Björn um Sechs! #4 - Lagerspiel messen! | Philipp Kaess |

Heute beschäftigen wir uns mit Björn mit dem Thema Lagerspiele messen.
Allerdings kommen wir an einer Stelle nicht weiter, was denkt ihr zu der Problematik?
In der Zukunft bekommt ihr als Kanalmitglied wieder mega interessante LIVE Streams.
So könnt ihr Kanalmitglied werden:
de-visions.com/pass/UCH2qEpwlSWYK7fou3UZ4RjAjoin
Ihr wollt immer auf dem neuesten Stand meiner Projekte sein?
📸 Folgt mir auf Instagram:
instagram.com/philippkaess
#Lagerspielmessen
#Philippkaess
#BjörnUm6

Video herunterladen

KOMMENTARE

  • .... könnte es nicht durchaus sein, das dass wirkliche Lagerspiel erst bzw. Mit einen Betriebswarmen motor das wirkliche Maß hat?! Könnt man doch einfach testen in dem man es auf Temp. Bringt. ..

    Turbo PantenTurbo PantenVor Tag
  • Unser Ausbilder hat das mit dem 1/1000mm so erklärt: Wenn man Scheisse zwischen den Fingern zerreibt,was man dann noch riecht ist ein Mü.

    Forrest FunkForrest FunkVor Tag
  • Messt mal bitte spitze auf Spitze. Mit dem granitblock habt ihr eine Fläche, mit der Uhr eine Spitze. Wölbt sich nun die Lagerschale in der Mitte etwas, ergibt die Messung eine höhere Materialdicke

    SpörbiSpörbiVor 3 Tage
  • schaut mal bei subi performance rein,der erklärt das richtig gut

    fragglefraggleVor 4 Tage
  • Subi Performance hat die Erklärung parat, perfekt erklärt und auch logisch.

    A PA PVor 4 Tage
  • Ihr kann euch einen wertvollen Tip geben. Die Krümmung der Grundbohrung endet da wo der Winkel am größten ist. Also an Rand. Die Lagerschale an sich spielt also nicht die Hauptrolle, sondern Material mal Druck an der größten Stelle mal die Krümmung gemessen am Winkel wo die Schale die schwächste Stelle aufweißt. Somit verteilt sich der also Druck nicht gleichmäßig. Unterm Strich, rein mit Messung is nicht sondern viel Theorie. Sorry die exakte Formel fällt mir nicht ein aber ich hoffe mit ein wenig Vorstellungsvermögen habt Ihr eine Richtschnur.

    B.K oneB.K oneVor 5 Tage
  • 😬

    wnnalis cioovwnnalis cioovVor 5 Tage
  • Gewolltes Aqua planing

    Shauka HodanShauka HodanVor 5 Tage
  • ist an der Trennfuge wird als Stauchausnehmung bezeichnet. Und ist da um Schäden zu vermeiden.

    xoobo volaxoobo volaVor 6 Tage
  • Ok die Messuhr kostet das doppelte 179€ im hundertstel zu 357€ im tausendstel Bereich gibt auch welche mit 0,0001 kosten 1100€ (ICH STEHE AUF MESSUHREN😍)

    mixio hilimixio hiliVor 6 Tage
    • Folgt auch meinem Zweitkanal

      wnnalis cioovwnnalis cioovVor 5 Tage
  • Mal bei der Firma carl baguhn in Hamburg fragen die bauen Lagerschalen. Sind zwar für etwas größere Motoren aber ist ein Versuch wert.

    bilias hourbilias hourVor 6 Tage
    • Sollte so etwas nicht normalerweise der Dr. Crazy von Audi in Erfahrung bringen können?

      Shauka HodanShauka HodanVor 5 Tage
  • Mit einem Rohr Mikrometer würde das auch gut gehen. Gibt auch Mikrometer wo man an der festen Seite einen beliebigen Stift einspannen kann. Sind denn die Auflageflächen sauber eben? Wären die ballig würde sich ja der Innen Ø wölben und dadurch größer werden.

    Don HillerDon HillerVor 6 Tage
    • Ob Björn noch wegen Marcos Golf sauer ist?😂

      mixio hilimixio hiliVor 6 Tage
  • Gefährliches Halbwissen....

    911Sound911SoundVor 6 Tage
    • Subi Performance hat ein Video dazu gemacht 👍

      xoobo volaxoobo volaVor 6 Tage
  • Gewolltes Aqua planing

    monika laosimonika laosiVor 6 Tage
    • Ob Björn noch wegen Marcos Golf sauer ist?😂

      aola wiliaola wiliVor 5 Tage
  • Hallo Björn. Nimm Mal eine bügelmessschraube mit runden messspitzen und leichter auslösekraft der Kupplung. So hast du Toleranzen beim auflegen der Schale auf die Platte. Wenn die schale nicht 100% glatt aufliegt, misst du diagonal! Und auch der Rand der schalen ist tendenziell dicker wie die Mitte. Das erklärt deinen Fehler.

    p ap aVor 6 Tage
    • Kurz und bündig, mega Video super erklärt, wieder mal fettes Danke an euch! 👍🏻👍🏻👍🏻

      bilias hourbilias hourVor 6 Tage
  • Sprecht vllt. mal mit Leuten von Siemens oder GE. Die haben da Erfahrung (Turbinen)#

    Norbert SchaefersNorbert SchaefersVor 6 Tage
    • Subi Performance hat ein Video dazu gemacht 👍

      aola wiliaola wiliVor 5 Tage
  • an einer Tech.Uni wer der Björn gut auf gehoben, das ist ja Wahnsinn

    Michael WagnerMichael WagnerVor 6 Tage
    • Lagerschale sich das 100stel anpassen. Nur eine Vermutung

      monika laosimonika laosiVor 6 Tage
  • Ich würde die Ursache darin sehen, dass das Verschrauben der Lagerschalen mit ihrem Überstand eben auch eine Reaktionskraft erzeugt, die sich aufgrund der Form der Lagerschale hauptsächlich in der Mitte zwischen den beiden Schrauben aufbaut. Die Reaktionskraft muss dabei zwangsläufig gleich groß sein, wie die eingeleitete Kraft (Zugkraft der Schraube durch anziehen). Die Reaktionskraft baut sich dabei Parallel zur Schraubenkraft in Richtung Pleuelschaft ab und eben auch gegenüberliegend in der Lagerbrücke. Ich gehe stark davon aus, dass sich die Brücke in der Mitte leicht elastisch verformt, "aufbäumt". Sicher kann man das auch messen, wenn man das Pleuel einspannt und auf die Lagerbrücke im verschraubten Zustand misst, einmal mit, einmal ohne Lagerschalen.

    schluesselbund.rdschluesselbund.rdVor 7 Tage
  • Langstrecke, Autobahnpendlerautos, hohe Drehzahlbereiche,ältere Motoren mit hoher Laufleistung, Öltemperaturbereiche.

    aola wiliaola wiliVor 7 Tage
  • ## subi Performance hat die Antwort.##

    Der LangeDer LangeVor 7 Tage
  • Ich hab mal ne "blöde" Frage bezüglich Pleuellagerschalen: Bei BMW sind die Lagerschalen werksseitig farblich codiert, die Codierung steht auf der Kurbelwelle. Will man also die Lager wechseln, muss man erst mal alles zerlegen und kann dann die Lagerschalen bestellen (ca. 25.-€ /Halbschale). Es gibt im Handel aber Lagerschalensätze im Standardmaß (ca. 60.- komplett für alle Schalen)und einige Leute, auch Tuner in spezialisierten Foren, kaufen sich einfach diese Standardsätze und bauen sie ein. Dann wird nach 1000KM ein zusätzlicher Ölwechsel gemacht und fertig. Ist das zu empfehlen oder soll man besser den Aufwand mit den farblich codierten Schalen betreiben? In meinem Fall gehts um einen N54, bei dem die Ölwannendichtung fällig ist und bei dem Wechselvorgang gleich präventiv die Pleuellagerschalen gewechselt werden sollen, wenn der Zugang schon mal frei ist. Oder soll ich die Schalen drin lassen (Laufleisung 150000KM, Stage 1 seit 30000KM). Dnake schon mal!

    Peer TeerPeer TeerVor 7 Tage
    • abträgt

      aola wiliaola wiliVor 7 Tage
  • Ich bin zwar "nur" Feinwerkmechaniker aber ich würde anstatt der Messuhr eine Zwei- Punkt Innenmessschraube nehmen, am besten eine digitale. Wir messen immer im zusammengebautem Zustand, um messungenauigkeiten zu vermeiden.

    Torbi OrbiTorbi OrbiVor 7 Tage
  • Ich bin zwar kein Ingenieur aber könnte mir das so erklären. Beim anziehen der schrauben drückt man ja die lagerschalen zusammen der druck geht nach aussen und da die schwächste Stelle unten am pleuel ist wird sich die lagerschale da Platz machen weil der druck irgendwo ja hin muss. Wie gesagt wurde haben die lagerschalen ja leicht Übermaß. Das könnte man prüfen indem man die pleuelschrauben soweit anzieht das man die lagerschalen nicht mehr drehen kann und dann ne Messuhr drauf halten und mit drehmoment anziehen. Dann sollte man sehen wo sich was hindrückt. Cooles Video 💪💪

    e30 v8e30 v8Vor 7 Tage
  • Der Kollege von Björn schaut aus wie der Vince von Fast an the Furious :D

    Patrick FRANKPatrick FRANKVor 7 Tage
  • Folgt auch meinem Zweitkanal

    BjörnBjörnVor 7 Tage
  • Sollte so etwas nicht normalerweise der Dr. Crazy von Audi in Erfahrung bringen können?

    hool-e-gan[FUZ]hool-e-gan[FUZ]Vor 7 Tage
  • Subi Performance hat ein Video dazu gemacht 👍

    SIckZIp/\llRouNdSIckZIp/\llRouNdVor 7 Tage
  • Ob Björn noch wegen Marcos Golf sauer ist?😂

    Carsten BorchfeldtCarsten BorchfeldtVor 7 Tage
  • Schaut doch mal auf dem Kanal von Subi Performance vorbei. Der hat zu dem Thema auch ein Video gemacht.

    Lehni-bLehni-bVor 7 Tage
  • Kurz und bündig, mega Video super erklärt, wieder mal fettes Danke an euch! 👍🏻👍🏻👍🏻

    Markus EinfaltMarkus EinfaltVor 7 Tage
  • Björn. Sag mal. 2.0 tfsi. Von 270 auf 450 Ps. Serie 5w30. Was sollte nun gefahren werden. Ein 10er ?

    Thorsten_R20plusThorsten_R20plusVor 7 Tage
  • Hat die Lagerschale evtl. Spiel in der Auflagefläche zum Pleuel ? Die Lagerschale ist Halbrund und das Pleuel auch. Wenn ich das reinlege liegt die vielleicht nicht perfekt auf weil die Beiden Radien bzw. Rundungen nicht zueinander passen. Wenn ich das ganze dann Mit Kurbelwelle verbaue habe ich in der Mitte druck und somit kann die Lagerschale sich das 100stel anpassen. Nur eine Vermutung

    Andy988Andy988Vor 7 Tage
    • Wäre mal eine Idee dann beide stellen evtl mit Touchierpaste zu bemalen. Sichtkontrolle beim einlegen von Hand und anschließend an der Kurbelwelle verbauen und nochmal schauen.

      Andy988Andy988Vor 7 Tage
  • schaut mal bei subi performance rein. Video ist gut, ich sage nur Soll-Lagerspiel um die 0,055mm

    Mike WiltshirMike WiltshirVor 7 Tage
  • nimmt doch die toleranz von 220 my von den lageschalen helften ab dann müsste es doch passen

    Manni MasterManni MasterVor 7 Tage
  • Dehnung und Stauchung, um Sie zu berechnen soll mann alle Spannungskräften und Drucken messen oder berechnen aus die Querschnitten von der Pleuel und Lagerschalen. Das ist nicht einfach, ein Mathematiker konnte helfen. Sie ist wie gemessen ungefähr 0,02 mm im bereich der Pleuel-schrauben, die Bohrung wird unrund aber die Pleueldeckel dehnt sich auch, und mehr als der Pleuel.

    AlfaRomeo156SWGTAAlfaRomeo156SWGTAVor 7 Tage
  • Von welcher Firma ist die schwarze Jacke von Philipp?

    X YZX YZVor 7 Tage
    • Hey.....von der Firma levella

      Sebastian GreenSebastian GreenVor 5 Tage
    • Hey.....von der Firma levella

      Sebastian GreenSebastian GreenVor 5 Tage
  • Ich glaube Rolf beantwortet eure Frage selber bei 17:18 also die Lageschale drückt durch die Vorspannung die Grundbohrung minimal auf scheint mir die einzig logische Erklärung man könne es ja mal ausprobieren indem man die Lagerschale mit weniger Vorspannung verbaut also etwas Material an der Kontaktfläche der beiden Lageschalen abträgt

    derlogger2derlogger2Vor 7 Tage
  • Bitte auch ein Video zum Thema Kolbenspiel. Viele Mechaniker nehmen das als Ausrede wenn sie nicht weiter wissen.

    Smok HBSmok HBVor 7 Tage
  • Subie Performance hat ein Antwort Video zur Frage gemacht

    Rene EngelkeRene EngelkeVor 7 Tage
    • Der hat nur die Messuhr meiner Meinung nach falsch platziert undzwar genau da wo am aller wenigsten passiert 😁

      e30 v8e30 v8Vor 7 Tage
    • Das hat er sehr anschaulich erklärt.

      Smok HBSmok HBVor 7 Tage
  • Durch das montieren der Lagerschalen die ja wie auch im Video erklärt wurde mit deutlicher Vorspannung montiert werden, wird die wenn auch vorher runde Bohrung im pleuel oval... Wenn man das pleuel aussen an den trennstellen montiert mit lager und ohne lager misst műsste man das feststellen! Dadurch passt der "errechnete" wert nicht... Wenn auch nur minimal.

    Thomas MathmannThomas MathmannVor 7 Tage
  • Ich bin mir relativ sicher woran es liegt... Da ja ein Lücke zwischen Pleuel und Deckel ist ist der Durchmesser des Pleuels ohne Lagerschalen kleiner als mit Lagerschalen. Ich habe einen genaueren Theoretischen wert berechnet, indem ich mit euren theoretischen Durchmesser (50,635mm) den Umfang berechnet habe und die Lücke zwischen Pleuel und Deckel (0,2 mm) abgezogen habe. Daraus kann man dann wieder den Durchmesser des Pleuels ausrechnen. Dabei kam 50,571 mm heraus. Jetz ist der Durchmesser zwar 0,029 mm kleiner als der Praktisch benötigte Durchmesser aber das liegt vermutlich an der Messungenauigkeit mit der Fühlerlehre. Oder Daran, dass die Lagerschalen Zusammengepresst werden.

    JoschiJoschiVor 7 Tage
  • Also meine Erklärung zum Thema Bohrung wäre: 1.396+1.396+47.775+0.045=50.61 wären die 0.02 weniger die euch fehlen Da ja die Lagerschale außen dünner ist müsste die Bohrung ja kleiner gewählt werden

    Lukas MeissnerLukas MeissnerVor 7 Tage
  • Wer misst, misst Mist! Aber für euer Problem gibts grade nicht Die Lösung! Erstmal müsste sichergestellt sein, das der ganze Messaufbau (Messmittel,Methode,Temp, etc) korrekt und reproduzierbar ist! ---> Falls es nicht an der Messung liegt, gäbe es auch mehrere mechanische Gründe, oder besser gesagt Gesetze dazu! Hatte dasselbe Problem beim festlegen von Lagertoleranzen an einer Eiegenmediumgelagerten Pumpe mit Kohlestofflagern und Vorspannringen! Und dazu muss ich jetzt mal sagen, das es kein "rundes Loch" gibt und auch keine "runden Wellen" und sich da gerne mal Fehlüberlegungen einschleichen, weil man von falschen Grundvoraussetzungen ausgeht! Auch Verformungen innerhalb der Bauteile bei Montage (weil eben nichts 100% rund oder Formstabil ist) und damit verändertem Realwert zu errechnetem/gewollten Theoriewert ist zu rechnen.

    KelevraKelevraVor 7 Tage
    • Meine Frage dazu wäre, wie das Spiel ist, wenn sich alles mal eingelaufen und gesetzt hat?

      KelevraKelevraVor 7 Tage
  • Servus zusammen, Wir stellen bei uns in der Firma Biegeteile her. Wir hatten die unterschiedlichsten Probleme! Meistens ist es die gesteckte Länge die nicht immer genau passt -Ein 35mm Durchmesser hat einen Umfang von der Gestreckte Länge von 109,9mm Wenn die Gestreckte Länge nur um 0,05 mm lange ist habe wir ein Durchmesser von 35,015mm Dies hat bei uns öfters mal für Ratlosigkeit gesorgt! Den wenn Material gebogen wird dehnt es sich etwas, auch wenn es nicht viel ist! Schaue euch echt gerne zu macht weiter so! Grüße Alex

    AlexAlexVor 7 Tage
  • Sehr informativ. Danke😏

    Sandra SSandra SVor 7 Tage
  • Müsste man nicht in der Theorie die Lagerschale einkürzen wenn man das , ich nenne es jetzt mal, Pleuelloch verkleinert? Dann würde die ja das ganze nicht mehr weiten...

    Björn KundeBjörn KundeVor 7 Tage
  • Eine Frage, ich habe auf meinem BMW B58 Kolben kleine Punkt-artige Funken Einschläge Kolben sieht blank und sauber aus jedoch sind diese kleinen Kratzer zu sehen. Woran liegt das ? Klopfen durch zuviel Frühzündung? Getankt wird ausschließlich Aral 102

    Felix KFelix KVor 7 Tage
  • Währe es denn möglich die Länge der gesamten Pleuelstange im gespannten und umgespannten zu vergleichen?

    Simon HiebingSimon HiebingVor 8 Tage
  • Beim Hersteller nachfragen? Oder Rheinmetall Automotive.

    vfiftyvfiftyVor 8 Tage
  • Können wir mal kurz festhalten und würdigen, wie sauber und aufgeräumt Björns Werkstatt ist.

    bigschneckebigschneckeVor 8 Tage
  • Vielleicht nimmt man zum errechnen der Bohrung den am Rand gemessenen Wert, der Lagerschale ?!

    Dave DugDave DugVor 8 Tage
  • Wann gibts wieder ein limo video

    Alexander NustererAlexander NustererVor 8 Tage
  • Das Gesamte ist immer mehr als die Summe seiner Teile!

    Thorsten S.Thorsten S.Vor 8 Tage
  • Besser als Netflix. Übrigens gibt es keinen schwarzen Granit 🤫

    Kevin DittrichKevin DittrichVor 8 Tage
  • Ich nehme mal an ihr habt hier Verbundlagerschalen, diese werden ja beim Einbau gespannt sprich sie biegen sich etwas um ihre Biegeneutrale die eher innen liegt und sich somit die Schale im Äusseren Durchmesser dehnt als innen Staucht damit wird sie dünner. Damit man dies genau rechnen kann braucht man ein ordentliches Datenblatt zu den Teilen!

    Nix BekanntNix BekanntVor 8 Tage
  • ein 20-Minuten Video, nur um Erklärung der Lagerspiele, EPIC ! =)

    No NameNo NameVor 8 Tage
  • Wann ist den die neue Website von BP-Motorentechnick fertig ? Wäre cool wenn sie so aufgebaut würde das man seinen Motor auswählen kann und dann die arbeiten auswählen kann die man gemacht haben möchte Damit man sich auch preislich mal Gedanken über die arbeiten machen kann Lg vom Bodensee

    Lakeside MotorcyclesLakeside MotorcyclesVor 8 Tage
  • Feier die Sachen mit Björn so hart. Super interessant die Motoren Geschichten. Danke an euch, die sich die Mühe für uns machen. Freue mich über jedes neue tech Video.

    TÖMÖLÖ TömölöTÖMÖLÖ TömölöVor 8 Tage
  • Ein Video über oil im Verhältnis zu Motorleistung sprich 105ps würde man 5w30 empfehlen oder so

    patrick zabelpatrick zabelVor 8 Tage
    • Die Aussage ist Müll, wenn die Viskosität proportional zur Motorleistung stände, dann müsste die Limo mit Getriebeöl laufen 😂

      mino71mino71Vor 8 Tage
  • Ohne dass ihr das Subito mit dem endmaßkasten einstellt wird das Ergebnis niemals passen.

    TTSTTSVor 8 Tage
    • muss nicht zwingend passen

      Maschinen BauMaschinen BauVor 7 Tage
  • RS4 LIMOOOOOOOOOO

    Tark TuttTark TuttVor 8 Tage
  • moin. ich würde behaupten da die schrauben nicht parallel sind sondern konisch verlaufen, staucht sich der deckel minimal nach oben, da die kräfte der verschraubung "zusammenziehen" (also zwischen den beiden schrauben) wirkt. oder täuscht dass dass die schrauben nicht parallel sind? ist das verhalten bei anderen pleul auch so ?

    tschobbantschobbanVor 8 Tage
  • Hervorragender+detailreicher Beitrag von euch....Klasse! Einen Vorschlag, aus eigener beruflicher Erfahrung, für das schnellere, präzise Messen des Aussenrunddurchmessers hätte ich. Diese neue 1/1000mm Meßuhr passt in ein, ähnlich aussehend wie die Messschraube, sogenanntes Cordameter (Fa. Cordt...Maß über Prüfstein(e) aufs Tausendel 'nullen', dann spreizen/schließen einfach mit leichter Federkraft über'n Daumendruck). Dieses Grundmessinstrument ist natürlich im Durchmesser variabel einstellbar, nicht gerade günstig, erleichtert jedoch euren Arbeitsalltag enorm. Kann ich euch nur wärmstens empfehlen. Macht weiter so. Viele Grüße

    Dirk WeicheltDirk WeicheltVor 8 Tage
  • Kann es sein, das sich eurer Pleuel durch die Temp. sich schneller ausdehnt als die Kurberlwelle?

    Atze P.Atze P.Vor 8 Tage
  • vllt ist die spitze der messuhr zu flach. die lagerschale ist ja rund, die messuhr sieht aus als ob sie für flache dinge gebaut wurde. ich kann mir vorstellen, dass die spitze der messuhr links und rechts auf der rundung aufliegt und unter der spitze der messuhr ein kleiner holraum bleibt, den ihr nicht messen könnt.

    Guy__JoeGuy__JoeVor 8 Tage
  • Wie ist es wenn man im 1000stel Bereich Mist. Muss man das nicht im klimatisierten Raum messen. Wegen Umgebung Temperatur?

    Gulpii ramsaierGulpii ramsaierVor 8 Tage
  • Ich hab erst 7 min gesehen und mehr gelernt als in der Berufs- und Meisterausbildung... ...weiß grad nich ob ich lachen oder heulen soll!

    Steve ThomasSteve ThomasVor 8 Tage
  • Sehr informativ, bin mal gespannt ob Björn zu seiner Antwort kommt.

    Mathias SchillingMathias SchillingVor 8 Tage
  • Moin Jungs, ich könnte mir vorstellen dass der Stahlrücken vom Pleullger eine höhere Härte hat als das Pleul selbst, wenn man jetzt die Schale staucht/presst geht die Energie ins Pleul über und drückt das Pleul auseinander, der Stahlrücken vom Pleullger selbst behält weitestgehend seine Form. Wenn ihr die Möglichkeit habt misst mal die Oberflächen Härte von den beiden Oberflächen. Ich komm bei euch mal vorbei und schenke euch nen vernünftigen Taschenrechner 😋 schöne Grüße aus Dortmund 😉

    Dennis SauerDennis SauerVor 8 Tage
  • Ich bin KEIN Experte und würde es erstmal auf die elastischen Eigenschaften des Metalls schieben. Wobei ich denke dass die Lagerschalen elastischer sind und sich mehr verformen lassen aufgrund das dichteren Gefüges. Wie bei Federstahl übertrieben gesagt. Ein Pleul oder Schmiedepleul ist da eher gröber und poröser von der Stuktur und verformt sich kaum. Aber das ist nur eine vermutung.

    TheSteyrAUGTheSteyrAUGVor 8 Tage
Björn um Sechs! #4 - Lagerspiel messen! | Philipp Kaess |