen immer mit etwas Graphitpaste ein. Die Kontaktkorosion bei einer

      bilinas minibilinas miniVor 14 Tage
  • Keramicbremsbeläge nur auf Keramicbremscheiben und nicht Stahl!

    Zocker MarvinZocker MarvinVor 14 Tage
  • rot ist schwarz - und plus ist minus:-))

    Star LightStar LightVor 14 Tage
  • Hallo kann man nicht eine Paste um die Glühkerzen schmieren um sie da besser beim nächsten mal rausschrauben zu können

    mixio hilimixio hiliVor 14 Tage
  • Blöder Witz mit dem Geld für die DKMS, auch wenn es lustig gemeint war.

    SpeedFreak81SpeedFreak81Vor 14 Tage
    • reißen

      xoobo volaxoobo volaVor 14 Tage
  • Ich habe schon öfter gesehen, dass ATE Bremsscheiben nicht mal 2 Jahre durchhalten, zum jeden TÜV kamen neue drauf. Auf meinem Omega B 2.5TD fahre ich Atec Bremsscheiben und Beläge (100€), bei 172tkm eingebaut und jetzt 314tkm (und etwas über 2 1/2 Jahre)! Ich fahre viel mit Trailer dran und aufgrund des Automatikgetriebes stehe ich auch relativ viel auf der Bremse. Jetzt sind vorn die Beläge so langsam an der Verschleißgrenze...die Scheiben sind noch top!

    LowBudgetCarsLowBudgetCarsVor 14 Tage
    • wegen der kacke würde ich nie ein diesel fahren wenn die glüh kerzen dicker wären würde so was auch nicht passiren ich hab es noch nie hinbekomen eine zündkerze au z

      xoobo volaxoobo volaVor 14 Tage
  • Ich hatte die Beläge auch mal an meinem Passat an der VA mit neuen Bremsscheiben montiert. Die Bremsleistung war spürbar schlechter (erhöhter Pedaldruck erforderlich) und nach ein paar Monaten fingen die Bremsscheiben an von außen her einen Rostring zu bekommen. Da hab ich dann irgendwann wieder normale Beläge montiert und die Scheiben gerade noch so retten können. Fahrleistung 600km pro Woche, vorwiegend Autobahn ohne den Verkehr zu behindern. Wenn das dann unter den Bedingungen mit den Ceramic-Belägen nicht funktioniert, dann ist das ja wohl Mist...

    TK CSTK CSVor 14 Tage
    • ihren Mist reparieren ....

      mixio hilimixio hiliVor 14 Tage
  • de-visions.com/detail/video-3z4TSYEeAmsS.htmluper gemacht Jungs. Ich hab echt mitgefiebert. Bis die letzte Glühkerze raus war.Der Diesel ist noch lange nicht tot...Schaut mal das Video an.

    frank010265frank010265Vor 14 Tage
  • Weiß jemand, warum 5V Glühkerzen verwendet werden? Bordspannung ist 12V und wir brauchen dann noch einen "Power Converter" um die Spannung auf 5V zu senken. Außerdem muss der Kabeldurchschnitt größer sein. Macht das Sinn?

    Telegraph HillTelegraph HillVor 14 Tage
  • moin moin - frage - warum reibt man denn die Glühkerzen nicht mit einer paste oder was anderem ein so das sie sich wieder rausnehmen lassen wenn nötig ?

    Rolf GanswindRolf GanswindVor 14 Tage
  • Glühkerzen-Krimi...besser als Tatort!

    okow tinaokow tinaVor 14 Tage
  • Hallo, gibt es einen trick beim einbau von neuen Glühkerzen ,das diese beim nächsten wechseln nicht so fest sitzen ? Danke für eure sehr informativen Videos !

    onkel bondonkel bondVor 14 Tage
  • Was ein ärgerniss mit den Glühkerzen in der Rückblende, mal was anderes mein Fahrzeug war heute zur HU, es gab ein Mangel (Hinweisschild Verbandskasten fehlt) was meint der Prüfer damit? Meine Werkstatt sagte mir der sei abgelaufen, jetzt wo ich zuhause bin habe ich das überprüft in der VW Verbandstasche sind zwei eingeschweißte tüten auf der einen ist kein datum vermerkt und auf der anderen ist der 04/2020 vermerkt. Ich geh davon aus das Prüfer sowie Werkstatt zu faul zum öffenen der Tasche waren was meint ihr?

    stephan221987stephan221987Vor 14 Tage
    • Der Neue Euro DFT, opel gibt´s nicht mehr ? nur noch vauxhall ?

      okow tinaokow tinaVor 14 Tage
  • Moin. Zu dem thema bremsen ich fahre einen ford mondeo mk2 dort sind hinten noch die original bremsen von 98 verbaut jetzt nach knapp 250000 km muss ich sie erneuern vorne die scheiben und klötze von ate haben jetzt ca 110000 km gehalten... also mit ate bin ich bis jetzt gut gefahren... und nix mit keramik...

    M HM HVor 14 Tage
  • 18:33 bitte ein Pupsgeräusch einfügen

    General NoxGeneral NoxVor 15 Tage
  • Ich setze Lambdadasonden, Temperatursensoren, NH3/NOX -Sensoren, Glühkerzen und dergleichen immer mit etwas Graphitpaste ein. Die Kontaktkorosion bei einer Werkstoffkombination aus Alu und Stahl inkl. der thermischen Belastung sind das Problem. Aber auch manche Hersteller haben gelernt : Neue o. g. Ersatzteile sind bereits an den Gewinden und Kontaktstellen bereits mit Graphitpaste vom Hersteller benetzt

    Andreas ArendtAndreas ArendtVor 15 Tage
  • Und ich dachte, ich wäre alleine mit meiner Erfahrung mit den Cetamicbelägen. Fahre sie auf verschiedenen Fahrzeugen. Bei unterschiedlicher Benutzung habe ich Scheiben vorne und hinten mit Rostringen.

    Michael SchmidtMichael SchmidtVor 15 Tage
  • Der Kanal ist wirklich Klasse, ich selbst schraube allerdings (fast) nur noch an meinem Oldtimer Wohnmobil (VW LT35 Bj. 1982).. Grüsse auch von meinem Werkstatthund Milan!

    Mengo-DrohneMengo-DrohneVor 15 Tage
  • Wir hatten die Ceramic von Teves ebenfalls versuchsweise an 3 Opels verbaut (Meriva A, Astra H und Zafira B) bei allen 3 Modellen wurden auch neue Scheiben (ATE) verbaut und einmal versuchsweise die ATE Power Disc ebenfalls mit Ceramic Belägen. Die Verschmutzung der Felgen blieb weitestgehend aus. Auch das Bremsverhalten war ok, aber nicht besser. ABER !!! : Die Scheiben sind viel schneller verschlissen und bei allen Vorderachsen gab es auf der Innenseite der Bremsscheibe innerhalb kurzer Zeit ein so schlechtes Tragbild (in Umfangsrichtung verlaufende, tiefe Riefen), sodas beim nächsten Klötzewechsel wieder neue Scheiben verbaut werden mussten. Auch der in dem Video gezeigte Rostrand auf der Außenseite der Scheiben war an 2 von 3 Fahrzeugen vorhanden und die Klötze ziemlich runter. Die Fahrleistungen waren so um die 15.000 km. Fazit: Diesen Mist verbaue ich nicht mehr. 1. Teuer, 2. weniger Standzeit durch mehr Verschleiß und jedesmal Scheibenwechsel bei Klötzetausch. Rechniet sich absolut nicht. Ich habe 30 Jahre lang fast nur ATE an hunderten von Fahrzeugen verbaut (gelernter Kfz), aber hatte in den letzten 5 Jahren schon zweimal bei meinem Meriva auf der Vorderachse Probleme mit verzogenen ATE-Bremsscheiben (Schlag) nach kurzer Zeit. Bin nicht mehr so überzeugt, wie ich es einmal war von Teves...Leider ! Soviel zum Thema Ertausrüster. Habe jetzt Brembo vorne drauf und keine Probleme mehr.

    Henry 1972Henry 1972Vor 15 Tage
  • wegen der kacke würde ich nie ein diesel fahren wenn die glüh kerzen dicker wären würde so was auch nicht passiren ich hab es noch nie hinbekomen eine zündkerze au zu reißen

    Marco AbelsMarco AbelsVor 15 Tage
  • das ist so krank wie zugebaut und komplett zugeschissen die Motoren sind, wer baut sowas ? dem Konstrukteur gehört mal das Gehirn nachgebessert, die sollen mal selber ihren Mist reparieren ....

    tramfahrermdtramfahrermdVor 15 Tage
  • 1:26 : Aber Holger, das geht schon mal nicht, das Geld muss Brüderlich geteilt werden 😉

    xoobo volaxoobo volaVor 15 Tage
  • welches Fahrzeug fahrt ihr beide privat??? Grüsse

    Doktore DopeDoktore DopeVor 15 Tage
Transit-Glühkerzen stecken fest! Muss der Motor wieder raus?? | Keramik-Bremsbeläge aus der Hölle