Der Weltraumaufzug - der einfachste Weg ins All? | Harald Lesch

Raumfahrt ist absurd teuer und uneffektiv: 20.000 Dollar kostet es, ein Kilogramm in einen Low Earth Orbit (z.B. zur ISS in 400 km Höhe) zu bringen. Ein Mensch kostet also über eine Million. Schuld daran: Auch wenn man nur einen Apfel zur ISS bringen will, muss man dafür eine komplette Rakete mit mehreren hundert Tonnen hochheben. Ließe sich das nicht viel einfacher über eine Art Fahrstuhl lösen, einen „Weltraumaufzug“? Tatsächlich müsste man das Aufzugsseil nirgendwo befestigen. Durch die Drehung der Erde strafft sich (ähnlich wie bei einem Karussell) ein Seil in den Himmel irgendwann von selbst, wenn es nur lang genug wird. Doch nur weil es denkbar ist - ist es auch machbar?
Dieses Video ist eine Produktion des ZDF, in Zusammenarbeit mit objektiv media.
Abonnieren? Einfach hier klicken - de-visions.com/nameof-terrax_leschundco/?sub_confirmation=1
Mehr Informationen zu Terra X findet ihr hier - www.terra-x.zdf.de#xtor=CS3-73
"Leschs Kosmos" gibt es auf dieser Seite - www.zdf.de/wissen/leschs-kosmos#xtor=CS3-73
Terra X bei Facebook - facebook.com/ZDFterraX
Grafiken: Kurzgesagt - In a Nutshellå

Video herunterladen

KOMMENTARE

  • Seit langem die beste Folge. Wenn Harald die Politik außen vor lässt, ist er einfach genial.

    R. K.R. K.Vor 8 Stunden
  • hm... das haupt problem ist doch eigentlich das Treibstoff problem. Wenn man etwas hätte das so effektiv wäre, wie eine volle Tankfüllung und dabei deutlich weniger Masse benötigt, wäre das Reisen wesentlich leichter. Die Frage stellt sich also wie könnte man die Mischung verbessern.

    David StahlbergDavid StahlbergVor 11 Stunden
    • Chemischer Antrieb ist eben begrenzt, weil die chemische Reaktion nicht unendlich viel Energie liefert.

      LattesagenLattesagenVor 3 Minuten
  • Wo wird das Gegenseil befestigt? Siemens Lufthaken funktionieren im Vakuum des Weltalls ja nicht. Oder lässt man das einfach lose im All baumeln?

    Ein KanalEin KanalVor 19 Stunden
  • Hallo, für eine Weltraumleiter gibt es mit Sicherheit in MeckPom jede Menge Subventionen. Das Projekt hat alles, was unser Land braucht und fördert: Holz, Handwerk, Forstwirtschaft, neue Technologien. Auch für das Internet (www) wurden ja Millionen investiert in whiskey women weed ;-) Im Grunde wundert mich, warum noch niemand darauf gekommen ist. SCNR

    Heinz BeyersHeinz BeyersVor Tag
  • Wie schön das die EU Forschungsgelder für den Weltraumaufzug freigegeben hat^^

    SirVapeSirVapeVor Tag
  • Ich hätte dazu noch eine Frage. Was wenn ich den Aufzug anders baue? Den geostationären Orbit brauche ich ja nur, wenn der fest auf der Erde verankert ist. Das Problem bei Weltallreisen ist doch alles den ganzen Weg rauf zu bringen. Einen Lift in 15 km Höhe per Flugzeug zu beladen muss doch auch möglich sein. Die ISS ist auf 400 km. 6000 km wären mit den Nanoröhrchen möglich. Wenn ich das in auf 3000 km anlege und in 10 km belade habe ich noch Toleranzen für den Zug (da der Lift ja dann eine entsprechende Geschwindigkeit hätte im einen stabilen Orbit zu haben). Auch so wäre das doch schon eine große Erleichterung.

    Stephan GruberStephan GruberVor Tag
  • Von Neumann-Maschinen / - Sonden könnten das Transport- und Produktionsproblem lösen - sofern man auch hier einen langen Atem hat. Im worst case wird so zwar nicht die Menschheit das Universum besiedeln, sondern nur eine von ihr erdachte KI, aber besser als ohne Erbe zu verschwinden. :-)

    Alexander MannsfeldAlexander MannsfeldVor Tag
  • Für alle interessierten an dieser Thematik empfehle ich mal, sich das hier anzuhören: castbox.fm/vb/24836122 Es wird auch erläutert, wie man das Problem der tausenden Raketenstarts elegant vermeiden könnte. Insgesamt scheint die Umsetzung nicht ganz so praxisfern zu sein, wie hier dargestellt.

    SlurpSlurpVor Tag
  • ich will Bublath zurück, soviel fachliche Fehler wären dem nie untergekommen. Und die Kommentare zu dem Clip hier lassen mich auch erschaudern. Keine Lust alle Ungereimtheiten zu nenne. Sowieso alles ohne Quellenangabe, bitte nächstes mal vorher mit dem Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) abstimmen.

    Stefan HoffmannStefan HoffmannVor Tag
  • Oh Harald, als Kind mochte ich dich mal, muss schon Spaß machen mit Menschen zu reden wie mit Kindern, deine subtile Arroganz und deine Behauptungen über die Jahre analysiert ergeben nur Unsinn, nichts was wir nicht schon wüssten erzählst du da und nichts das uns wirklich weiterhilft, bis auf wenige Alibi-Mahnungen die du aus PR- technischen Gründen raushaust kommt da nur geistiger Dünnschiss, tut mir leid, aber etwas stimmt mit deinen Prioritäten nicht. Wenn ich in deiner Position wäre wüsste ich genau was ich zu sagen hätte, du weißt das sicher auch, und die, die dir sagen was du sagen sollst wissen es auch, und lachen, aber wer zuletzt lacht... Der lacht mit Gott... Den du nicht so magst...

    Hearominati NürnbergHearominati NürnbergVor Tag
    • Ich hoffe du erkennst in Zukunft deine Position und verstehst in was für einer du dich befindest, glücklicherweise oder katastrophaler Weise das liegt bei dir allein...

      Hearominati NürnbergHearominati NürnbergVor Tag
  • www.scmp.com/news/china/society/article/2173662/chinese-scientists-say-they-have-key-building-space-elevator-what Angeblich haben die Chinesen ein Material entwickelt, dass geeignet wäre.

    Erik ErriksonErik ErriksonVor Tag
  • nicht nur im Sciencefiction-Roman, auch gespielt wird so etwas und ähnliches schon längst, Herr Lesch :) de-visions.com/detail/video-BJFNfIS8hyo.html

    WehrkreisersatzkommaWehrkreisersatzkommaVor 2 Tage
  • Die Fragen & Themen. erinnern mich an vsauce...

    YoungBloodXYoungBloodXVor 2 Tage
  • Kleiner Denkfehler: Das Aufzugsseil muss nicht 180 000 km lang sein, man könnte die Station ein paar tausend km höher stationieren, sodass ihre Fliehkraft dem Seilgewicht entgegenwirkt. Da könnten dann 60 000 km reichen, je nach Stationsmasse.

    vizero13vizero13Vor 2 Tage
  • Ihr wisst schon, dass China zur Zeit einen SpaceElevator auf Lasertechnik baut? 🤦🤦🤦

    Dom RDom RVor 2 Tage
  • Den soll der Blitz beim scheissen treffen! Nieder mit dem arroganten Arsch!

    Roland ReistRoland ReistVor 2 Tage
  • Also 2 klare Fehler in der Argumentation.... Zunächst mal würde man den ersten Aufzug nicht auf der Erde sondern auf dem Mond bauen... Bei nur einem Zehntel der Gravitation müsste man den Aufzug nur 10% so hoch bauen wie auf der Erde, das wäre sogar schon mit heute verfügbaren Material wie Kevlar möglich... Außerdem gibt es auf dem Mond keine Atmosphäre oder Weltraumschrott oder sonstiges, was dieses Seil Kappen könnte... Auch keine terroranschläge... Und zweitens sind vielleicht gar nicht so viele Raketestarts von nöten, wenn man das Seil im All herstellt oder zumindest auf dem Mond... Das klingt noch alles sehr nach science fiction wäre technisch aber vermutlich schon sehr bald machbar.

    The RinGThe RinGVor 2 Tage
  • Wie wäre es, wenn wir statt des Aufzuges ein Katapult auf einem hohen Berg aufstellen, mit dem wir dann eine Rakete die ersten paar Kilometer ganz ohne Treibstoffverbrauch hochschießen? Wir müssen sie ja nicht bis in den Weltraum schießen, durch den dichtesten Teil der Atmosphäre und in einen Bereich mit niedrigerer Gravitation wäre doch schon vorteilhaft. Wenn wir damit z.B. die ersten 10km und den dafür notwendigen Treibstoff (und dessen Gewicht!) sparen, sollte das doch schon einiges an Kostenersparnis bringen, oder?

    Shadow81989Shadow81989Vor 2 Tage
  • Naaaaaaaazebennja?

    bastibastiVor 2 Tage
  • Da würde ich das Geld dann eher in eine Antriebsmethode investieren, mit der man ohne diese primitive Raketentechnologie bis ins All kommt.

    North StriderNorth StriderVor 2 Tage
  • Sogar Lesch ist in dieser Mondlandung schwindel reingefallen:))))

    CyberoptiK CybermobileCyberoptiK CybermobileVor 2 Tage
  • Baut doch eine Startrampe auf dem Himalaya :D Wird die Rakete auch günstiger loszufliegen.

    KillerderneunKillerderneunVor 2 Tage
    • Naja wenn du 36000 km fliegen willst machen 8km (Mt. Everest) nicht so wirklich einen Unterschied... Außerdem möchte man bei so einem raktenstart gutes Wetter haben...

      The RinGThe RinGVor 2 Tage
  • Bei hypothetischen Themen kann ich ihm kaum zuhören

    Manny SManny SVor 3 Tage
  • wer Sagt denn dass mann Turmbau zu babel, und Weltraum aufzug nicht kombienieren kann? wir bauen einfach einen der Größten Türme die Technisch möglich sind Auf einem Der Höchsten Berge! dann hätten wir über die hälfte des weges ins all schon geschafft, und den bereich mit der hösten Schwerkraft bereits Überwunden. der rest ist dann das seil bist zum Sateliten! Das Seil ist dann sehr viel leichter, weil die strecke kürzer ist, und die schwerkraft geringer ist!

    Jonny FlemkeJonny FlemkeVor 3 Tage
    • Also der höchste Berg ist 8,8 km und der höchste Turm 1km selbst... wenn wir den noch Strecken schaffst du damit 10km.... Aber du willst ja 36000 km rauf... Wäre nur ein Tropfen auf den heißen Stein und würde nicht ins Gewicht fallen (unter 0,1%). Außerdem muss das Seil auf einer beweglichen Plattform sein um Weltraumschrott auszuweichen. Geht nicht mit Turm

      The RinGThe RinGVor 2 Tage
  • auch wenn alles noch so schwer ist ,aber die bevölkerung steigt imMer weiter und macht im weiteren verlauf die erde kaputt ,deswegen muss alles versucht werden die erde zu verlassen um neue planeten zu erreichen . jedenfals überbevölkerung ohne neuen leren lebenraum geht nicht mehr,die erde ist voll! ober die bevölkerung muss wieder abgebaut werden,da gibt kein nein und aber!

    parteitag KONSTANTIN THERNENKO CCCPparteitag KONSTANTIN THERNENKO CCCPVor 3 Tage
  • Ach, erzählen Sie dies mal einer Kat.2 Zivilisation. Das Kästchen denken in heutigen Kategorien ist manchmal anstrengend. Eine AI wirds richten und zwar wird vom Weltraum aus gebaut mit einer Automatisierung und Qualität davon kann man heute nur träumen. Von der Erde aus zu bauen wäre ja schön blöd. Aber danke für die Erläuterung warum wir es *jetzt* noch nicht umsetzen können.

    masaitubemasaitubeVor 3 Tage
  • => "Big brother is watching you" da sind wir wohl längstens drüber raus (nur, dass im wesentlichen nicht der Staat - abgesehen von der NSA - sondern die Industrie uns überwacht...) So wirklich ganz ehrlich, bevor wir uns über einen Weltraumaufzug Gedanken machen, sollten wir uns viel mehr Gedanken darüber machen und extrem wirklich alle unsere Energie darein setzen, wie wir unsere Erde vor dem Kollaps retten. *grübel*

    jogijogiVor 3 Tage
  • Wir warten einfach bist Donald Trump eine Mauer bis ins Weltall baut und klettern die Mauer dann hoch. 😄

    III TRAP IIIIII TRAP IIIVor 3 Tage
  • Gibt es Magie wirklich?

    ShadyShadyVor 3 Tage
  • Einstein sagte mal, dass es erstaunlich ist, wieviel Energie verwendet wird, um weniger als Nichts zu erreichen. Wenn Frauen Menschen ersetzen (Quote erst 50, dann 100%), dann war es das mit der Raumfahrt.

    mukundalinimukundaliniVor 3 Tage
  • Also ich habe mal eine Frage zu den Theorien der vereinheitlichten Kräfte. Ich habe jetzt durch diverses Buchmaterial und viele Videos von ihnen und Dr. Gaßner ein schönes Arsenal an Wissen aufgebaut. Jetzt dem Problem. Also "Hubble-Pictures are too crisp !" und die Stringtheorien haben auch schon gelitten... Gravitationskonstante, Symmetrieprobleme usw.... Was steht denn noch auf dem Tisch ? Welche Ansätze gibt es noch, um unsere Kräfte zu vereinigen ? Ist es denkbar überhaupt die Gravitation, als seltsamste Kraft, mit den anderen drei Grundkräften zu vereinigen ? Es wäre interessant, wenn sie eventuell auch mal mit Dr. Gaßner und seinem Team zusammen mal ein tiefes, langes Video zu der Vereinigung aller Kräfte machen könntet. Ja andere Formeln als E=MC² sind auch erlaubt :D

    Pinche Güerro LocoPinche Güerro LocoVor 3 Tage
  • Harald Lesch for President

    Joshua BöttcherJoshua BöttcherVor 3 Tage
  • 'Mit dem zweiten sieht man besser' - dass Sie sich für sowas hergeben hätte ich nicht gedacht....

    IoIoVor 3 Tage
  • Ich weiß nicht ob ich jetzt doof bin oder so, aber ich wundere mich immer über diese Aufzugidee. Wenn man einen Aufzug oder ein Seil installieren würde wie würden wir das dann Managen, ich meine die Station ist nicht stationär und die Erde dreht sich auch um sich selbst. Würde der Aufzug dann nicht brechen, oder verstehe ich da was an der Idee nicht. Außerdem wären die Schwankungen nicht so hoch das er einfach umfallen würde.

    OblivionOblivionVor 4 Tage
    • @Paul Paulsen Da habe ich anscheinend etwas falsch verstanden. Danke dir

      OblivionOblivionVor 2 Tage
    • @Oblivion , jo, und zwar in 36.000 Km Höhe, wenn du einen permanenten Antrieb der Station vermeiden möchtest ... .

      Paul PaulsenPaul PaulsenVor 3 Tage
    • @Paul Paulsen Also würde man quasi einen zweiten Mond installieren, der sich mit der gleichen Geschwindigkeit in die gleiche Richtung wie die Erde dreht?

      OblivionOblivionVor 3 Tage
    • Doch, die Station wäre geostationär "befestigt". Diese würde sich mit der Erde mitdrehen und es wäre theoretisch kein Antrieb nötig ...

      Paul PaulsenPaul PaulsenVor 3 Tage
  • Spannender Beitrag, man ging auf die wichtigsten Elemente ein. Doch eine Frage hätte ich: Weshalb sollte man das Seil bis nach unten bauen wollen? (jaja, die Vorstellung eines Lift ist lustig), aber kann man nicht mit diesem Prinzip ein Seil mit einem Haken aus dem geostationären Orbit bauen, an den sich Raumfahrzeuge in ensprechender Höhe wie bei einem Tankflugzeug einhaken können und dann von dort aus weiter nach oben gezogen werden? Natürlich muss man danach unseren "Haken-Station" wieder in den korrekten Orbit bringen, weiss nicht wie das dann mit der Raketengleichung aussieht. Doch das "Reissproblem" des Seiles durch das Eigengewicht wäre schon mal gelöst. Vielleicht als Vorrichtung für kleinere Lieferungen, wie Proviant für die ISS etc., vor allem könnte man ja durch aktiven Support sogar durch das "Seil" den Treibstoff hochsaugen, den die Station für die Kurskorrektur wieder benötigt. Würde man so nicht zumindest erhebliche Treibstoffeinsparungen pro kg in den Orbit einsparen? Oder mache ich hier einen kompletten Denkfehler?

    Fabio RüegseggerFabio RüegseggerVor 4 Tage
  • Was wäre wenn? Eine vertikale Startrampe? Die Atmosphäre wie eine Flüssigkeit wäre und Treibkörper das Gewicht auffängt?

    I. R.I. R.Vor 4 Tage
  • Stand Erdraumaufzug: www.spektrum.de/news/staerker-als-graphen-und-trotzdem-biegsam/1379080 Da die Oberflächengravitation des Mondes viel geringer ist als die der Erde, können die technischen Anforderungen für den Bau eines Mondaufzugssystems mit den derzeit verfügbaren Materialien und Technologien erfüllt werden: en.wikipedia.org/wiki/Lunar_space_elevator

    TheorieTheorieVor 4 Tage
  • Sehr geehrter Herr Lesch, es wäre vielleicht in Namen der Wissenschaft schön, wenn Sie dieses Video de-visions.com/detail/video-ZYXrGlYAZOg.html den Boden der Wirkung entziehen. Ich möchte nicht, dass weiter die Zerstörung des Planeten gefördert wird. Danke

    MrGTAmodsgermanMrGTAmodsgermanVor 4 Tage
    • Das genante video stammt von einen Verschwörungstheoretiker (Schau dir seine anderen Videos an.) auserdem sind die hälfte der informationen in dem video veraltet, und die andere hälfte Falsche infos, oder unzureichende infos Oder absichtlich weggelassenen informationen. und sein Ziel, die Co2-Steuer in Deutschland abschaffen? was macht das für ein sin? wenn du findest das das Video gegen die DE-visions-Richtlinien verstöst, dann gibt es da die "DE-visions-meldefunktion". aber für das video Spam/Werbung in einer anderen DE-visions Community zu machen, das ist der falsche weg! denn genau das will ein verschwörungstheoretiker! (schau in seine video Beschreibung) Ein verschwörungstheoretiker will einfach nur aufmerksamkeit, und die hast du ihm gegeben!

      Jonny FlemkeJonny FlemkeVor 3 Tage
    • @Schkep Schkeptiker Ich weiß nicht was mit dir nicht stimmt, aber was glaubst du, wie ich sonst Herr Lesch kontaktieren sollte? Auf viele Kommentare wird hier geantwortet. Und erzähl mir nicht dass es hier beim Thema des Video bleiben muss. 90% der Kommentare schweifen ab. Und nur mal so nebenbei: Dieser Kanal hat garnicht das Recht eigene Regeln zu setzen. Das ist die Aufgabe von DE-visions. Welche Kommentare hier bleiben oder nicht, dass bestimmt der Ersteller.

      MrGTAmodsgermanMrGTAmodsgermanVor 3 Tage
    • Don't feed the troll.

      Der Sieger NocheinmalDer Sieger NocheinmalVor 3 Tage
    • @MrGTAmodsgerman Selbst wenn das stimmen würde - was es nicht tut, ist es Spam, weil das Klima hier kein Thema ist und themenfremde Beiträge in großer Menge schlicht eine Störung sind. Ihr habt es euch selbst zuzuschreiben, wenn wegen dieser mutwilligen Störungen es immer wahrscheinlicher wird, dass der Ursache die Plattform entzogen wird (Meinungsfreiheit bedeutet nicht, jedem kostenfrei eine Plattform für seine Meinung zur Verfügung stellen zu müssen). Abgesehn davon, dass im Kommentarbereich des verlinkten Videos selbst sehr sachliche Kommentare gelöscht werden und der Videoersteller sogar darauf hinweist, dass er das tun wird.

      Schkep SchkeptikerSchkep SchkeptikerVor 3 Tage
  • Gäb es Lebewesen mit Ich Bewusstsein ohne den Meteoriten der die Dinos ausgerottet hat ?

    Whity BalverinWhity BalverinVor 4 Tage
  • mmhh als ich die Beitrag sah , dachte ich : mensch super Thema ,und das von Lesch .ich bin leider der Meinung das man unmögliches schaffen kann ( siehe Beitrag davor) nur jetzt wurde eine Idee von einen namenhaften Professor zum Tode erklärt, ergo wird keiner es probieren .und wir treten weiter auf der stelle !!!soll das heißen , wir haben keine Möglichkeit mehr für die Raumfahrt die günstig ist ??? das wäre doch unser Untergang , ein planet wie die erde , die mit 6 Milliarden menschen ,so lala klar kommt ... jetzt bei fast 9 hier gebunden ist ?wir müssen raus !!! weil sonst wir als masse menschen zum Problem werden !!! NAHRUNG ;WASSER und SAUERSTOFF.baustoffe und so weiter ...

    liberium iudiciumliberium iudiciumVor 4 Tage
    • mmmhhh ,ich habe beide gelesen und finde die in Ordnung .sollte ich nicht deinen Geschmack getroffen haben : DIE GEDANKEN SIND FREI....

      liberium iudiciumliberium iudiciumVor 2 Tage
    • deine Kommentar ergibt irgendwie keinen sinn! mir kommt es so vor als ob du ohne punkt und Komma schreibst. und du schreibst auch das du dich auf einen anderen Kommentar beziehst, ja auf welchen denn? Vielleicht hättest du es als Kommentar-Antwort schreiben sollen. (dann würde ich vielleicht auch die zusammenhänge verstehen)

      Jonny FlemkeJonny FlemkeVor 3 Tage
  • ich finde die Idee super , nur leider gibt es immer diese typen die alles Tod reden und es kommt nie dazu . ist auch klar ! somit wird es billig und keiner verdient daran Milliarden :) die gier macht uns kaputt und schließt all die Türen ...ausserdem wäre so ein Projekt nur als Gemeinschaft Mensch zu schaffen ... nur die Konflikte nehmen zu und entzweit alles . nee ich glaub das wird nicht mal mein Sohn (7) erleben ... kein GEWINN (sorry ich wollte den Beitrag nicht schlecht machen , nur die Faktensprechen gegen die Idee )

    liberium iudiciumliberium iudiciumVor 4 Tage
  • Und wenn das wirklich klappt dann gibts immer noch Mikrometeoriten die sind extrem klein und schnell. Was wenn so einer das Seil durchtrennt?? Oder ein größerer Meteorit bzw Asteorid kommt.

    Solio521Solio521Vor 4 Tage
  • de-visions.com/detail/video--jaMfMlzm-o.html / Wovor er angst hat? Das er als Blender enttarnt wird! ;-)

    Jakob StarckJakob StarckVor 4 Tage
    • Und wieder Grell, der Betrüger.

      LattesagenLattesagenVor 4 Tage
    • Man fragt sich, was ist mit der Bildung in Deutschland los! Warum zum Teufel sollte man eine Diskussion führen mit Leuten die nicht die Qualifikation für das zu diskutierende Thema haben? Erst die Trolle vom Hutständer, jetzt kommt der Type! Wann soll Herr Lesch eine Diskussion der Form der Erde mit einem Eric Dubay führen? Echt kranke Welt!

      Sascha KSascha KVor 4 Tage
    • @Treponema1pallidum / Keine Ahnung. Aber wo er Recht hat...............................

      Jakob StarckJakob StarckVor 4 Tage
    • Wer ist denn der Witzbold 😂

      Treponema1pallidumTreponema1pallidumVor 4 Tage
  • Ich hab da mal eine frage wie ist es mit einer Magnetschwebebahn ?!

    Opakill1Opakill1Vor 4 Tage
    • Leider absolut unmöglich und ausgeschlossen (Siehe Beginn des Videos). Denn die Strukturen für SO ein System hätten ein hunderttausendfaches an Gewicht bezogen auf ein einfaches Seil, würden eher dem zu Anfang des Videos geschilderten Turm ähneln, als einem "Seil-Aufzug". Jede Art von stationärem "Aufzugs-/Transportsystem" ist von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Es bleibt uns aktuell und wohl auch für die kommenden Jahrzehnte nur der "ballistische" Weg. Ein guter Ansatz ist z.B. das Space-X-System, bei dem das eigentliche "Raumfahrzeug" schon aus etlichen Km Höhe gestartet wird....

      STKOSTKOVor 4 Tage
  • Eine frage an Herr Lesch , ist es möglich die Erde mit Raketentriebwerken aus der Umlaufbahn zu bewegen ? wie in der Serie "The Wandering Earth" ? Mfg

    Thor HackersThor HackersVor 5 Tage
    • ich war zwar nicht gefragt aber mit einem raketentriebwerk das wasser verbrennt könnte es funktionieren ist aber fürs menschliche leben zumindest sinnlos

      manipulierte hostienmanipulierte hostienVor 4 Tage
  • Hallo herr lesch, könnten sie mal ein video über Bevölkerungszahlen oder eventuell theorethisieren wie die menschheit am besten vorgehen sollte. Fände ich mal ein spannendes thema

    RedsnowHDRedsnowHDVor 5 Tage
  • Könnte man den Aufzug nicht mit starken lasern betreiben? Also mit dem "photonendruck" den Aufzug nach oben bewegen?

    Julius SlaviusJulius SlaviusVor 5 Tage
  • Frage/Theorie: Ich weiß, dass ich nicht sterben kann, weil meine Gedanken, welche ich gerade am denken bin, gespeichert werden. Und das nicht gelöscht wird, also denke ich im Hier und Jetzt. Man kann nicht sterben, weil es nicht möglich ist, dass das Bewusstsein einfach verschwindet, ich rede nicht von einem Tag, wo man sich nicht mehr dran erinnern kann, was man getan hat, sondern das die Erinnerungen schließlich alle dableiben, und das ein und der Beweis des unendlichen Seins ist.

    Lig maLig maVor 5 Tage
    • @Lig ma , in den entsprechenden Faden würde Sinn ergeben, ... denke ich ... :-)

      Paul PaulsenPaul PaulsenVor 4 Tage
    • @Paul Paulsen Nein, es ist natürlich ein ganz anderes Thema. Aber wo soll ich mich sonst hinwenden

      Lig maLig maVor 4 Tage
    • ... aha, ... und du möchtest der (fast) runden Welt jetzt mitteilen, dass du gedenkst den angedachten Weltraumaufzug mit der Kraft deiner Erinnerungen antreiben möchtest, da diese nie versiegen oder verlorengingen ? Uiuiuiuiui ...

      Paul PaulsenPaul PaulsenVor 4 Tage
  • Harald Lesch ist kein Wissenschaftler, sondern ein überbezahlter MedienGuru, der von der Regierung, im deutschem Fernsehen, zu Gunsten der Haushaltsabgabe eingesetzt wurde, um dem Volk (welches dieses ignorante Pay-TV widerstandslos bezahlt) die Meinung der Regierung, widerstandslos ein zu pleuen. Nicht anders beim öhmermann oder dem Musikantenstadl - Keine Demokratie, sondern reine Propaganda... Shit - Nothing else

    Doug HDoug HVor 5 Tage
    • @Doug H Die traurigste Antwort ist wohl die Deinige. Du bist auf keinen einzigen Einwand z.B. von mir eingegangen. Wieder nur Behauptungen ohne Beleg oder Spekulationen oder Beleidigungen. Da musst Du Dich nicht wundern, wenn Du mit dieser Art Beiträge niemand erreichst.

      Schkep SchkeptikerSchkep SchkeptikerVor 2 Tage
    • @Doug H Sie haben meine vollste Unterstützung. Bleiben Sie kritisch!

      Jakob StarckJakob StarckVor 3 Tage
    • @Konstanty Borzęcki / Was haben denn hier für einen Proleten? Prolet im negativen Sinne! In Deutschland haben wir das Beste System dieser Welt? Ja, für Schleimscheißer und Speichellecker wie Sie. Wenn Sie meinen, Sie könnten hier so mir nix dir nix beleidigen..............das kann ich besser. Wenn ich ihre Kommentare hier so lese, "dann" sehe ich einen Jammerlappen! Solche Typen wie Sie brauchen doch immer einen Vorbeter, selbst entweder so blöd oder zu faul um zu denken. Nehmen Sie sich Ihren Herrn Lesch, und packen ihn sich in Watte. :-)

      Jakob StarckJakob StarckVor 3 Tage
    • @Doug H man du hast heftig gelitten.. wir haben in deutschland das beste system der welt ja es gibt hier auch probleme aber als maßstab für die ganze welt ist deutschland luxus und das sollte dir bewusst sein.. sei dankbar du jammerlappen.. lesch nr 1 junge in dein face du opfer !

      Konstanty BorzęckiKonstanty BorzęckiVor 3 Tage
    • @Konstanty Borzęcki Dann kauf Dir ne Stoffpuppe von diesem Mann, nehm sie mit nach Hause und kuschel mit ihr zum Einschlafen. Nimm Dir Deinen Lesch und blödel mit ihm herum. Kein Problem damit. Aber wenn Du dann mal erwachsen wirst, könnte es doch irgendwann einmal sein, dass Du etwas Geld, selbst verdienen musst (für Miete, Strom, etc.) und dann plötzlich merken wirst, dass Dir doch alles weg genommen wird, für den Verein, den Du so sehr liebst... Traurig, dass Dich dann keiner mehr durch die Gegend kutschiert und dafür einsteht, dass Du die Schule schwänzt, für etwas völlig "sinnfreihes" :) Happy Hollidays, mein Freund ;)

      Doug HDoug HVor 3 Tage
  • Hmm ich denke das ist einfach noch eine Frage des Materials in Zukunft also kohlenstoffnanorörchen in Verbindung mit synthetischen spinnenseide

    Tyr's GeistTyr's GeistVor 5 Tage
  • Man kann doch einfach die Naturgesetze umschreiben, sodass es keine Gravitation gibt. Funktioniert bestimmt😂😂😂😂

    Peter SteinPeter SteinVor 5 Tage
  • Das Seil würde sich einfach irgendwann um die Erde wickeln, wenn es nicht vorher herunterfällt.

    lollo4711lollo4711Vor 5 Tage
  • Das bringt die Erde aber nicht aus ihrer Kreiselbewegung?! Und wenn das 100e km lange Drahtseil mit seinem Schwung-Gewicht plötzlich runterfällt, ist Japan verschwunden... . Nein, man kann keine Luftschiffe , die mit Vakuum 'gefüllt' sind, ganz einfach durchstarten lassen; weil wir verlernt haben zu kausalisieren und abstrahieren ... . Raumfahrt heute : Hochspezialisierte Neandethaler verwirklichen 100 Jahre alte Utopien.

    Robot PannhardRobot PannhardVor 5 Tage
    • ​@Paul Paulsen Lieber Troll. Auch du wirst den Fortschritt nicht ewig lächerlich machen können. Irgendwann wird der eine odere ander 'Spezialist' ganz ohne zu fragen anfangen zu abstrahieren und kausalisieren - vieleicht auf einem Joint. de-visions.com/detail/video-Lru9etGkhdM.html

      Robot PannhardRobot PannhardVor 3 Tage
    • ... huuuiiiii, ... da ist ja jemand mal richtich verwirrt ! "Nein, man kann keine Luftschiffe , die mit Vakuum 'gefüllt' sind, ganz einfach durchstarten lassen; weil wir verlernt haben zu kausalisieren und abstrahieren ...", seht ihr, liebe Kinder, das kommt dabei raus wenn ihr Begriffe aufschnappt und ohne nach der Bedeutung zu fragen diese einfach anwendet. Darum : Lieber erst mal z.B.Prof. Lesch fragen !

      Paul PaulsenPaul PaulsenVor 4 Tage
  • Die Wirklichkeit und dieser Herr Newton werden massiv überbewertet. Dr Axel Stoll z.B. hat es ganz ohne Aufzug bis zum Aldebaran geschafft (ok, erst nach seinem irdischen Ableben, aber immerhin). mussmanwissen

    5mnz7fg5mnz7fgVor 5 Tage
  • Oder ne raketengausskanone

    WE ARE ONE BRAINWE ARE ONE BRAINVor 5 Tage
  • Ich persönlich stelle mir ja eine parabolische geschwungene (hinreichend) lange Rampe vor , die an einen Berg hinauf (und ein Stückchen weiter) angelehnt wird - sagen wir bis auf eine Höhe von 5000-6000 Metern. Bis zu dieser Höhe könnte ein Weltraumgefährt praktisch magnetisch beschleunigt werden... Erst nachdem (oder kurz bevor) es die Rampe verlässt, würde sein Raketenantrieb zünden. Vorteile: 1) Es hätte schon beim Verlassen der Rampe Geschwindigkeiten von ca 1000 km/h (oder gar mehr - da je höher, auch der Luftwiderstand abnimmt)... 2) wegen Punkt 1 bräuchte es weniger Treibstoff...3) die Baukosten würden nach einer Zeit sich eispielen durch die Ersparnisse an Treibstoff 4) Startabbrüche könnten auf der Rampe noch vollzogen werden - also eine höhere Sicherheit der Raketenstarts 5) Wegen Punkt 1 und Punkt 2 könnte mit entsprechend gleichviel Treibstoff wie heutige Raketen, größere Endgeschwindigkeiten erreicht werden - was bedeutet: lästige und langwierige Swing-By-Manöver könnten entfallen, und das entsprechende Ziel schneller erreicht werden, oder: mitsamt Swing-By-Manövern noch höhere Geschwindigkeiten erreicht werden, die dann geeignet wären, beispielsweise so schnelle Ziele wie Oumuamua einzuholen 6) aus Punkt 5 folgt auch, dass eine bemannte Marsreise kürzer sein könnte, und somit die dazu notwendige Logistik daher einfacher und billiger wäre 7) Die Rampe ist wiederverwendbar und sogar ausbaubar auf höhere Leistungen, ohne dass man sie 'neu bauen müsste' 8) Die Rampe eignet sich dynamisch für verschiedene Aufgaben (ballistische Flüge/Sonden , Stratosphärenflüge etc) ... 9) Die Rampe ließe sich gänzlich umweltfreundlich elektrisch/solar betreiben 10) Wegen Punkt 9 und Punkt 2 wäre sie auf Dauer wohl insgesamt umweltfreundlicher... Selbst wenns Punkte gibt, die dagegen sprächen, gehe ich davon aus, dass diese mit sehr viel weniger Aufwand, als es die Geburt der Raketenraumfahrt erfordert hatte, bewältigbar wären.

    PygmalionFaciebatPygmalionFaciebatVor 5 Tage
    • @bial War mein Eingangsposting wirklich so unklar, oder hast du sehr schlampig gelesen ? Mir ist klar, dass es sehr viel höhere Geschwindigkeiten für ne Erdumlaufbahn braucht (ich rechne da dann lieber in km/s , - das sind im Falle der Erde um die 7,9 km/s ) - während 1000 km/h kaum 300 m/s sind. Mir ist auch total schleierhaft, wieso DU es als sich 'gegenseitig ausschließend' ansiehst: dass man die Rampe UNMÖGLICH am Äquator bauen DARF - um so ja keinen kummulativen Effekt gewinnen zu können - Zitat : 'Da erreicht man MEHR wenn man vom Äquator aus startet, und den Schwung der Erdrotation mitnimmt' (auch dieser Effekt ist mir bekannt -.- ) Wenn ich nicht irre ist der Tschimborasso etwa am Äquator (!!!) , und ist nochdazu ca 6300 Meter hoch (JA mir ist bekannt, dass das immer noch kaum 0,7% der Höhe zum Weltraum ist) - aber nochmal: kummulativ ... diese 0,7 % ... plus die ca 3,5 % (Geschwindigkeit von 300 m/s zu 7,9 km/s) - plus der Äquatorschwung (der übrigens nicht so viel mehr ist, wie du schreibst - sondern - Zitat Wikipedia : " Dadurch verleiht die Erdrotation einer dort startenden Rakete einen horizontalen Geschwindigkeitsbeitrag von 461 m/s (in Richtung Osten).[1] "... welche 5,8 % der Orbitalgeschwindigkeit ausmacht , macht insgesamt alleine schon : 0,7 + 3,5 + 5,8 = 10 % , oder anders gesagt über 40 % effizienter, als NUR mit Äquatorschwung alleine zu arbeiten (leuchtet dir das nun ein ?)... Und ich hab hier schon SEHR großzügig zu DEINEN Gunsten argumentiert... Denn genau genommen, ist der Effekt noch um einiges größer als 10 % ... denn die größte Luftreibung (und somit Treibstoffverbrauch) findet in der Tropossphäre statt (eben da ist ja auch am meisten Luft) - da ist zwar die zigarrenform der Rakete aerodynamisch günstig, TROTZDEM ergibt sich ein nennenswerter Luftwiderstand (Stichwort Max Q - welcher zwar etwa in der Tropopause auftritt - dennoch ist es nicht unerheblich, dass integral BIS in 6300 Meter Höhe NUR mehr mit 48 % des Luftdrucks (und somit Luftreibung) umzugehen ist !))... Da müsst ich jetzt zwar Rechnungen jetzt anstellen, aber allein das kann ich mir als mindestens weitere 5 % Treibstoffersparnis vorstellen )... Und nochmal: auch hier heisst das Zauberwort: kummulativ ... diese 5 % kämen also zu all den oberen Effekten HINZU ... kein 'STATT' , sondern 'AUCH' ... Es war mir in meinem Eingangsposting von ANFANG AN nicht darum gegangen: dass die Rampe 'Raketenantrieb' ersetzt... aus DEMSELBEN Grund schrieb ich im Posting schon im ERSTEN ABSATZ (hast du das wirklich überlesen ?) , dass sobald 'es' die Rampe verlässt, der RAKETENANTRIEB GEZÜNDET WIRD! Es war also von vornherein von mir als ein System aus BEIDEN Komponenten angedacht gewesen, um Raumfahrt noch effizienter bzw kostengünstiger und umweltfreundlicher zu betreiben.

      PygmalionFaciebatPygmalionFaciebatVor 4 Tage
    • Um in eine Erdumlaufbahn zu gelangen muss man eine Geschwindigkeit von mindestens 28500km/h erreichen, da nützt eine Startgeschwindigkeit von 1000km/h von einer Rampe aus nicht wirklich viel. Da erreicht man mehr, wenn man vom Äquator aus startet und Schwung von der Erdrotation mit nimmt. Deshalb werden die Ariane-Raketen von Französisch-Guayana aus gestartet.

      bialbialVor 4 Tage
  • Sonntag 14.07.2019 / 20 Uhr 21 / Außentemperatur 16, 5 Grad. Klimaerwärmung :-)

    Jakob StarckJakob StarckVor 5 Tage
    • @Schkep Schkeptiker Absolut korrekt, besser aknn man auf so ein Geschwurbel wie dem von "Jakob Starck" gar nicht antworten. DANKE dafür !!!

      STKOSTKOVor 4 Tage
    • @Jakob Starck Natürlich. Du musst mal vom Wetter wegkommen und dir das gesamte Bild anschauen.

      LattesagenLattesagenVor 5 Tage
    • @Jakob Starck Ja. Aber aus anderen Gründen als Einzeltemperaturen an bestimmten Tagen. Ist aber nicht Thema des Videos, um das es hier geht. Und ist nicht Thema, um das es Dir eigentlich geht, wie jeder Mitleser anhand Deiner - ich nenne es mal nett _Beiträge_ - ersehen kann.

      Schkep SchkeptikerSchkep SchkeptikerVor 5 Tage
    • @Schkep Schkeptiker Richtig! Deshalb, Klimaerwärmung "menschengemacht"?

      Jakob StarckJakob StarckVor 5 Tage
    • Mittwoch, 26.6.2019, Außentemperatur 38.6 Grad Celsius. Allzeitrekord für Juni in Deutschland. Zig weitere Messtellen haben die höchste Temperatur seit Aufzeichnungsbeginn registriert. Kann als Einzelergebnis aber genauso wenig für / gegen Klimawandel genutzt werden wie Deine Angabe.

      Schkep SchkeptikerSchkep SchkeptikerVor 5 Tage
  • Warum so kompliziert? Man sollte ein Seil vom Mond auf die Erde herabhängen lassen, bis auf ca 500km zur Erdoberfläche mit einer kleinen Station als Spanngewicht dran. Da der Mond die Erde nur 1x pro Monat umkreist und immer mit der gleichen Seite zur Erde gewandt ist, sollte das kein großes Problem sein, zumal das Seil zwischen Mond und Erde kaum was wiegt, oder?

    evolunterevolunterVor 5 Tage
    • Au weia, da hat's jemand echt verstanden..... ;-)) Da der Mond.... die Erde.... umkreist.... : GENAU ! Und wie erstellt man dann bitte die notwendige Bodenstation ??!?!?

      STKOSTKOVor 4 Tage
  • Harald Lesch rede mal über Microfabrikatoren

    Tim WredeTim WredeVor 5 Tage
    • Damit solte es gehen

      Tim WredeTim WredeVor 5 Tage
  • Lesch´s Kosmos= Lesch´s Vermutungen, Lesch´s Meinungen, Lesch´s Halbwahrheiten, Lesch´s Dummheiten!

    Jakob StarckJakob StarckVor 5 Tage
    • @Schkep Schkeptiker Das sind nur Trollskripte. Offenbar hat sich da einer bei der Programmierung vertan :-D Nicht weiter beachtenswert.

      123jogger123123jogger123Vor 5 Tage
    • @Jakob Starck Da sind wir ja froh, dass das Video, um das es hier geht, nicht zur Sendung Leschs Kosmos gehört. Falls daraus in diesem Kanal eine Folge kommt, ist die besonders gekennzeichnet und dauert eine halbe Stunde.

      Schkep SchkeptikerSchkep SchkeptikerVor 5 Tage
    • Ach wie süß, ein kleiner lächerlicher Troll!

      Sascha KSascha KVor 5 Tage
  • So wie es sich herausgestellt hat, dass die Erde "keine" Scheibe ist (der es behauptete hätte beinahe gebrannt), wird es sich herausstellen, dass der Klimawandel "nicht" menschengemacht ist. Kommt Zeit kommt Rat!

    Jakob StarckJakob StarckVor 5 Tage
    • "Kommt Zeit kommt Rat!", ... und die nächste medikamentöse Behandlung, ... wann bist du dran ?

      Paul PaulsenPaul PaulsenVor 4 Tage
    • Geh weg und spam woanders. Tipp: hier geht es um Weltraumaufzüge.

      123jogger123123jogger123Vor 5 Tage
    • @Jakob Starck Spam woanders.

      LattesagenLattesagenVor 5 Tage
    • @Lattesagen Dummkopf :-)

      Jakob StarckJakob StarckVor 5 Tage
    • Spam woanders.

      LattesagenLattesagenVor 5 Tage
  • Lesch´s Kosmos= Lesch´s Vermutungen, Lesch´s Meinungen, Lesch´s Halbwahrheiten, Lesch´s Dummheiten!

    Jakob StarckJakob StarckVor 5 Tage
    • Ist nur ein Skript - nicht weiter beachtenswert :-)

      123jogger123123jogger123Vor 5 Tage
    • Wie Dir vermutlich entgangen ist - das Video, um das es hier geht, ist gar nicht aus der Reihe Leschs Kosmos. Du weißt, wie man das ´ in _Lesch´s_ nennt?

      Schkep SchkeptikerSchkep SchkeptikerVor 5 Tage
  • Seine Selbstverliebtheit ist nicht zu überbieten! Verderbe mir unsere Jugend (Studenten) nicht!

    Jakob StarckJakob StarckVor 5 Tage
    • Ich möchte hier ja keine Namen nennen, aber einige Kommentatoren schaffen das problemlos.

      Schkep SchkeptikerSchkep SchkeptikerVor 5 Tage
  • Lesch der Wissenschaftler (?) für geistige Tiefflieger :-)

    Jakob StarckJakob StarckVor 5 Tage
    • Nein. Deshalb bist Du hier ja auch falsch.

      Schkep SchkeptikerSchkep SchkeptikerVor 5 Tage
  • Lesch´s Kosmos= Lesch´s Vermutungen, Lesch´s Meinungen, Lesch´s Halbwahrheiten, Lesch´s Dummheiten!

    Jakob StarckJakob StarckVor 5 Tage
    • Falsche Behauptungen werden durch Wiederholung nicht wahr. Das Video, um das es hier geht, ist nicht aus der Reihe Leschs Kosmos.

      Schkep SchkeptikerSchkep SchkeptikerVor 5 Tage
  • Ihr könnt Kommentare löschen bis ihr schwarz werdet! Die Wahrheit wird siegen!

    Jakob StarckJakob StarckVor 5 Tage
    • @Terra X Lesch & Co Dann machen "Sie" mal DE-visions klar, das dass Zensur ist. Dürfte Ihnen aber entgegenkommen ;-)

      Jakob StarckJakob StarckVor 3 Tage
    • Wenn man viele Kommentare hintereinander postet, landen sie automatisch im Spam-Ordner. Das liegt an DE-visions, nicht an uns.

      Terra X Lesch & CoTerra X Lesch & CoVor 3 Tage
    • @Nioh 82 :-)

      Jakob StarckJakob StarckVor 5 Tage
    • Und du kannst posten, bis du schwarz wirst. Nimmt niemand ernst und niemanden interessiert es.

      Nioh 82Nioh 82Vor 5 Tage
  • Lesch, der Hörensagen-Wissenschaftler :-)

    Jakob StarckJakob StarckVor 5 Tage
  • Lesch´s Kosmos=Lesch´s Wahrheiten, Lesch´s Meinungen, Leschs´s Vermutungen, Lesch´s Dummheiten :-)

    Jakob StarckJakob StarckVor 5 Tage
    • @Jakob Starck Nur so zur Info. Das Video, um das es _hier_ geht, ist aus der Reihe Terra X Lesch & Co - wenn ein Video aus der Serie Leschs Kosmos hier gebracht wird, ist das extra gekennzeichnet.

      Schkep SchkeptikerSchkep SchkeptikerVor 5 Tage
    • xD

      SoCreatySoCreatyVor 5 Tage
  • Lesch, die "forschende" Gemeinschaft nimmt Sie nicht ernst. Was Sie wissen, wissen Sie vom Hörensagen. Bleiben Sie bei Ihren Leisten!

    Jakob StarckJakob StarckVor 5 Tage
    • @Konstanty Borzęcki :-)

      Jakob StarckJakob StarckVor 4 Tage
    • @Jakob Starck zwei kommentare von dir und ich weiss direckt was für ein gehässiger klugscheisser du bist.. du bist nichtmal den fingernagel von Lesch wert..

      Konstanty BorzęckiKonstanty BorzęckiVor 4 Tage
    • Jakob Starck: _"Lesch, die "forschende" Gemeinschaft nimmt Sie nicht ernst"_ Dazu müsstest Du die forschende Gemeinschaft kennen. Aus Deiner Behauptung ist zu entnehmen, dass Du die nicht kennst.

      Schkep SchkeptikerSchkep SchkeptikerVor 5 Tage
    • @Jakob Starck Nö, Lesch erklärt dir den wissenschaftlichen Konsens. Das könnten auch andere machen. Das würde am Inhalt nichts ändern.

      LattesagenLattesagenVor 5 Tage
    • @Konstanty Borzęcki / Schrieb ich doch ;-) Hörensagen-Wissenschaftler!

      Jakob StarckJakob StarckVor 5 Tage
  • Was wäre, wenn man das Seil im Weltraum hestellen würde, mit Material, dass man durch Asteroidenbergbau gewinnt? Im luftleeren Raum hätte man möglicherweise auch weniger Probleme mit Verunreinigungen---

    Regen InsgesichtRegen InsgesichtVor 5 Tage
    • Zuerst mal muss man all DAS, was dazu nötig ist, ja überhaupt in den Weltraum bringen, und zwar SO, daß es dann auch möglichst autark arbeiten kann. Genau DARUM geht's ja. WIE schafft man denn erst mal DAS ÜBERHAUPT ?!?

      STKOSTKOVor 4 Tage
Der Weltraumaufzug - der einfachste Weg ins All? | Harald Lesch