Aufbau und Funktionsweise eines Laserdruckers

www.schwenkeuebersetzungen.de
In diesem Video werden die Hauptbestandteile eines Laserdruckers und ihre Funktion vorgestellt.

Video herunterladen

KOMMENTARE

  • Mein Video für die 1+ in Physik.

    JNGJNGVor Monat
  • Coronadraht, lol

    Felix NachnameFelix NachnameVor Monat
  • Und wie funktionieren Farben?

    AndreMwGerAndreMwGerVor Monat
  • Schade, kein Untertitel :((

    Damaris PfrommDamaris PfrommVor 2 Monate
  • 0:48 Wer kennt ihn nicht.. Der Corona draht

    AmericanDonutSsAmericanDonutSsVor 3 Monate
    • Cathrac genau ich so auch xD

      DaAahDaAahVor 2 Monate
    • hahaha sameee

      sarahsphisarahsphiVor 3 Monate
    • Ja! Ich hab mich auch gefragt, wieso interessiert mich plötzlich, wie mein Drucker funktioniert?! Als ich Corona hörte, wie DAUERND eigentlich heutzutage, wars klar. xD

      CathracCathracVor 3 Monate
  • Alle aus der Klasse 8e von der Edith Stein Schule liket diesen Kommentar

    araflo. hdaraflo. hdVor 3 Monate
  • Erstaunlich das Laserdrucker so preiswert sind.

    Max MustermannMax MustermannVor 3 Monate
  • Wer entwickelt so etwas 🤯

    thinkBIGthinkBIGVor 3 Monate
  • Super Video und super erklärt. Ich habe alles ganz einfach verstanden. Hatte Freitag eine Präsentation und dank dir ist die gut verlaufen. Danke schön

    HK61HK61Vor 4 Monate
  • Bravo c'est clair simple et efficace. les légendes en langue allemande ne sont même pas un handicap pour la compréhension. Merci beaucoup !Bravo es ist klar, einfach und effektiv. Die Legenden in deutscher Sprache sind nicht einmal ein Handicap für das Verständnis. Vielen Dank !

    Laurent ChevallierLaurent ChevallierVor 7 Monate
  • Wahnsinn was für eine komplexe Technik für so wenig Geld...Ich staune dass diese Technik so reibungslos funktioniert... Wer hat den Laserdrucker eigentlich erfunden? Danke für das Video.

    Beat NiederhauserBeat NiederhauserVor year
  • Strom fließt, Spannung liegt an ;)

    Ober BayerOber BayerVor year
  • womit macht ihr eure animationen welches programm?

    ItsMeItsMeVor year
    • Carrara 8.5 Pro

      Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor year
  • Mh warum aber ist das Papier höher statisch negativ geladen?

    Roven 77Roven 77Vor year
  • Danke für diese gute Erklärung. Hoffentlich schaffe ich meine Werkstoffe Klausur :D

    Slowmotion BeatSlowmotion BeatVor year
  • Danke, endlich versteh ich das Ding 😀

    Lukas PoschLukas PoschVor year
  • Langweilig

    Avni HyseniAvni HyseniVor 3 years
  • cool hätte ich nicht gedacht. Danke für das Video. Sehr Aufklärend😀

    Gökmen TekGökmen TekVor 3 years
  • Wow das hätte ich nicht gedacht wie etwas so profanes, täglich genutztes so kompliziert und ausgeklügelt sein kann !

    FunhubbleFunhubbleVor 3 years
    • Tja, so kann's gehen :)

      Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 3 years
  • Irgendwie komm ich total durcheinander, weil es sich teilweise von meinem Schulbuch unterscheidet. :-( Die Trommel ist darin positiv geladen. Die Tonerpartikel sind gleich wie die Halbleiterschicht geladen und setzen sich somit auf den belichteten Bereichen ab. Wie kommen diese Unterschiede? Freue mich sehr über eine Antwort, muss nämlich ein Referat darüber halten

    Melissa RoeckMelissa RoeckVor 3 years
    • Gökmen Tek eben können diese beiden Ladungen auch vertauscht sein, nur dann konsequent durch den ganzen Vorgang habe meine 15 Punkte dafür schon bekommem 😀

      Melissa RoeckMelissa RoeckVor 3 years
    • Melissa Roeck Die Trommel wir elektronisch geladen. Das heißt die Oberfläche wird negativ geladen. Da die Tonerpartikel positiv geladen sind zieht das negative das positive an und haftet an ihnen. Das Papier wird inzwischen auch elektronisch geladen und die Partikel können sich an das Papier anheften. hoffe das klärt dich auf

      Gökmen TekGökmen TekVor 3 years
  • weshalb genau wäre es ungünstig, wenn sich die laserdiode bewegt? man hat den spiegel da ja nicht ohne grund angebracht, denk ich mal

    Tomate Granate.-.Tomate Granate.-.Vor 3 years
    • Das ist auch wahr :) / Danke für den Hinweis!

      Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 3 years
    • Es würde den Prozess vorallem extrem verlangsamen ;)

      josjosVor 3 years
    • +Thomas Schwenke danke :)

      Tomate Granate.-.Tomate Granate.-.Vor 3 years
    • Sonst bräuchte man doch einen Schlitten wie beim Tintenstrahldrucker. Würde wahrscheinlich dann einfach etwas komplizierter werden und schneller kaputt gehen :)

      Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 3 years
  • Wahnsinn, was für ein technischer Aufwand, im vergleich zum Tröpfenverteilendem Tintenstrahldrucker

    MMcMichael -MMcMichael -Vor 3 years
    • ach du hast ka aber bist ja auch kein informatiker

      Ricardo FernandesRicardo FernandesVor 2 years
  • in der entwicklereinheit..was hat er gesagt ? Gehäuse Und? in dem... Irgendwas mit Partikel..untergebracht sind (ca.0:28)

    CamouflageITNBCamouflageITNBVor 4 years
    • @Jonny Krawatte Es hat sich auch mal irgendwer die Mühe gemacht den gesamten Text als Kommentare zu posten; vor sieben Jahren. Das hat unser Held oben vor drei Jahren nur wohl übersehen.

      Steffen SwobodaSteffen SwobodaVor 8 Monate
    • @Jonny Krawatte 🤣

      xX12VincEXxxX12VincEXxVor year
    • Tonerpartikel. Ich hoffe ich konnte noch rechtzeitig antworten.

      Jonny KrawatteJonny KrawatteVor year
    • +was weiß ich bitte schnell antworten ,brauch das für präsentation

      CamouflageITNBCamouflageITNBVor 4 years
  • Zwei Tage vor der Prüfung doch noch kapiert, vielen Dank Hr. Schwenke!

    Eric FackelEric FackelVor 5 years
  • woo hab mich schon seit Ewigkeiten gefragt wie das funktioniert. Tintenstrahldrucker erklären sich ja noch halbwegs von selbst. Endlich verstanden. Auf deinem Kanal lernt man mehr als in der Schule! Top!

    marcthemarcmarcthemarcVor 6 years
    • "Mehr" vielleicht nicht, aber zumindest einfacher :) / Herzlichen Dank für deinen Kommentar! :)

      Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 6 years
  • Einfach Top, Herr Schwenke!

    Sarmilan Sri RamananSarmilan Sri RamananVor 6 years
    • Merci :)

      Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 6 years
  • ist das das negativ-negativ-verfahren?

    wollicious wowollicious woVor 6 years
  • Tinte für Farbdruck, Laser für Schwarz-Weiß-Druck ... außer man hat das Geld für einen Farblaserdrucker :)

    Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 6 years
  • Sehr hilfreich dieses Video! Danke Herr Schwenke, wo würden sie die Vorteile eines Laserdruckers im Vergleich zu einem Tintenstrahldrucker sehen? Mein persönlicher Favorit ist ganz klar der Laserdrucker, da er einfach viel langlebiger ist und er nicht so viel Pflege braucht. Wen es interessiert hier ein super Vergleich >> bit.ly\GZUAjg

    fotoposter druckfotoposter druckVor 6 years
  • Nach genau dem gleichen Prinzip, nur wird hier nicht nur schwarzer Toner verwendet, sondern auch gelber, roter etc.

    Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 7 years
  • Danke für deinen Kommentar und viel Erfolg!

    Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 7 years
  • Auch von mir ein Dankeschön für die Erklärung. So kann ich mir rasch ein Blockschaltbild und die Erklärungen dazu innert 10min erarbeiten. :) Weiter so!

    dominoc5dominoc5Vor 7 years
  • Danke :)

    Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 7 years
  • Ja richtig ... das ist quasi wie beim äußeren Photoeffekt ... und dadurch, dass die Bildrolle ein Isolator ist, verteilen sich die übrigen Elektronen nicht auf der Bildrolle.

    TheLOLon10TheLOLon10Vor 7 years
  • Ich danke auch für deinen Kommentar :)

    Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 7 years
  • Bitte :)

    Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 7 years
  • Nichts zu danken :)

    Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 7 years
  • Beste Erklärung auf DE-visions ;) Danke...hilft mir für mein Referat

    Tim SchererTim SchererVor 7 years
  • Wunderbar, dann bringt das ja etwas.

    Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 7 years
  • tolles video, hat mir echt weitergeholfen!

    Jenny NiixJenny NiixVor 7 years
  • Hier der Text (Teil 6): Im letzten Schritt müssen die, immer noch lose auf dem Papier liegenden Tonerpartikel, an das Papier gebunden werden. Dies übernimmt die Fixiereinheit, die aus zwei Walzen besteht. Die obere der beiden Walzen besitzt im inneren einen Heizdraht, der die Walze aufheizt. Die auf dem Papier befindlichen Tonerpartikel werden dann durch Druck und Hitze auf das Papier gepresst, sodass sich die Tonerpartikel nicht mehr vom Papier loslösen lassen. Vielen Dank für das Video!!!

    Michael MovchinMichael MovchinVor 8 years
  • Hier der Text (Teil 5): Die Tonerpartikel, also das, was später auf dem Papier schwarz ist, sind positiv geladen. Diese werden somit von den Bereichen der Bildtrommel angezogen, die negativ geladen sind. Das Papier wurde währenddessen ebenso elektrostatisch geladen, nur ist dessen elektrostatische Ladung weitaus höher, als die der Bildtrommel. Aus diesem Grund werden die Tonerpartikel nun von dem negativ geladenen Papier angezogen.

    Michael MovchinMichael MovchinVor 8 years
    • ok, ich glaube ich habs verstanden, es funktioniert andersherum, die Stellen die nicht das Druckmotiv sind werden vom Laser getroffen. Oder??

      Janniksein youtubeJanniksein youtubeVor 7 Monate
    • ich dachte vorher werden die Stellen, auf die die Toner-Partikel kommen vom Laser entladen? Wie funktioniert es dann, dass an den immer noch Negativ geladenen Stellen die Tonerpartikel hängen bleiben? Oder werden die Stellen vom Laser bestrahlt welche nicht bedruckt werden?

      Janniksein youtubeJanniksein youtubeVor 7 Monate
  • Hier der Text (Teil 4): Da die Laserdiode selbst nicht bewegt wird, ist im Laserdrucker ein drehbarer, hexagonaler Spiegel angebracht, der den Laserstahl auf der gewünschten Stelle auf der Bildtrommel positionieren soll. Trifft nun der Laserstahl auf die Bildtrommel, so werden die Stellen entladen, die vom Laserlicht getroffen wurden. Somit sind nur noch die Stellen der Bildtrommel negativ geladen, die nicht dem Laserlicht ausgesetzt wurden.

    Michael MovchinMichael MovchinVor 8 years
  • Hier der Text: (Teil 3) Diese Elektronen haften sich nun an die Bildtrommel, sodass die Oberfläche dieser Bildtrommel negativ geladen ist. Danach dreht sich die Bildtrommel, damit jeder einzelne Bereich, also schlichtweg die gesamte Bildtrommel negativ geladen wird. Hiernach kommt unsere Laserdiode ins Spiel.

    Michael MovchinMichael MovchinVor 8 years
  • Hier der Text: (Teil 2) Aber schauen wir uns nun mal genauer an, was hier passiert: Im ersten Schritt wird die Bildtrommel elektrostatisch aufgeladen. Dies geschieht mit Hilfe des Korona-Drahts. Eine sehr hohe Spannung durchfließt diesen schmalen Draht, wodurch es zu einer Ionisierung der umliegenden Luft kommt. Im unseren Fall bilden sich negativ geladene Ionen, also Atome, die mehr Elektronen als Protonen besitzen.

    Michael MovchinMichael MovchinVor 8 years
  • Hier der Text: (Teil 1) Hier sieht man den inneren Grundaufbau eines Laserdruckers. Das Papier wurde bereits durch eine Walze an die vorhergesehene Position befördert. Der Korona-Draht befindet sich direkt neben der Bildtrommel. Zudem befindet sich im Laserdrucker eine sogenannte Entwicklereinheit. Diese beinhaltet unter anderem ein Gehäuse, indem die Tonerpartikel untergebracht sind, sowie eine Transferwalze. Des Weiteren besitzt jeder Laserdrucker eine Fixiereinheit und eine Laserdiode.

    Michael MovchinMichael MovchinVor 8 years
  • Die Töhnerpahtikel

    frickenbrumsenbrasenfrickenbrumsenbrasenVor 8 years
  • Danke für das Video, habe mir jetzt erst einen Farblaser zugelegt und hatte keinen Schimmer wie das Ding funzt !!!

    FunhubbleFunhubbleVor 8 years
  • Das hat mir mein Schulreferat gerettet danke!

    Kevin WeissertKevin WeissertVor 9 years
  • schönes video. nur sollte der sprecher noch an seiner sprechweise arbeiten. denn würde ich länger zuhören müssen als drei minuten würde ich die krise kriegen... es ist einfach zu gewollt zu viel zu falsch betont...

    Rafael MaurerRafael MaurerVor 9 years
  • @Nikaoneal Sei froh, dass es überhaupt so etwas im Internet gibt....

    Alexander MüllerAlexander MüllerVor 9 years
  • ja aber anderenfalls hätte man ja ein negativ Bild, bei dem dann alles schwarz wäre was der Laser auf der Trommel nicht beschießt. Man ist auf jedenfall auf der sichereren Seite wenn man sagt dass das Tonerpulver nur dort haften bleibt, wo der Laser hinstrahlt. So bekam ich zumind. volle Punktezahl vorgestern bei einer österreichischen Informationstechnologne Prüfung am wifi das Video hat mir trotzdem sehr geholfen :), vorallem als ich den Korona Draht erwähnte hams nur so gschaut ,)

    GrashekGrashekVor 10 years
  • @yeah5312 Danke für deinen Beitrag. Es ist so, wie von dir beschrieben, möglich oder wie oben im Video. Beide sind möglich.

    Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 10 years
  • Vorsicht! Ab 2:00 ist das Video falsch. Es ist genau umgekehrt, wie hier beschrieben. Es werden die Stellen am Ende schwarz gedruckt, die der Laser beschießt, nicht die, wie im Video beschrieben, die er nicht beschießt. Sprichder Toner ist ebenfalls negativ geladen und haftet nur an den Stellen der Trommel die entladen wurden, alle anderen Bereiche der Trommel stossen den Toner!

    GrashekGrashekVor 10 years
    • Ist das Papier dann positiv geladen?:)

      Greta G.Greta G.Vor 3 years
  • danke fürs video! wenn du bildtrommel eine umdrehung gemacht hat, gibt es dann noch einen schritt bevor sie wieder vollständig negativ aufgeladen wird (schritt 1)? suche außerdem ein video in der art zur farblaserdruckerarbeitsweise.

    rx7hererx7hereVor 10 years
  • Funktioniert ja ähnlich wie eine Druckmaschine in einer Druckerei nur mit Atomen/Ionen. Dort ist ja die farbe unterschiedlich fetthaltig und haftet deshalb nur an bestimmten stellen. So irgendwas war das

    the|Gamerthe|GamerVor 10 years
  • Hallo, danke für deinen Kommentar und die lieben Worte. Es gibt zahlreiche Programme, die hierfür geeignet sind: Blender, 3dsMax, Carrara, Softimage Eine solche 3D-Animation benötigt für die Fertigstellung ca. 1-2 Woche - je nach Erfahrung des Produzenten. Herzliche Grüße

    Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 10 years
  • Echt super und leicht verständlich, aber wie schafft man es so gute 3D Animationen zu machen und wie lange dauert es?

    YIBAMYYIBAMYVor 10 years
  • Hallo, leider kann ich damit (noch) nicht dienen. Dennoch viel Glück und Erfolg bei der Präsentation. Herzliche Grüße

    Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 10 years
  • hallo translationandmore hast du vielleicht ein ähnliches video mit den tintenstrahldrucker?bräuchte es für eine präsentation

    Raffaele VenezianoRaffaele VenezianoVor 10 years
  • Hallo, wie gesagt: Das ist nicht falsch, aber so wie oben im Video dargestellt geht es eben auch. Herzliche Grüße

    Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 10 years
  • Hallo, ich danke dir vielmals für einen Beitrag. Meines Wissens geht es so wie du es darstellst, aber auch so, wie es im Video dargestellt ist. Würdest du mir deine Quelle mitteilen? Evtl. ein Buch, in dem dieses explizit dargestellt wird. Herzliche Grüße

    Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 10 years
  • Hallo, hat alles geklappt? Herzliche Grüße

    Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 10 years
  • Danke schön :-)

    Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 11 years
  • Vielen Dank. Das freut mich.

    Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 11 years
  • Sehr gute Erklärung

    a65ftra65ftrVor 11 years
  • Danke ;-)

    Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 11 years
  • Danke. Sehr schön, dass es dir bei deinem Referat hilft.

    Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 11 years
  • Das freut mich sehr :-) Viele Grüße

    Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 11 years
  • Danke schön :-)

    Thomas SchwenkeThomas SchwenkeVor 11 years
Aufbau und Funktionsweise eines Laserdruckers