Partyzone Innenstadt | ZDFinfo Doku

Die ganze Reportage ➡️ ly.zdf.de/Sas/
Zwischen dem lärmenden Partyvolk und den schlaflosen Anwohnern tobt ein erbitterter Interessenkonflikt, der die Städte immer häufiger zum Handeln zwingt. Die Suche nach Lösungen ist schwierig.
In Köln am Brüsseler Platz sowie in München am Gärtnerplatz spielt sich das Nachtleben im Sommer auch unter freiem Himmel ab. Bei schönem Wetter treffen sich hier Hunderte, trinken, machen Musik und zelebrieren das urbane Leben. Die genervten Anwohner wälzen sich derweil schlaflos im Bett. Besonders die mitgebrachten Musikanlagen, Verstärker und Musikinstrumente sind ihnen ein Dorn im Auge und produzieren Dezibel-Werte, die schwer zu tolerieren sind.
Die Stadt München versucht, dem Problem der nächtlichen Ruhestörung mit einer neuen Eingreiftruppe beizukommen: Das "Allparteiliche Konfliktmanagement in München" des Sozialreferats (AKIM) soll helfen. Am Wochenende drehen die Teams mit ihren roten Westen bis 4:00 Uhr ihre Runden über den Gärtnerplatz und durch das benachbarte Glockenbachviertel. Denn auch dort ist der Feierlärm ein Riesenproblem für alle, die nach Mitternacht ihre Ruhe wollen.
Folgt ZDFinfo in den sozialen Netzwerken:

Facebook: facebook.com/zdfinfo
Twitter: twitter.com/ZDFinfo
Instagram: instagram.com/zdfinfo

Video herunterladen

KOMMENTARE

  • Ich finde man sollte schon bei Party und Lautstärke darauf achten, dass kein anderer gestört wird und nur zu einer bestimmten Zeit läuft und das in einer gewissen Lautstärke. Denn 22 Uhr ist doch Nachtruhe, oder? Es ist immer noch Deutschland, auch wenn man sich da oder da aufregen tut oder nicht. Die Stadt Köln hat da deutlich versagt - München wieder rum nicht (Klar, da gibt es auch noch VIEL zu verbessern, aber ist halt Bayern), denn warum sollte man wegziehen nur weil da irgendwelche Leute Party machen, da wird man ja Grundsätzlich verscheucht.

    SausageFruitSausageFruitVor 4 Monate
  • So kann man auch die mieten senken...

    Otto KannsauchOtto KannsauchVor 5 Monate
  • Unsere zukünftigen Ärzte und Anwäte...

    Davud BeDavud BeVor 5 Monate
  • Ich würde in Eimer pissen und mir nen Super Soaker zulegen.

    supergoosesupergooseVor 5 Monate
  • Tja, ist leider kein einfaches Thema....ich verstehe die Anwohner, die ab einer gewissen Zeit einfach nur Ihrer Ruhe haben möchten, ich verstehe aber auch daß das schöne Wetter die Menschen auf die Strasse lockt. Spontan würde ich sagen, es gibt genügend andere Plätze als mitten in der City und ein wenig Rücksicht auf andere würde grundsätzlich nicht schaden. Aber so entwickeln sich nun einmal Szene-Bezirke. Siehe z.B. Berlin Friedrichshain. Ich persönlich möchte diese "Party-People" Abends auch nicht vor meinem Fenster haben. 4:48 und 7:00 : auf solche scheiß Studenten würde ich vermutlich einen Kübel Pisse ausleeren. Das Risiko besteht aber leider in der Großstadt. Wenigstens profitiert die Gastro und der Einzelhandel davon. Diese "Konfliktmanager" beneide ich wirklich nicht.....ich verstehe auch nicht, warum die Polizei die Nachtruhe nicht durchsetzt ? Zahlt man dafür Nicht Steuern ?

    Andreas BergAndreas BergVor 5 Monate
Partyzone Innenstadt | ZDFinfo Doku