Realer Irrsinn: Investor kauft Straße | extra 3 | NDR

Eine Straße in Oststeinbek gehörte einmal zu dem Feld eines Bauern. Als dieser starb, wollten seine Erben die Straße nicht. Doch statt der Gemeinde schlug ein Investor zu. Mit irren Folgen.
Autor: Sebastian Rieth
www.x3.de
www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3
facebook.com/extra3
twitter.com/extra3
instagram.com/extra3

Video herunterladen

KOMMENTARE

  • darf man so nen Investor als ,,Arsc****" bezeichnen oder ist das zu nett gemeint?

    D DogD DogVor 3 Tage
  • Das so etwas möglich ist.... bürokratisches Armutszeugnis Deutschlands.

    D DogD DogVor 3 Tage
  • Den "Invenstor" würd ich erstmal zusammenschlagen lassen damit er diesen Scheißdreck sein lässt

    Klonter77 von Planet77Klonter77 von Planet77Vor 3 Tage
  • Das fällt unter Gewohnheitsrecht.

    Laut LosLaut LosVor 5 Tage
    • BGB NOTWEGERECHT

      Laut LosLaut LosVor 5 Tage
  • 2:27 Ich schmeiß mich weg xD Die Dame gefällt mir!

    Olli1591Olli1591Vor 6 Tage
  • Der Typ der das gekauft hat ist offiziell das A...loch des Jahres haha

    cTobi_loves_YoucTobi_loves_YouVor 10 Tage
  • Ruf mal bei Presslufthammer Bernhard an, Rattattazong und weg ist der Beton :D :D :D

    SoHaTutorialsSoHaTutorialsVor 13 Tage
  • Das ist wohl ein Witz 😃 also diese Angelegenheit würde ich persönlich regeln 👊

    armes Deutschlandarmes DeutschlandVor 17 Tage
  • 🙄

    Özgün KurtÖzgün KurtVor 18 Tage
  • So ein Schw.......Wieso ist so etwas möglich????????????????????????? In die Luft jagen, diese Betonringe und den Inquisitor gleich mit.

    Willow BrookWillow BrookVor 22 Tage
  • soWAS gübt's?

    MyPandraMyPandraVor 22 Tage
  • In meinen sugen greift der investor in die rechte der anwohner ein in dem er die zufahrt versperrt und in so einem fall würde ich wenn mir was passiert eher denn krankenwagen rufen und dann denn investor auf schmerzentzgeld verklagen da er dem rtw denn weg versperrt.

    MultischrauberMultischrauberVor 23 Tage
  • Ich würde dem Investor sowas von den Krieg erklären. Die Betondinger wegtun (irgendwie) und so weiter....

    like tobilike tobiVor 24 Tage
  • Hat denn da keiner n Hammer in der Garage?

    channel51channel51Vor 27 Tage
  • Ich hoffe nicht das dieser Beitrag ernst gemeint ist ? Dem Investor hätte ich die Straßensperre um die Ohren gehauen 🤬🤬🤬🤬🤬🤬🤬

    Mujo AhMujo AhVor 27 Tage
  • Das ganze ist rechtlich überhaupt nicht möglich. Da das ganze das Paradebeispiel des Gewohnheitsrechts widerspiegelt.

    MichaMichaVor 29 Tage
  • Die Anwohner haben eindeutig das Zufahrtsrecht zu ihren Grundstücken. Einen Anwalt scheint keiner der Anwohner konsultiert zu haben, selbst Schuld in dem Fall.

    MuaythaimasterMuaythaimasterVor Monat
  • Also menschen gibt es...man ey

    TrainbilderTrainbilderVor Monat
  • Sowas ist doch Nötigung..

    bandof1291bandof1291Vor Monat
  • Fragt sich was dort gebaut werden soll.

    my KazooSamy KazooSaVor Monat
  • DOOF

    Daniel SarbachDaniel SarbachVor Monat
  • Straßen sollten keinen Privatpersonen gehören.

    Argument ArgumentArgument ArgumentVor Monat
  • Was ist mit Wegerecht?

    Herr SchmotzkopfHerr SchmotzkopfVor Monat
  • Hätten die, die Straße doch einfach von der Stadt abgekauft. Außerdem finde ich die Geschichte eher witzig. 20 Jahre lang haben sie für den Grundstück nichts bezahlt. Nun wird die bittere Rechnung präsentiert😂

    Doctor WhoDoctor WhoVor Monat
  • Enkeltrick 2.0

    23Domo23DomoVor Monat
  • Eigentum verpflichtet 😂

    Karl Ludwig III.Karl Ludwig III.Vor Monat
  • Dass sowas möglich ist, ist doch das Resultat eines kaputten Systems in Deutschland. Wenn das nicht Beweis genug ist und den Menschen die Augen öffnet, dann habe ich hier nichts mehr zu suchen.

    Mr RuheMr RuheVor Monat
  • Das notwegerecht muss doch gewehrt sein

    Julius meeeJulius meeeVor Monat
  • wäre ein lustigerer Scherz, wenn er als gut recherchiert rüber käme. Leider wirkt es eher so, als wäre da ein Gerücht aufgeschnappt und sofort verfilmt worden, ohne drüber nachzudenken.

    Kronus ExoduesKronus ExoduesVor Monat
  • Was ein Stück scheiße

    DgischDgischVor Monat
  • Was ist der Investor für ein hur****hn

    FaceofGamesFaceofGamesVor Monat
  • Was ein Dünnnschi....

    Sebastian KohlsSebastian KohlsVor Monat
  • Cooler Investor 😂

    Sha CloonSha CloonVor Monat
  • Deutsches Recht.recht haben und recht bekommen.

    Geht's dich Was anGeht's dich Was anVor Monat
  • Korruption Abzocke Gemeinde Maffia... Corleone wo bis Du? Bitte bitte erschiße die Schweine! 😂

    LeontestedevorantLeontestedevorantVor Monat
  • Deutschland verkommt immer mehr

    Dominik King RittmannDominik King RittmannVor Monat
  • Wegerecht fertig.

    Papa BastiPapa BastiVor Monat
  • Gebe jemandem dem Investor den Gnadenschuss, dann gibts wieder was zu erben.

    David StritzingerDavid StritzingerVor Monat
  • Gewohnheitsrecht?

    E942E942Vor Monat
  • Was für ein Unfug, wenn man all diese kleinen "rechtlichen Reibereien" verfilmen würde. Dann würde der GEZ Pott schnell leer werden, oder? Etwas besseres hat der NDR nicht zu tun?

    Ben von JerryBen von JerryVor Monat
  • Der dumme Deutsche halt wieder !!! Unglaublich !!!

    Thomas DolchThomas DolchVor 2 Monate
  • Die deutschen Michel. Lassen sich die Straße zusperren und überlegen sich alternativen xD Aber Hauptsache das Bier schmeckt.

    Charles DarwinCharles DarwinVor 2 Monate
  • Ist das überhaupt real, kommt mir irgendwie spanisch vor

    Leonardo WinterLeonardo WinterVor 2 Monate
  • Vorschlaghammer und fertig. Wie kann man so gehörig sein sich so ein Scheiß gefallen zu lassen.

    Gabba GandalfGabba GandalfVor 2 Monate
  • wieso führen wir nicht ein dass solch unmenschliche, gehirnamputierte, für die Menscheit gefährlich, assoziale menschen wie dieser "Investor" lebenslang weggeschlossen werden, genauso mit Korrupten Politikern (vom kleinen korrupten Bürgermeister bis hin zu denen im Bundestag) genauso mit Korrupten Beamten. Weg mit der Scheise!

    DylanGuitar525DylanGuitar525Vor 2 Monate
    • Zu viele Linke Pfosten die denken jeder hätte das Recht auf alles. Es gibt keine Sitten und Regeln mehr, nur noch das Wehwechchen von einzelnen, zu lasten vieler.

      Tek83Tek83Vor 2 Monate
  • EInfach ne Rampe über die Poller.

    Sima NovaSima NovaVor 2 Monate
  • Ich würde einfach eine große matte auf die Straße legen dann kann man ja wieder drauf laufen edit:die matte würde eine Anzeige kriegen

    Jen WeJen WeVor 2 Monate
  • Einfach Klagen auf Gewohnheitsrecht.

    Frank kFrank kVor 2 Monate
  • Ich finde, dass Anliegerstraßen ausnahmslos im Besitz der Gemeinde sein sollten, weil das Wegerecht der Anwohner schützenswert ist in meinen Augen. Private Investoren haben in diesen Bereichen nichts verloren!

    kaixaskaixasVor 2 Monate
  • Auflauern Punkt

    MiniTarioMiniTarioVor 2 Monate
  • Ich dachte immer, die Schlossallee kostet nur 8.000$...

    Matsoff _HDMatsoff _HDVor 2 Monate
  • Ist doch ein Verstoß gegen das Wegerecht. Und 80000 ist Wucher, ein eigener Straftatbestand.

    MiccaPhoneMiccaPhoneVor 2 Monate
  • Wer sich sowas gefallen lässt... Laut Grundgesetz eigentlich nicht möglich, aber das sollte ein durchschnittlicher Anwalt klären können.

    Rainer IhnenRainer IhnenVor 2 Monate
  • der letzte in der Straße soll mal kurz bei der Feuerwehr anrufen^^ ... Katze aufm Baum, oder so (bei mancher Dorffeuerwehr würd ne Einladung zum kühlen Blonden langen^^) ... die räumt den Sch...ß und der "Investor" bekommt noch ne kleine Strafe onTop.

    Patrick BaaderPatrick BaaderVor 2 Monate
  • Gewohnheitsrecht fordern ?!?

    Verena SchwabVerena SchwabVor 2 Monate
  • I Glaubs id son Schwachsinn, wie beim Karneval nur im Realen. Die Lösung Ist kopf ab die das machen. Das Angebot die Straße zu kaufen hätten die Anwohner haben müssen.

    J. OJ. OVor 2 Monate
  • Ich vermute die Hausbesitzer wollten seinerzeit den asphaltierten Weg nicht von der Gemeinde, bzw. den/dem Erben erwerben um Geld zu sparen. Immer kritisch Zufahrten oder Wege über fremde Grundstücke zu haben.

    Michael VMichael VVor 2 Monate
  • Krass was man sich in diesem Land alles gefallen lassen muss 👎 In meinen Augen sollte diese möchtegern Regierung den Eigentümer der Straße enteignet, da er sich am Leid der Anwohner bereichern möchte 😠 Da kommt dann aber wieder die "Größe" des Stuhls in Spiel. Die von unserer Regierung haben ein solch hohen Stuhl, dass sie uns nichtmehr oder nur gering wahrnehmen. Dieser "Staat" geht mir so gegen den Strich und es wird jeden Tag nur mehr dafür gesorgt dass sich dieses Bild verstärkt. Den "regierenden" fehlt eindeutig der Bezug zur Realität. An alle da "oben": Wir sind sehen eure "Stuhlbeine" und werden sie euch nehmen. DEUTSCHLAND WACHT AUF, ES IST ZEIT DIESEN "MENSCHEN" IHRE MACHT ZU NEHMEN, DENN SIE HANDELN DURCH UNSERE STIMMEN, MACHEN ABER NUR WAS SIE WOLLEN.

    Zeitist GeldZeitist GeldVor 2 Monate
  • Da dürfte das Gewohnheitsrecht greifen.

    Nigel TaylorNigel TaylorVor 2 Monate
  • :/

    nikolaus prölsnikolaus prölsVor 2 Monate
  • Tja,wer glaubt es geht nicht mehr schlimmer,der kennt Deutschland noch nicht.

    Capt SuperheldCapt SuperheldVor 2 Monate
  • Die Frage hier: Wieso kann ein Privatmann eine Zugangsstraße kaufen, die der Gemeinde zugesprochen wurde?! Mit Sicherheit sitzt dort im Rathaus SPD/Grüne...Da kommt immer nur Mumpitz raus...

    Furztrockene TrockenfutterabfüllanlageFurztrockene TrockenfutterabfüllanlageVor 2 Monate
    • SPD

      Sima NovaSima NovaVor 2 Monate
  • Red Bull könnte helfen schliesslich soll es ja Flügel verleihen 😂

    ADP 11ADP 11Vor 2 Monate
  • Der erste, der ein Stück Land mit einem Zaun umgab und auf den Gedanken kam zu sagen »Dies gehört mir« und der Leute fand, die einfältig genug waren, ihm zu glauben, war der eigentliche Begründer der bürgerlichen Gesellschaft. Wie viele Verbrechen, Kriege, Morde, wieviel Elend und Schrecken wäre dem Menschengeschlecht erspart geblieben, wenn jemand die Pfähle ausgerissen und seinen Mitmenschen zugerufen hätte: »Hütet euch, dem Betrüger Glauben zu schenken; ihr seid verloren, wenn ihr vergesst, dass zwar die Früchte allen, aber die Erde niemandem gehört.

    DerethevilDerethevilVor 2 Monate
  • Räumt den scheiss einfach zur Seite, ist ja lächerlich sowas

    AkiraAkiraVor 2 Monate
  • Es gibt in Deutschland das Gewohnheitsrecht.

    Al J KeAl J KeVor 2 Monate
  • Einfach mal 5 Minuten auf Goolge suchen - am hinteren Ende gibt es noch eine Straße (53.5477221, 10.1744815)

    Lisa Needs BraceletsLisa Needs BraceletsVor 2 Monate
  • Die Stadtleute die das verkauft haben sollte man die dumme Fresse einhauen. Warum verkaufen die das nicht direkt den Anwohnern.?? Weil die Drecksäcke mit Sicherheit unter der Hand mit kassieren. Dummes Pack

    TimboTimboVor 2 Monate
  • Ganz ehrlich? Wenn das der einzige Zugangsweg zu ihrem Grundstück istbesteht doch im mindesten ein Wegerecht, speziell nach 50 Jahren stetiger Nutzung. Daskriegt dieser Trottel vor Gericht niemlas durch. Und wer um Himmels Willen kauft sich deine Strasse? O.o

    Sascha BöschSascha BöschVor 2 Monate
  • selbstinitiative ist gefragt - n'paar kerle kriegen die dinger schon wegbewegt - macht sich gut im garten als hochbeet oder als kleiner fischteich. generell sollte man solchen willkuerlichen unsinn mit allen moeglichen mitteln entgegen treten. unsinn bleibt unsinn. lasst euch sowas niemals gefallen

    Barbara BotanicaBarbara BotanicaVor 2 Monate
Realer Irrsinn: Investor kauft Straße   | extra 3 | NDR